159160161162163164165166167168169

Bild

Die Punkrocker bringen Doppelalbum heraus

Sie gehören laut Bob Geldorf mit zu den einflussreichsten Punk-Bands der 70er-Jahre. Neben den Sex Pistols und den Ramones sind das The Saints aus Australien. 1974 gegründet, wird die Band seit dem als Vorreiter des Punkrock betrachtet. King Of The Sun heißt nun das neueste Werk der Saints um Sänger Chris Bailey. In Australien wurde es bereits 2012 zur Reunion-Tour veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Doppelalbum mit sowohl den Klassikern der Band wie Ghost Ships oder All Fools Day als auch neuen Songs.
Stilistisch orientiert sich das Album mehr an den Folkrock der USA als an rebellischen Punk. Doch schaffen The Saints auf ihrem aktuellen Album eine Symbiose aus ihrem neueren melodischeren Stil und dem Rock der 70er- und 80er-Jahre.
Hier könnt ihr euch jetzt die erste Single des gleichnamigen Albums King Of The Sun anschauen und anhören.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

The Saints, King Of The Sun

Bild

Der Song Up in the Air in bewegten Bildern

Man sollte es eher Kurzfilm nennen, das Video zu Up in the Air. Mit acht Minuten und 30 Sekunden ist es nicht nur lang, sondern es scheint auch eher Kunst zu sein, als die schlichte Untermalung eines Songs mit bewegten Bildern. Um ehrlich zu sein erschließt sich mir die Handlung des Videos auch nicht wirklich, obwohl ich überhaupt nichts gegen einen halbnackten Jared Leto einzuwenden habe! Aber was genau Dita von Teese auf einem Rodeo-Bullen zu suchen hat, oder warum ein Löwe und eine Zebra Herde durchs Bild laufen, oder was genau Kunstturner ausdrücken wollen, bleibt mir ein Rätsel. Da schon die Präsentation der Single aufsehen erregend war, als sie ins All geschossen wurde, wundert aber das kunstvoll gestaltete Video nicht.
Aber man muss ja auch nicht immer alles hinterfragen! Schließlich steht fest, dass die Single Up in the Air wirklich gut ist, denn sie bleibt im Kopf! Man darf sich also auf das neue Album Love, Lust, Faith And Dreams freuen, welches ab 17. Mai in den Läden stehen wird!

Den Kurzfilm kann man sich (wenn man knapp 10 Minuten Zeit hat) hier anschauen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Videopremiere, 30 Seconds to Mars

Bild

Gestern in Los Angeles

Amerika, das Land der unbegrenzten Möglickeiten, heißt es ja immer so schön. Dem ist auch tatsächlich so, immerhin spielten hier die Rolling Stones ein intimes Clubkonzert, mit nur 650 Zuschauern. So geschehen am gestrigen Sonntag. Das ist aber nicht das außergewöhnlichste, sondern eher der Preis für die Tickets. Für umgerechnet 15€ (!!!) konnte man die Rockgiganten live erleben. Natürlich war das Konzert in weniger als einer Stunde ausverkauft, nachdem es bei Twitter angekündigt wurde. Am 2. Mai geht dann die 50 & Counting Tour der Stones im Staples-Center in LA los. In Deutschland werden sie leider nicht spielen.

Einen Eindruck des Konzerts kann man hier gewinnen:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Tour, Clubkonzert, Rolling Stones

Bild

Travis-Frontmann Fran Healy kündigt auf seiner Homepage neues Album seiner Band an

Schon lange haben wir nichts mehr von der Band Travis gehört. 2008 haben die Schotten ihr letztes gemeinsames Studioalbum Ode To J. Smith veröffentlicht. Zwar brachte Sänger Fran Healy 2010 sein Soloalbum Wreckorder heraus, doch eine gemeinsame Arbeit mit seiner Band gab es seit fünf Jahren nicht.
Auch der Titel des Albums steht schon fest: Where You Stand. Ebenfalls die erste Single des Albums wird diesen Namen tragen. Sie soll am 30. April erhältlich sein. Das komplette Album soll am 16. August 2013 erscheinen. Vorab veröffentlichten Travis die Single Another Guy, die auch auf Where You Stand zu hören sein wird und jetzt auch hier:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Travis, neues Album, Where You Stand, Another Guy

Bild

Die Rockband The Virgins haben unter dem Label von Julian Casablancas ihr zweites Album veröffentlicht

Nach langer kreativer Pause sind die New Yorker von The Virgins endlich wieder zurück. Ihr neues Album trägt den Titel Strike Gently und wurde unter keinem geringeren Label als dem des Strokes Sängers Julian Casablancas, Cult Records, veröffentlicht. Dieser entdeckte die Band selbst in New York und ist von ihrem kreativen Potential begeistert.
Nach dem ersten Album The Virgins aus dem Jahr 2008, ist Strike Gently nun das langersehnte zweite Album. Es erschien am 26. April 2013. Zur ersten Single Flashbacks, Memories And Dreams haben die Jungs auch schon ein passendes Video veröffentlicht, das ihr hier seht:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (6)Share it ButtonButtonButtonButton

The Virgins, Strike Gently, Flashback, Memories And Dreams, Julian Casablancas, Cult Records, Veröffentlichung

Bild

Publikum und Jury haben gestern Abend entschieden!

Gestern Abend fand endlich das Finale vom "Best Of Unsigned" im Zentrum Altenberg in Oberhausen statt. Publikum und Jury haben gewählt, entschieden sich jedoch für jeweils einen anderen Gewinner. Die Jury hat sich für die Band "Fools Errant" entschieden. Von 200 möglichen Punkten erhielten sie ganze 169. Und die Band "Mondo Mash Up Soundsystem" wurde vom Publikum auserwählt.

Durchgesetzt haben sich die beiden Bands gegen Captain Disko, Flash Forward, Phyria und The Blacklight Departure.

Die Teilnahme beim Olgas-Rock, Free-Fall und EselRock Festival 2013, ein Tonstudioaufenthalt in den tresohr Studios sowie die Produktion eines Videoclips winken den beiden Gewinnern als fette Preise! Na das hat sich doch gelohnt.

von  /  Leserkommentare (1)  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Mondo Mash Up Soundsystem, Fools Errant, Best of Unsigned

Kommentare

RSS

Martin am 11.5.2013 um 18:01 Uhr:
Danke für diesen Beitrag! Das größte Lob sollte aber an die Organisatoren des bestofunsigned-Contest gehen. Endlich ein vernünftiger Contest für lokale Bands!

Eintrag

Bild

Rise Against feiern "Revolutions Per Minute"...

Vor 10 Jahren erschien das zweite Studioalbum "Revolutions Per Minute" der Punk/Hardcore-Rocker Rise Against, mit welchem sie ihren Durchbruch schafften. Dieses Jubiläum und den Erfolg von damals wollen sie nun mit ihren Fans feiern. Danach ging's steil bergauf. Zum Jubiläum wird am 28. Mai eine Spezial-Edition des Albums erscheinen, auf dem 10 weitere Bonus-Tracks enthalten sein werden.

Außerdem gibt's die Jungs an diesem Wochenende live für zwei Auftritte in Deutschland zu erleben. Und zwar spielen sie in München und Berlin auf dem Monster Bash, einem Punkrock-Festival. Bisher sind dies leider die einzigen bekannt gegebenen Termine der Band in Deutschland.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Revolutions Per Minute, Rise Against

Bildquelle:facebook.com/thewombats

Zwei Auftritte in Deutschland stehen an!

The Wombats kommen in diesem Jahr für zwei Auftritte nach Deutschland. Soweit die guten Nachrichten. Die eher schlechten: zu sehen kriegen sie nur diejenigen, die Rock am Ring oder Rock im Park Karten ergattern konnten. Dort werden die charmanten drei Engländer nämlich im Juni zu sehen sein. Und dann hoffentlich auch mit neuem Material.
Denn die Band gab bekannt, derzeit fleißig am neuen Album zu basteln. Das wäre dann ihr dritter Streich. "The Wombats Proudly Present: This Modern Glitch" ist immerhin auch schon aus dem Jahre 2011 und auch neue Singles lassen auf sich warten. Bis Juni wird es wohl noch kein neues, fertiges Material geben, denn momentan touren die Jungs noch durch England.
Doch danach ist es hoffentlich an der Zeit. Solange gibt's hier für euch "Tokyo" aus 2010, viel Spaß damit:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Tokyo, The Wombats

BildQuelle: Beady Eye Facebook

Endlich Konzerte bestätigt

Die Nachfolgeband von Oasis kommt bald mit neuem Album (wir berichteten hier). Jetzt wurden auch Tourdaten bekannt gegeben und sie kommen für vier Konzerte nach Deutschland! Die Termine gibts wie immer in den Gigs. Bei den großen deutschen Festivals, wie Ring oder Park, sind sie nicht anzutreffen, zumindest nicht laut der letzten Bestätigungswelle von Marek Lieberberg. Schade eigentlich, denn sie würden sich so gut im Programm machen!
Hier kann man sich einen Auftritt von Beady Eye vom Reading Festival 2011 ansehen:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Tour, Konzert, Oasis, Beady Eye

Bild

...ab morgen in den Läden!

Mit Now What?! stellen Deep Purple nicht nur eine Frage in den Raum, sondern sie melden sich auch nach acht Jahren der Studio-Pause zurück. Dabei erkennt die Band, Fehler gemacht zu haben und dass sie deshalb nicht mehr aus der Schublade als Opa-Rocker herauskamen. Bis ihnen der Produzent Bob Ezrin ins Gewissen redete: Wir sollten all dieses 3-Minuten-Zeug vergessen und uns daran erinnern, dass wir primär eine Instrumentalgruppe sind. Und er hatte recht. Big-Band-Jazz von Duke Ellington und Count Basie sind die wichtigsten Einflüsse von Deep Purple gewesen – auch bei diesen Orchestern ist es um die Musik gegangen, der Sänger ist auf die Bühne gekommen, um dem Publikum eine Abwechslung zu bieten. Ezrin sagte: «Denkt an die Musik. Sie ist wichtiger als die Songs.» Und siehe da, als wir das hörten, wachten wir auf. Sagte Ian Gillan, Sänger der Band.
Ausserdem sei das Album gerade fertig geworden, als Jon Lord verstarb, so Gillan. Es ist also nicht nur eine Rückkehr in den Rock Olymp, sondern auch ein stückweit ein Tribut zur verstorbenen Legende.
Das Album enthält elf Titel und ist auch noch mit einer Bonus-DVD zu haben. Der erste Song Hell to Pay verspricht schon so einiges. Scheinbar haben die Rocker die achtjährige Pause wirklich gebraucht, um wieder das zu sein was sie sind, großartige Musiker. Sie sind zurück und sie wissen noch wie's geht! Now What!?

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Rock, neues Album, Deep Purple

159160161162163164165166167168169

Archiv