201202203204205206207208209210211

Bild

Green Day kommen erste Zweifel

Es sollte DAS Großereignis des Jahres werden und alle bisherigen Musikprojekte der amerikanischen Punkrock-Band in den Schatten stellen. Green Day hatten in das Mammutprojekt Albumtrilogie „Uno“, „Dos“, „Tres“ nach langer Schaffenspause große Hoffnung gelegt und wollten neue Maßstäbe setzen. Im Abstand von gerade einmal vier Monaten sollen die drei Alben nacheinander erscheinen und viele Fans begeistern.
Wenn auch zunächst voller Optimismus, beginnen die Jungs nun aber, erste Zweifel zu äußern. In einem aktuellen Interview mit dem Musikmagazin NME, äußerte sich Frontman Billie nun so: „Kann sein, dass diese Aktion das absolut Genialste sein könnte, was wir jemals aufgezogen haben. Es könnte sich aber genauso gut als die bescheuertste Entscheidung, die wir je getroffen haben, herausstellen.'' Mögliche Ursache für das Wanken der Band könnte der enorme Erfolgsdruck sein, der seit der großen Ankündigung der Albumtrilogie auf den Schultern der Punker liegt, denn nach der Langzeitstille erwarten Fans und Plattenfirma einen immensen Erfolg.
Doch Green Day wären nicht Green Day, wenn sie nicht wieder einmal alle aus den Socken hauen würden. Also lasst das Zweifeln Jungs und freut euch auf glückliche Fans!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Green Day, „Uno“, „Dos“, „Tres“, Albumtrilogie

Bild

Bon Jovi wird kein „Idol“

Musik machen oder den Hintern im Chefsessel platt sitzen? Tja, wer die Wahl hat, hat die Qual. Jon Bon Jovi musste jedoch nicht lange überlegen, als man ihm einen Platz in der Jury der Castingshow „American Idol“ anbot, denn er hatte zu diesem Zeitpunkt schon einen ganz anderen Plan. Ein neues Studioalbum soll produziert werden und dieses Vorhaben wird die gesamte Zeit und Energie des Musikers in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund musste er sich klar gegen die Suche nach Jung-Talenten entscheiden, denn nach eigenen Aussagen hält er nichts von übereilten Zusagen für Projekte, denen er nicht Hundert prozentige Aufmerksamkeit schenken kann.
Um seinen Prinzipien treu zu bleiben und die Zeit mit seiner Band und der Musik zu verbringen, schlug Bon Jovi das lukratives Angebot mal eben in den Wind und macht sich in diesem Jahr noch auf ins Studio und an die Arbeit.
Für die Fans ein klarer Gewinn, denn bald wird es wieder was auf die Ohren geben!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Jon Bon Jovi, American Idol, Jury, Castingshow, Studioalbum

Bild

Muse liefern den Olympiasong

Und wieder einmal wird in die Rock-Kiste gegriffen, um ein sportliches Groß-Ereignis musikalisch zu untermalen. Nach Linkin Park, die in diesem Sommer mit ihrem Song „Burn it down“ für die musikalische Unterstützung der EM-Zusammenfassungen sorgen durften, wird nun der britischen Band Muse eine große Ehre zu Teil: Der Hit „Survival“ wurde offiziell zum Olympia-Song erklärt und wird sowohl beim Einlaufen der Athleten als auch bei der Vergabe der Medaillen und der Tageszusammenfassung der öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern gespielt.
Zwei Dinge sind jetzt schon mal sicher: Zum einen werden Muse ihren Bekanntheitsgrad immens in die Höhe treiben und aus ihrem Song einen absoluten Welthit machen. Zum anderen wird uns „Survival“ schon bald nicht mehr aus dem Kopf gehen und „Burn it down“ als Ohrwurm des Jahres ablösen!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Burn it Down, Survival, Linkin Park, Olympia, Muse

Bild

Metallica krempeln die Ärmel hoch

Wir verdanken es Lars Ulrich, allseits bekannter Schlagzeuger, Songwriter und Mitbegründer der Metal-Band Metallica, und seiner Plauderei aus dem Nähkästchen bei einem Interview der britischen Zeitschrift „Metal Hammer“, dass wir uns auf etwas Neues freuen dürfen!
Laut Aussage des dänisch-amerikanischen Musikers begibt sich die Band nämlich noch dieses Jahr im September ins Studio, um an einem neuen Album zu arbeiten. Die Band habe viele tolle Ideen, die unbedingt in Songs umgewandelt werden müssen, so der Schlagzeuger weiter.
Derzeit arbeiten Metallica noch an einem 3D-Filmprojekt mit "Predators"-Regisseur Nimród Antal, doch sobald sie die Sache im September im Kasten haben, wollen sie ihre ganze Aufmerksamkeit auf die Aufnahmen zum neuen Album konzentrieren.
Wir freuen uns natürlich riesig über diese Neuigkeiten, hatten wir doch seit ihrem letzten Album „Death Magnetic“ aus dem Jahr 2008 nichts mehr von der Band gehört.
Und für alle, denen es bis zum Release einfach zu lange dauert, hier noch einmal der Clip zum Liveauftritt beim Musikfestival „Rock am Ring“:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Metallica, Lars Ulrich, Metal Hammer, Death Magnetic, Rock am Ring

Bild

Jennifer Rostock auf DVD

Vielleicht kennt sie der ein oder andere noch von kleineren Liveauftritten in Berliner Szeneclubs, doch spätestens seit ihrem Auftritt beim Bundesvision Song Contest im Jahr 2008 sind Jennifer Rostock DIE Entdeckung in Sachen Deutschrock!
Und jetzt ist es endlich so weit: Am 10.August erscheint die erste Live-DVD der frechen Rockband unter dem Titel „Live in Berlin“ und bringt uns fünfzehn heiße, energiegeladene Auftritte der Musiker.
Und die Berliner Band kommt nicht alleine, denn mit im Gepäck haben sie eine Vielzahl interessanter Gäste wie Jupiter Jones, Egotronic, Nico von War From A Harlots Mouth und Sido, die mit ihnen die Bühne rocken! Und wer jetzt ungläubig mehrmals über den Namen Sido liest und sich wundert, der sollte sich schnell eine kleine Kostprobe in Form der Liveversion zu "Du willst mir an die Wäsche" reinziehen, die den Rapper gemeinsam mit der Rockband auf der Bühne zeigt, denn diese Kombi funktioniert tatsächlich wunderbar!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Live DVD, Bundesvision Songcontest, Jennifer Rostock

Bild

Red Hot Chili Peppers zeigen Solidarität

Das Moskauer Olympiastadion tobte, als Anthony Kiedis am Sonntag die Bühne betrat. Sicherlich vor allem, weil sie sich auf die Performance der Red Hot Chili Peppers freuten, doch wird das T-Shirt der russischen Girlpunkband Pussy Riot, dass Anthonys Körper schmückte auch seinen Teil dazu beigetragen haben.
Mit dieser Aktion wollte der Rocker seine Solidarität gegenüber den Mietgliedern der Band zum Ausdruck bringen, die sich seit Februar in Untersuchungshaft befinden. Die Punkrockerinnen hatten sich zu Beginn des Jahres deutlich gegen eine erneute Amtszeit Putins geäußert und unter anderem auch die Verbindung der Kirche mit der Staatführung in Frage gestellt.
Wo bleibt die Meinungsfreiheit, wird sich auch Anthony Kiedis gedacht haben und griff zum Girlie-Shirt!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Red Hot Chili Peppers, Pussy Riot, Anthony Kiedis

Bild

Es muss nicht immer Rockstar sein

Verschlafener Blick, strubbeliges Haar und Zigarette im Mund – so stellen wir uns ein echtes Rockstar- Coverbild vor.
Doch wer behauptet, dass es immer nur Musiker sind, die dieses Image so eindrucksvoll verkörpern, der irrt.
Denn das Musikmagazin „Rolling Stone“ hat, wie sicherlich viele dieser Tage durch diverse Schlagzeilen, unlängst erkannt, dass auch in Schauspieler Charlie Sheen ein echter Bad Boy a la Rock ´n Roll steckt und er gerade deshalb überaus geeignet für ein Coverbild ist.
Und so wird die aktuelle Juliausgabe des Magazins von keinem Geringeren als Mr. Sheen höchstpersönlich geschmückt.
Bei all den Prügeleien, Drogeneskapaden und Saufgelagen ist er zwar ein Bad Boy vom Feinsten, doch leider auch völlig ungeeignet in seiner Vorbildfunktion...

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Charlie Sheen, Rolling Stone, Bad Boy

Bild

Tom Meighan spürt erste Folgen

Dass ein Rockstaralltag nicht immer so glamourös und aufregend ist, wie es für Außenstehende erscheint, können wir uns nur schwer vorstellen.
Fangejubel, Reichtum und Ruhm hört sich ja auch nicht gerade nach Arbeit und Stress an.
Doch nächtelange Fahrten im engen Tourbus, wenig Schlaf, stressige Pressetermine und die stundenlange Bühnenperformance sorgen für die negativen Folgen eines solchen Lebens.
Auch dem Frontmann der britischen Rockband "Kasabian" Tom Meighan sind nach eigenen Angaben erste Folgen seines Lifestyles aufgefallen.
Er ist nämlich fest davon überzeugt, durch das hektische Bandleben an ADHS erkrankt zu sein und immer nervöser zu werden.
Hoffen wir mal, dass sich die Unruhe des Sängers wieder beruhigt.
Einen kleinen Einblick in seinen Alltag gewährt er uns im Video zum Song „Underdog“...

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Kasabian, Rockstar, Tom Meighan, Underdog

Bild

Festivalende zur Sperrstunde

Man kann es einfach nie Recht machen, musste sich Bruce Springsteen wohl an diesem Wochenende im Londoner Hyde Park gedacht haben.
Anlässlich des "Hard Rock Calling"-Festivals wollte er dem Publikum mal eine ordentliche Portion Musik bieten und holte kurzerhand am Ende seines Sets seinen Kumpel Paul McCartney mit auf die Bühne, um mit ihm gemeinsam zwei Beatles-Songs zu performen.
Doch leider sprengte diese großzügige Zugabe den zeitlich vorgesehenen Rahmen und so wurde den beiden Rockern einfach der Strom abgestellt.
Die Veranstalter versuchten im Nachhinein natürlich, die penible Zeitrechnung auf die allgemeine Sperrstunde zu schieben, doch werden die knauserigen Herren da beim enttäuschten Publikum auf taube Ohren stoßen.
in London am Samstagabend fest zu Herzen nahmen und auch für Bruce Springsteen und Paul McCartney keine Ausnahme machten.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Hyde Park, Bruce Springsteen, Paul McCartney

Bild

Bob Dylan ist zurück!

Bob Dylan – ein Mann, den jeder Musikbegeisterte kennt, egal ob jung oder alt.
Zuletzt hörten wir 2009 von ihm, als sein Album „Christmas in the Heart“ erschien.
Zu lange saßen wir auf dem Trockenen- doch die Rettung naht!!! Am 11. September erscheint pünktlich zum 50 jährigen Jubiläum seines Debütalbums „Dylan“ sein neustes Werk, das 35. Studioalbum „Tempest“, auf dem sowohl zehn neue als auch Originale aus den letzten fünf Jahrzehnten zu hören sind.
In Zusammenarbeit mit dem Gitarristen David Hidalgo schuf Good-Old Bob in den
Jackson Brownes Studios eine heiße Scheibe, die nach Aussage der Künstler großteilig stark von mexikanischer Musik beeinflusst sei.
Wir sind gespannt und erwarten das Release mit Freuden!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

David Hidalgo, Bob Dylan, Tempest, Album

201202203204205206207208209210211

Archiv