4748495051525354555657

BildQuelle: blabbermouth.net

Drei Musiker aus "Khaotika" und "Wormreich" kamen ums Leben

Ein Schock für die Metalwelt! Heute gegen 7 Uhr Ortszeit kamen im US-Bundesstaat Georgia bei einem schlimmen Autounfall 3 Musiker ums Leben. Der Tourbus von Wormreich, die zusammen mit der Band Khaotika auf Tour waren, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde die Beifahrerseite vollständig aufgerissen. Acht Menschen kamen schwerverletzt ins Krankenhaus und drei weitere verstarben an Verletzungen noch am Unfallort. Unter den Toten befinden sich nach Polizeiangaben Nicholas R. Crisostomo (der Drummer von Khaotika), Ian A. McKinney und Paul. J. Truesdell, beide Gitarristen von Wormreich. Die Polizei nimmt an, dass der Fahrer, der selbst unverletzt blieb, eingeschlafen sei. Beide Metal-Bands waren von Spartanburg zu einem weiteren Konzert in Altanta unterwegs. Es hätte mehr Opfer geben können, wenn die dritte Band Kult ov Azazel ihren gemeinsamen Auftritt nicht kurz vorher abgesagt hätte.

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Unfall, Khaotika, Wormreich

BildFoto: Amazon

Orakle kündigen neues Album an

"Eclats" heißt das inzwischen dritte Album der Pariser Band Orakle, das die Black- und Prog-Metal-Band jetzt ankündigte.

Die Szene für dieses Genre ist zwar in Frankreich noch recht klein, doch die Jungs können sich mit ihrem Sound auch international sehen, beziehungsweise hören lassen.

Das Album erscheint beim Label Apathia ab dem 11. Mai in Deustchland. Der Vorverkauf läuft bereits. 

Einen ersten Vorgeschmack auf die neue Platte bieten Bassist Frederic A. Gervais, Schlagzeuger Pierre Pethe, die Gitarristen Etienne Gonon und Antoine Aubry, und Keyboarder Emmanuel Rousseau schon jetzt in einem kurzen Trailer:

von  /   /  Tags (2)Share it ButtonButtonButton

Orakle, Eclats

BildQuelle: Enero / Facebook

Kurzreview zum zweiten Album von Enero

Die Rockband Enero wurde 2009 von Christian Nötzold, Christopher Reissmann, Robert Pursche und Michael Nötzold in Zwickau gegründet. Dort haben sie sich über die Jahre eine immer größer werdende Fangemeinde aufgebaut und bleiben dieser mit regionalen Auftritten treu. Dass diese Treue Erfolg hat, beweisen sie nach dem Debütalbum „A Matter of Joy and Sadness“ und der EP „Tree of Life“ nun mit dem zweiten Album „Hangin‘ Around“. Dafür hat die vierköpfige Band zwei Jahre lang in die Saiten gehauen und im Studio an den Feinheiten gedreht. Wie sich das Endergebnis anhört, erfahrt ihr am 11. April, wenn das Album veröffentlicht und mit einer Release-Party in der Muldentalhalle in Wilkau-Haßlau gefeiert wird.
Ich habe für euch schon mal vorab in die satten 16 Songs des Albums reingehört.

  • Gimme That
  • I Don’t See
  • Forgiven
  • Let’s Go Dance
  • High Above
  • Everyday I Fall In Love With You In D-Minor
  • Feel No Home
  • The Best
  • High Lane
  • Rock’N’Roll Suicide
  • Hello, This Is Goodbye
  • Why?!
  • No Words
  • Sexy Lover
  • Night Falls
  • Caught In A Miracle

Gleich zu Anfang geht es schwungvoll und gut gelaunt los mit „Gimme That“. „I Don’t See“ ist etwas langsamer und emotionaler, hat sogar Kings Of Leon Charakter mit der rauen Stimme von Christian Nötzold. In „Everyday I Fall In Love With You In D-Minor“ zeigen die vier ihre besonders rockige Seite. Auch „Why?!“ ist eine schnellere Nummer und geht gut ins Ohr.
Damit hättet ihr auch meine Anspieltipps, mit denen ihr euch selbst ein Bild vom Album machen könnt. „Hangin‘ Around“ weist eine gute Mischung aus Balladen und schnellen Rocksongs auf, sodass für jeden Fan etwas dabei sein sollte. Auch diejenigen unter euch, die Enero noch nicht kennen, sollten ein Ohr riskieren. Denn wenn ihr Eneros Vorbilder, die Foo Fighters und die Red Hot Chili Peppers, mögt, könnte dieses Album definitiv etwas für euch sein!

Hier könnt ihr euch schon mal die erste Single "Let's Go Dance" anhören:

von  /   /  Tags (5)Share it ButtonButtonButton

Albumreview, Album Release, Enero, Veröffentlichung, Rock

BildQuelle: halestorm facebook

Halestorm präsentieren das neue Album "Into The Wild Life"

Halestorm enthüllten alle Details zum neuen Album Into The Wild Life, welches offiziell am 14. April veröffentlicht wird. Die Rocker aus Pennsylvania konnten ihre Fans aber nicht länger warten lassen und stellten es in voller Länge auf Yahoo Music rein. Die Vokalistin Lzzy Hale erzählt, dass der Arbeitsprozess an dieser Platte anders verlief als bisher: "Wir distanzierten uns von Allem was uns bei dem Schreiben von bisherigen Alben wichtig war und was uns Sicherheit gab. Wir haben diesmal auf niemanden gehört und sagten uns 'Wir machen das, was uns persönlich Spaß und Freunde bereitet!' Und das haben wir getan".  Sie berichtet auch, dass während der Arbeit an dem Album die Band kaum das Studio verließe, sie lebten in völliger Isolation und gingen nur ab und zu nach draußen um Bier zu holen.  

 Into The Wild Life Tracklist:

  1. Scream 
  2. I Am The Fire
  3. Sick Individual 
  4. Amen 
  5. Dear Daughter
  6.  New Modern Love
  7. Mayhem 
  8. Bad Girl's World
  9. Gonna Get Mine
  10. The Reckoning 
  11. Apocalyptic
  12. What Sober Couldn't Say
  13. I Like It Heavy 

Bonus tracks (digital deluxe version):
14. Jump The Guns 15. Unapologetic


Das neue Album zum Reinhören und Kennenlernen:

https://www.yahoo.com/music/first-listen-halestorms-new-album-into-the-115339849406.html

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Yahoo Music, Into The Wild Life, Halestorm

BildQuelle: Lana del Rey / Instagram

Lana del Rey geht in die dritte Runde

Die melancholische Popsängerin Lana del Rey ist dick im Geschäft: zuerst verkündete sie die Veröffentlichung eines neuen Albums für dieses Jahr und dann sind auch noch zwei Songs Teil des Soundtracks für den neuen Tim Burton Film „Big Eyes“. Das dritte Album soll den Titel „Honeymoon“ tragen. Nachdem das zweite, düsterere Album „Ultraviolence“ eher gemischte Kritiken bekam, soll „Honeymoon“ nun wieder poppiger werden und damit mehr dem Debüt „Born To Die“ ähneln. Angeblich erscheint das Werk im Sommer 2015. Vier Songs des Albums sollen laut Lana del Rey bereits perfekt produziert sein. Der Rest muss jedoch noch irgendwie in das Gesamtbild passen. Ob Lana del Rey damit an den Erfolg des Erstlingswerks anknüpfen kann?
Der Song „Big Eyes“, den Lana del Rey zusammen mit Daniel Heath für den gleichnamigen Film von Tim Burton schrieb, erlangte immerhin eine Nominierung bei den Golden Globes. Außerdem wird del Reys Song „I Can Fly“ auch für den Abspann des Films verwendet. Wir dürfen also auf den Rest des Albums gespannt sein.

von  /   /  Tags (5)Share it ButtonButtonButton

Tim Burton, Pop, Veröffentlichung, Melancholie, Lana Del Rey

BildQuelle: Helloween - Facebook

Mit dem bereits 15. Album noch immer erfolgreich

Nein, wir reden nicht vom Gruselfest Halloween – sondern von der Hamburger Power-Metal-Band Helloween, die bereits seit 1984 ihr Unwesen treiben. Damit sind sie bis heute eine der einflussreichsten Metalbands weltweit! Im Juni diesen Jahres erscheint ihr 15. Studioalbum „My God-Given Right“. Damit markiert dieses das 30-jährige Jubiläum, denn die erste EP der Band erschien 1985. Aufgenommen wurde das neue Album im Band-eigenen Stuido „MiSueno“ auf Teneriffa. Produziert hat wieder Charlie Bauerfeind, der auch für Blind Guardian und Hammerfall aktiv ist. Und dies ist die offizielle Tracklist:


  • "Heroes"
  • "Battle’s Won"
  • "My God-Given Right"
  •  "Stay Crazy"
  • "Lost In America"
  •  "Russian Roulé"
  • "The Swing Of A Fallen World"
  • "Like Everybody Else"
  • "Creatures In Heaven"
  • "If God Loves Rock ‘n’ Roll"
  • "Living On The Edge"
  • "Claws"
  • "You, Still Of War" 

Die Speed-Metal-Hymne „Battle’s Won“ wird am 17. April veröffentlicht.

von  /   /  Tags (4)Share it ButtonButtonButton

Veröffentlichung, Speed Metal, Power Metal, Helloween

BildQuelle: Chadwick Stokes - Facebook

Die Entstehungsgeschichte von Chadwick Stokes zweitem Soloalbum

Chadwick Stokes Urmston, der Frontmann von Dispatch und State Radio, hat nach seinem Solodebütalbum „Simmerkane II“ im Jahr 2011 nun endlich sein zweites Album herausgebracht. Für „The Horse Comanche“ reiste er mit seiner Familie um die Welt. Aber nicht von Flugzeug zu Flugzeug – er bevorzugte seinen alten Van und Zugreisen. Doch damit nicht genug: er stattete einigen Fans einen Heimbesuch ab, um ihnen dort kleine Wohnzimmerkonzerte zu geben. Dabei präsentierte er Songs vom neuen Album. Laut Stokes die beste Methode, um die einzelnen Songs zu testen. So konnte er hautnah die Emotionen seiner Fans miterleben.
Auf „The Horse Comanche“ sind also Erlebnisse seiner Reisen, Straßengeschichten und auch seine neue Seite als Familienmensch beeinflusst die Musik.
Ab Ende April wird Chadwick Stokes auch wieder hierzulande auf Bühnen zu sehen sein. Hört hier schon mal den neuen Song "Mother Maple".

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Chadwick Stokes, Veröffentlichung, Rock

BildQuelle: blabbermouthnet

Judas Priest präsentieren ein besonderes Jubiläumsspecial

"Erfolgreich in den Tag starten mit Judas Priest!"- so könnte das Motto der neuen Jubiläumsaktion der Heavy-Metal-Legende lauten. Am 14. April feiert die Band den 35-en Geburtstag seines Platin-Albums British Steel, welches 1980 herauskam. Als ein besonderes Geschenk an die treuen Fans und an sich selbst bringen Judas Priest in Zusammenarbeit mit Dark Matter Coffee eine gleichnamige limitierte Kaffeemischung auf den Markt. Als kleines Special wird jeder Aktionspackung eine Kassette mit den Songs Grinder und Snakebite beigefügt. "Death to false coffee" lautet die Beschreibung und erworben werden können die Priest-Bohnen für ca. 16,50 Euro je Packung in den Läden des Herstellers Dark Matter oder auch im Internet.

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Kaffee, British Steel, Judas Priest

BildQuelle: Immortal - Facebook

Metal-Band Immortal löst sich auf – mal wieder

Vor ein paar Tagen gab Olve „Abbath“ Eikemo, Frontmann der norwegischen Death-Metal-Band Immortal, die Auflösung der Band bekannt. Wegen Uneinigkeiten bezüglich der Namensrechte soll es so weit gekommen sein, nachdem Horgh und Demonaz die Band verließen und auf den Rechten des Bandlogos und –namens beharrten. Abbath jedoch auch. Die Streitigkeiten konnten jedoch nicht beigelegt werden.
Abbath wollte sich danach vorwärts bewegen – der Rest der Band aber scheinbar nicht in dieselbe Richtung. Nun will Abbath weiter an seiner Solokarriere arbeiten und an seinem ersten Album arbeiten.
Ob die Auflösung von Immortal endgültig ist, sei mal dahingestellt. Denn bereits 2003 löste sich die Band auf, nur um sich 2009 mit dem Erfolgsalbum „All Shall Fall“ wieder zu vereinigen. Auch Abbath schließt eine Rückkehr der Band nicht aus. In einem offiziellen Statement heißt es: „The name of Immortal, for the time being, will rest; the essence, the power, the music – and Abbath – will not.”

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Auflösung, Death Metal, Immortal

BildQuelle: stereogum.com

Tool spielte ihren Fans einen kleinen Streich

Ganz schön fies! Die Metal-Band Tool spielte gestern ihren Fans einen Aprilscherz und enthüllte auf Facebook das erste Track vom neuen Album. Wenn man dem Link folgt, bekommt man den Song El Sonidito der mexikanischen Pop-Folk-Band Hechizeros zu hören. Und so kommentiert Tools das Video: "This music leak is unsettling on many levels. First off, it truly sucks to have your unfinished music available on the interweb without your consent. And second, to have it immediately picked up by someone and released as their own work is infuriating. We don't encourage anyone to listen to this leaked clip because it's far from finished and it will spoil what's to come. But if you absolutely must, then listen to both clips. These are practically identical. It's a clear cut case of copyright infringement and plagiarism." Kurz zusammengefasst: die mexikanische Band hat Tool angeblich den Song gestohlen. Nur die wenigsten von den aufmerksamen Fans haben gemerkt, dass das veröffentlichte Video mit dem 32. März 2015 datiert und mit #sueeverybody and #marchthirtysecond verbunden ist. Tja, Leute. April, April! 

Hier könnt ihr euch den "geleakten" Song anhören: 

http://www.vevo.com/watch/hechizeros-band/El-Sonidito/MXUV70900057

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Hechizeros, Aprilscherz, Tool

4748495051525354555657

Archiv