159160161162163164165166167168169

Bild

Band und Slayer-Fans trauern

Im Alter von 49 Jahren ist das Gründungsmitglied von Slayer an Leberversagen gestroben. Bereits im Jahr 2011 wurde bei dem Gittaristen nekrotisierende Fasziitis diagnostiziert, wahrscheinlich ausgelöst durch einen Spinnenbiss. Auf der Facebook Page schrieb die Band Folgendes:
Slayer is devastated to inform that their bandmate and brother, Jeff Hanneman, passed away at about 11AM this morning near his Southern California home. Hanneman was in an area hospital when he suffered liver failure. He is survived by his wife Kathy, his sister Kathy and his brothers Michael and Larry, and will be sorely missed.
Our Brother Jeff Hanneman, May He Rest In Peace (1964 - 2013)

Er war der primäre Autor von Songs wie Angel of Death und Raining Blood. Ersteren kann man sich hier nochmal ansehen, Rock in Peace, Jeff!!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Jeff Hanneman, Slayer

Bild

Neues Material nach 10 Jahren!

Fleetwood Mac melden sich nach 10 Jahren mit neuem Material ins Musikgeschäft zurück!

"Extended Play" heißt die Cd, auf der vier neue Songs zu hören sind, "Sad Angel", "It Takes Time", "Miss Fantasy" und "Without You" heißen sie. Auf iTunes gibt's die Platte jetzt exklusiv zu kaufen! Zuletzt erschien 2003 die Studio-Ep "Say You WIll", seitdem war es ruhiger geworden um die Band. Zurzeit tourt die Band, vor allem mit ihrem alten und beliebten Musik-Material, durch die USA. Termine in Deutschland gibt es bisher drei, die ihr wie immer in unseren Gigs findet.

Bald hoffentlich viel viel mehr davon!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Fleetwood Mac, Extended Play

Bild

Der Frontmann von Wolfmother kündigt das Ende der Band an

Nach langem Hin und Her hat man nun endlich Klarheit darüber, was aus der australischen Rockband Wolfmother um Sänger und Gründungsmitglied Andrew Stockdale werden soll. Nachdem Stockdale im März behauptete, er habe keine Lust das neue Album der Band unter deren Namen Wolfmother zu veröffentlichen, oder unter diesem weiterhin Konzerte zu spielen, war lange nicht klar, was das zu bedeuten habe.
Nun ist es offiziell: Andrew Stockdale wird künftig auch nur noch unter seinem eigenen Namen auftreten und Songs veröffentlichen. Diese Entscheidung könnte auch mit dem ständigen Wechsel der Bandmitglieder in den letzten Jahren zu tun haben. So ist der Name Wolfmother dem ehemaligen Gründungsmitglied Chris Ross zuzuschreiben. Stockdale war die einzige Konstante der Band, die seit Gründung dabei ist. So wird das kommende geplante Wolfmother Album, das erste Stockdale-Soloalbum werden. Keep Moving heißt es und soll am 10. Juni 2013 erscheinen. Zur Begleitband werden vorerst Stockdales Noch- Bandmitglieder Ian Peres, Hamish Rosser und Vin Steele degradiert. Sie spielen ebenfalls im Video zum vorab veröffentlichten Song Long Way To Go mit. Doch Wechsel hin oder her, Wolmother ja oder nein, dem rockigen Sound bleibt Stockdale treu. Hört selbst:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Andrew Stockdale, Wolfmother, Soloalbum

Bild

Auch in Deutschland!

One Of Us Is The Killer heißt das neue Album der Band The Dillinger Escape Plan aus New Jersey. Hört man sich die Musik der Amerikaner an, könnte man tatsächlich auf Assoziationen mit Mord und Totschlag kommen. Das Genre in dem sich die Band bewegt wird oft als Mathcore bezeichnet, obwohl Chaoscore auch sehr passend erscheint. Was jedoch beim hören der einzelnen Songs auffällt, ist, dass die Jungs immer wieder versuchen die Grenzen des Genres neu auszuloten, was eine genaue Einordnung schwierig macht. Fest steht, wer aber Metalfanatiker ist und mal so richtig abspacken will, sollte sich ein Konzert der Band nicht entgehen lassen! Die Termine gibts in unseren Gigs und Nackenschmerzen sind garantiert!!

Hier kann man sich noch den neuen Song Prancer anhören, der auf dem am 14. Mai erscheinenden Album zu finden ist!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Tour, Chaoscore, Mathcore, The Dillinger Escape Plan

Bild

Die Punkrocker bringen Doppelalbum heraus

Sie gehören laut Bob Geldorf mit zu den einflussreichsten Punk-Bands der 70er-Jahre. Neben den Sex Pistols und den Ramones sind das The Saints aus Australien. 1974 gegründet, wird die Band seit dem als Vorreiter des Punkrock betrachtet. King Of The Sun heißt nun das neueste Werk der Saints um Sänger Chris Bailey. In Australien wurde es bereits 2012 zur Reunion-Tour veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Doppelalbum mit sowohl den Klassikern der Band wie Ghost Ships oder All Fools Day als auch neuen Songs.
Stilistisch orientiert sich das Album mehr an den Folkrock der USA als an rebellischen Punk. Doch schaffen The Saints auf ihrem aktuellen Album eine Symbiose aus ihrem neueren melodischeren Stil und dem Rock der 70er- und 80er-Jahre.
Hier könnt ihr euch jetzt die erste Single des gleichnamigen Albums King Of The Sun anschauen und anhören.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

The Saints, King Of The Sun

Bild

Der Song Up in the Air in bewegten Bildern

Man sollte es eher Kurzfilm nennen, das Video zu Up in the Air. Mit acht Minuten und 30 Sekunden ist es nicht nur lang, sondern es scheint auch eher Kunst zu sein, als die schlichte Untermalung eines Songs mit bewegten Bildern. Um ehrlich zu sein erschließt sich mir die Handlung des Videos auch nicht wirklich, obwohl ich überhaupt nichts gegen einen halbnackten Jared Leto einzuwenden habe! Aber was genau Dita von Teese auf einem Rodeo-Bullen zu suchen hat, oder warum ein Löwe und eine Zebra Herde durchs Bild laufen, oder was genau Kunstturner ausdrücken wollen, bleibt mir ein Rätsel. Da schon die Präsentation der Single aufsehen erregend war, als sie ins All geschossen wurde, wundert aber das kunstvoll gestaltete Video nicht.
Aber man muss ja auch nicht immer alles hinterfragen! Schließlich steht fest, dass die Single Up in the Air wirklich gut ist, denn sie bleibt im Kopf! Man darf sich also auf das neue Album Love, Lust, Faith And Dreams freuen, welches ab 17. Mai in den Läden stehen wird!

Den Kurzfilm kann man sich (wenn man knapp 10 Minuten Zeit hat) hier anschauen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Videopremiere, 30 Seconds to Mars

Bild

Gestern in Los Angeles

Amerika, das Land der unbegrenzten Möglickeiten, heißt es ja immer so schön. Dem ist auch tatsächlich so, immerhin spielten hier die Rolling Stones ein intimes Clubkonzert, mit nur 650 Zuschauern. So geschehen am gestrigen Sonntag. Das ist aber nicht das außergewöhnlichste, sondern eher der Preis für die Tickets. Für umgerechnet 15€ (!!!) konnte man die Rockgiganten live erleben. Natürlich war das Konzert in weniger als einer Stunde ausverkauft, nachdem es bei Twitter angekündigt wurde. Am 2. Mai geht dann die 50 & Counting Tour der Stones im Staples-Center in LA los. In Deutschland werden sie leider nicht spielen.

Einen Eindruck des Konzerts kann man hier gewinnen:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Tour, Clubkonzert, Rolling Stones

Bild

Travis-Frontmann Fran Healy kündigt auf seiner Homepage neues Album seiner Band an

Schon lange haben wir nichts mehr von der Band Travis gehört. 2008 haben die Schotten ihr letztes gemeinsames Studioalbum Ode To J. Smith veröffentlicht. Zwar brachte Sänger Fran Healy 2010 sein Soloalbum Wreckorder heraus, doch eine gemeinsame Arbeit mit seiner Band gab es seit fünf Jahren nicht.
Auch der Titel des Albums steht schon fest: Where You Stand. Ebenfalls die erste Single des Albums wird diesen Namen tragen. Sie soll am 30. April erhältlich sein. Das komplette Album soll am 16. August 2013 erscheinen. Vorab veröffentlichten Travis die Single Another Guy, die auch auf Where You Stand zu hören sein wird und jetzt auch hier:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Travis, neues Album, Where You Stand, Another Guy

Bild

Die Rockband The Virgins haben unter dem Label von Julian Casablancas ihr zweites Album veröffentlicht

Nach langer kreativer Pause sind die New Yorker von The Virgins endlich wieder zurück. Ihr neues Album trägt den Titel Strike Gently und wurde unter keinem geringeren Label als dem des Strokes Sängers Julian Casablancas, Cult Records, veröffentlicht. Dieser entdeckte die Band selbst in New York und ist von ihrem kreativen Potential begeistert.
Nach dem ersten Album The Virgins aus dem Jahr 2008, ist Strike Gently nun das langersehnte zweite Album. Es erschien am 26. April 2013. Zur ersten Single Flashbacks, Memories And Dreams haben die Jungs auch schon ein passendes Video veröffentlicht, das ihr hier seht:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (6)Share it ButtonButtonButtonButton

The Virgins, Strike Gently, Flashback, Memories And Dreams, Julian Casablancas, Cult Records, Veröffentlichung

Bild

Publikum und Jury haben gestern Abend entschieden!

Gestern Abend fand endlich das Finale vom "Best Of Unsigned" im Zentrum Altenberg in Oberhausen statt. Publikum und Jury haben gewählt, entschieden sich jedoch für jeweils einen anderen Gewinner. Die Jury hat sich für die Band "Fools Errant" entschieden. Von 200 möglichen Punkten erhielten sie ganze 169. Und die Band "Mondo Mash Up Soundsystem" wurde vom Publikum auserwählt.

Durchgesetzt haben sich die beiden Bands gegen Captain Disko, Flash Forward, Phyria und The Blacklight Departure.

Die Teilnahme beim Olgas-Rock, Free-Fall und EselRock Festival 2013, ein Tonstudioaufenthalt in den tresohr Studios sowie die Produktion eines Videoclips winken den beiden Gewinnern als fette Preise! Na das hat sich doch gelohnt.

von  /  Leserkommentare (1)  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Mondo Mash Up Soundsystem, Fools Errant, Best of Unsigned

Kommentare

RSS

Martin am 11.5.2013 um 18:01 Uhr:
Danke für diesen Beitrag! Das größte Lob sollte aber an die Organisatoren des bestofunsigned-Contest gehen. Endlich ein vernünftiger Contest für lokale Bands!

Eintrag

159160161162163164165166167168169

Archiv