220221222223224225226227228229230231

Bildhttp://www.coldplay.com/

Coldplay haben den Titel ihres neuen Albums bekannt gegeben

Der Name des lang ersehnten Albums der britischen Band Coldplay ist preisgegeben worden: Das Album soll den doch etwas seltsamen Titel Mylo Xyloto tragen.

Doch mit großem Schrecken musste ich lesen, dass die Platte möglicherweise die letzte der Briten sein könnte. Frontmann Chris Martin meinte zumindest gegenüber der Zeitschrift Billboard: "Ich habe bei jedem Album das Gefühl, dass es unser letztes ist, aber im Moment bin ich an dem Punkt, wo ich es wirklich so meine. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, noch eines zu machen, weil wir alles in dieses gesteckt haben."

Jedenfalls wird die Scheibe in Großbritannien am 24.10. in digitaler Form, als CD und sogar auf Vinyl erscheinen. An der können wir Coldplay-Fans uns ja noch ein wenig festhalten!

Übrigens: Die erste Single-Auskopplung Every Teardrop Is A Waterfall ist schon seit Juni auf dem Markt.

von  /  Leserkommentare (1)  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

britische Band, Rock/Pop, neues Album, Coldplay, Mylo Xyloto

Kommentare

RSS

ozmate08 am 17.8.2011 um 18:54 Uhr:
Na, dass die schottischen Herren ein Faible für die letzten drei Buchstaben des Alphabets haben wissen wir ja schon länger. Man darf gespannt sein was nach solch einer Aussage dabei heraus gekommen ist.

Eintrag

BildBild: yourpr.de

Ein neuer Stern am Award-Himmel samt Online Voting für Fan-Preis

Diese Jahr werden am 08.09. zum ersten Mal die Napster Musik Awards verliehen. Nein, nicht dass wir nicht schon genug Preisverleihungen in der Musikbranche haben, dieser könnte ja etwas ganz besonderes werden! Naja, einige Besonderheiten weist dieser Preis wahrlich auf!
Nominiert sind nämlich prinzipiell alle (deutschen!) Künstler, die im vergangenen Jahr in den deutschen Top-100-Charts vertreten waren. Soso, das sind ja eine Menge! Dafür existieren aber (nur) zwei Kategorien "Bester Einzelkünstler" und "Beste Gruppe". Das heißt also sehr viele Nominierte und nur zwei Künstler. May the best win!
Die Abstimmung für den Fan-Preis wird bis zum 31.08 per Online Voting über die Seite www.myPromi.de erfolgen.

Und wer kann gewählt werden? Die Nominierten:

Beste Gruppe:
2raumwohnung, Adoro, Beatsteaks, Bosse, Cascada, Broilers, Bullmeister, Culcha Candela, Die Atzen, Die Fantastischen Vier, Die Happy, Fettes Brot, Frida Gold, Groove Coverage, Guano Apes, Haudegen, Ich + Ich, Jupiter Jones, K.I.Z., Madsen, Laserkraft 3D, Luxuslärm, Mia., Michael Mind, Scooter, Selig, Silbermond, Sportfreunde Stiller, Unheilig, Wir sind Helden, The Baseballs, Tocotronic

Bester Einzelkünstler:
Adel Tawil, Andreas Bourani, Annett Louisan, ATB, Azad, Bela B., Bushido, Casper, Christina Stürmer, Clueso, Cassandra Steen, Dendemann, DJ Bobo, DJ Ötzi, F.R., Fler, Eko Fresh, Herbert Grönemeyer, Gentleman, Kitty Kat, Jan Delay, Joy Denalane, Kool Savas, LaFee, Laith Al-Deen, Lena, Mark Medlock, Marteria, Max Mutzke, Maximilian Hecker, Michael Wender, Patrice, Mickie Krause, Olli Banjo, Peter Fox, Pietro Lombardi, Pohlmann, Samy Deluxe, Prinz Pi, Rockstroh, Samy Deluxe, Sarah Connor, Sarah Engels, Schiller, Thomas D, Sido, Stefanie Heinzmann, Tim Bendzko

von  /  Leserkommentare (1)  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Showbiz, Musik-Business

Kommentare

RSS

ozmate08 am 12.8.2011 um 11:42 Uhr:
Die Atzen, Prinz Pi, Michael Wendler? OMG!!! Allein der Name "Künstler" ist jawohl ein Affront bei solchen Nominierungen.

Eintrag

Bild

Der beste Fussballclub der Republik hat seinen eigenen Sender

Da der laue Biergarten-Abend zur Zeit ja eher flach fällt, warum nicht mal wieder Radio hören: St. Pauli FM bietet Punk, Rock, Punkrock, Alternative und alles was sonst noch so zum einzig wahren Hamburger Fussballclub passt. Schreibt einfach, worauf ihr Bock habt und der Sender spielt es! Und währenddessen könnt ihr euch die letzten Infos rund um die Braun-Weißen holen.

von  /  Leserkommentare (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Kommentare

RSS

ozmate08 am 11.8.2011 um 18:23 Uhr:
Ach so, und Live-Fussball vom Kiez gibt es natürlich auch! :-)

Eintrag

BildWas so ein T-Hemd alles drauf hat ...

Neonazis machen unfreiwillig Werbung für den Ausstieg aus der Szene!

Da haben die bösen Buben bestimmt nicht schlecht gestaunt, als ihre brandneue Trophäe aus der Waschmaschine kam. Bei einem "Rechtsrock"-Festival in Gera hat die Neonazi-Aussteiger-Initiative Exit einen echten Coup gelandet: Im Vorfeld verteilten sie - natürlich inkognito - martialisch aussehende T-Shirts an ihre ehemaligen Gesinnungsgenossen. Die T-Hemden, wie es im Jargon heißt, waren mit dem Spruch "Hardcore Rebellen national und frei" bedruckt. Wie es hieß, stießen die Leibchen auf begeisterte Resonanz. Zumindest so lange, bis die ersten in der Waschmaschine landeten. Denn nach dem ersten Waschgang, zeigte sich plötzlich ein ganz anderes Bild. Der Aufruf zum Ausstieg: "Was dein T-Shirt kann, kannst du auch". Großartig! Mehr dazu steht hier.

von  /  Leserkommentare (3)  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Exit, Neonazis

Kommentare

RSS

Eraserhead am 10.8.2011 um 18:23 Uhr:
Ob es jetzt bald viele Unfälle mit Neonazis in Waschmaschinen gibt?

Carrie am 10.8.2011 um 18:45 Uhr:
Wäre nicht schlecht! Gibt's denn Waschmaschinen, die auch Gesinnungsträger säubern??

Eraserhead am 10.8.2011 um 18:48 Uhr:
Ist vielleicht eine Frage des Waschmittels...

Eintrag

BildEin neuer Boss in Beat Hazard Ultra

Erinnert Ihr Euch noch an den Artikel ROCK YOUR GAMES? Beat Hazard hatte damals am besten gefallen und nun gibt es dafür ein Upgrade.

Erinnert Ihr Euch noch an den Artikel ROCK YOUR GAMES? Darin ging es um Spiele, die ihre Level auf der Basis von (selbst gewählter) Musik zusammenbauen. Beat Hazard hatte mir damals am besten gefallen und nun gibt es dafür ein kostenpflichtiges Upgrade auf Beat Hazard Ultra. Die Grafik wurde verbessert, neue Gegner und Spielmodi sind hinzugekommen, es wurde mehr (durchaus hörenswerte) Musik integriert und außerdem gibt es ein Upgradesystem für die Waffen und - für fast alle neuen Spiele Pflicht - einen Co-op-Modus, bei dem zwei Spieler zusammen oder gegeneinander antreten können. Insgesamt also eine lohnenswerte Anschaffung, wenn man schon Fan der ursprünglichen Version war. Das Upgrade kostet bei Steam momentan 4,49 €, das komplette Spiel inkl. der Ultra-Erweiterung und Unterstützung für iTunes 9,99 €.

von  /  Leserkommentare (1)  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Steam, Computerspiele, Beat Hazard

Kommentare

RSS

Christopher am 10.8.2011 um 19:08 Uhr:
Bis zum 11.08., 19.00 Uhr kostet das komplette Beat Hazard-Paket auf Steam nur 2,50 €. Aufs nächste Magnum verzichten und ausprobieren: http://store.steampowered.com/sub/8500/

Eintrag

Bild

Kurzkritik zur neuen CD Lupercalia von Patrick Wolf. Die umwerfende Stimme bleibt, doch die Musik wird gefälliger.

Wer mit 28 Jahren schon 5 Alben veröffentlicht hat, dem kann es an kreativer Energie nicht fehlen. So sprühten die ersten 4 Alben von Patrick Wolf auch vor Ideen: kaputte digitale Sounds gemischt mit akustischen Instrumenten, großes Pathos, Feuerwerk-Samples, laut, leise und immer überraschend. Musik für keine Schublade und immer diese begnadete Stimme. Die zumindest bleibt einem auch beim neuen Album Lupercalia erhalten, doch mit der Experimentierfreude ist es erst mal vorbei. Schön klingen die Lieder auf Lupercalia, eins nach dem anderen, sorgfältig instrumentiert und arrangiert, eher harmlose Melodien und eingängige Rhythmen - abgeklärt.
Fazit: Eine Platte, die wunderbar im Hintergrund laufen kann, ohne zu stören und man wundert sich, dass sie schon vorbei ist. Ist es der Griff nach den Charts, der Massentauglichkeit? Mir war der alte (jüngere) Patrick Wolf, der auch mal ordentlich nervte, lieber.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Lupercalia, Kurzkritik, Patrick Wolf

220221222223224225226227228229230231

Archiv