2223242526272829303132

Bildinstagram.com/hewll/

Damon Albarn widmet sich wieder seinem Projekt Gorillaz

Dass er wieder ein neues Album für die virtuelle Band Gorillaz machen möchte, hatte Damon Albarn schon im vergangenen Jahr verkündet. Nun äußerte er beim Interview mit dem australischen Radiosender ABC 7.30 ein genaueres Statement:

Im September fange ich an, eine neue Gorillaz-Platte aufzunehmen. Ich war einfach nur sehr, sehr beschäftigt, also hatte ich noch keine Gelegenheit. Ich würde total gerne wieder in diese Routine kommen, zu Hause zu sein und fünf Tage die Woche ins Aufnahmestudio zu gehen.

Seit dem Album „The Fall“ aus dem Jahr 2011 war es still um Gorillaz geworden. Damon Albarn war seitdem hauptsächlich mit seiner Rockband Blur beschäftigt. Seit Anfang des Jahres soll Albarn aber wieder mit Gorillaz-Zeichner Jamie Hewlett in Kontakt stehen. Man darf also voraussichtlich 2016 auf neues Material hoffen. Wie die Gorillaz dann aussehen und wie sie sich anhören werden, bleibt aber abzuwarten.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Damon Albarn, Album-Ankündigung, Electropop, Alternative Rock, Gorillaz

BildQuelle: Promo

Ein Review vorab zur neuen und stark limitierten 7" Platte mit gleich vier unglaublich guten Bands

Kurz und knackig sind sie verpackt, die 4 Songs auf der Platte "Great Thieves Escape", die ab Oktober 2015 in limitierter Stückzahl und mit unglaublich tollem Artwork erhältlich sein wird. Für jede der vertretenen Bands ist also ein Spot geblieben, sich den Zuhörern zu präsentieren. 

Los geht es auf Seite A mit Get Dead aus den USA mit ihrem Song "Coma State". Kraftvoll kommt der Titel daher, besonders die raue Stimme von Sänger Sam King kommt wunderbar zur Geltung mit den Gitarrenpausen, in denen nur der schnelle Beat des Schlagzeugs zu hören ist. Der nächste Track, "Horizon", schließt sich mit ähnlicher Stärke an, klingt jedoch durchaus melodischer als sein Vorgänger und stammt von der in Berlin ansässigen Band The Uprising. Im Übrigen geben beide Bands dieses Jahr zusammen eine Show - eine sehr gute Gelegenheit, sich das Spektakel live anzuhören. 

Auf Seite B schließen sich zwei weitere Bands an, beginnend mit toyGuitar aus San Francisco. Wesentlich seichter als die beiden zuvor gehörten Songs klingt "Wake The Dead", fast mag man sich an den typischen rauen Sound britischer Punk-Bands zurückerinnert fühlen. Besonders kontrastreich dazu ist der letzte Titel der Platte, "Second Chances" von Lost in Society. Energiegeladen, eingängig und fast schon harmonisch klingt der gut gelungene Track, der von einer zerbrochenen Liebe erzählt. 

Insgesamt eine tolle Zusammenstellung an Bands, die sich musikalisch ergänzen und eine Songauswahl, die definitiv Lust auf mehr macht. Das Fazit: ganz dringend vorbestellen, bevor jeder auf die Idee kommt!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Album, Lost in Society, toyGuitar, Get Dead, The Uprising

BildQuelle: Fat Mike/facebook

NOFX begeben sich nun auch auf die Musical-Bühne

Der Sänger von NOFX, Fat Mike, verbrachte die letzten fünf Jahre damit, intensiv an einem Musical zu arbeiten und verfolgte damit mehr als ein einfaches Nebenprojekt. Nun ist "Home Street Home" im Februar 2015 auf der Bühne angekommen, zu dem eine erste Idee bereits 1999 entstand. Das Musical erzählt von obdachlosen Punks und beinhaltet ganze 45 Songs, die alle von Fat Mike persönlich geschrieben wurden, ebenso das Drehbuch. Den endgültigen Startschuss zu seiner Umsetzung scheint fast die Vorlage von Green Day gewesen zu sein, die ihre Rockoper "American Idiot" 2009 veröffentlichten und ein Broadway-Musical folgen ließen. Man hätte es dem NOFX-Musiker zwar nicht zugetraut, aber er ist nach eigenen Angaben seit frühester Kindheit den Musicals verfallen. Einen Soundtrack hat er auch veröffentlicht, den ihr euch selbstverständlich hier anhören könnt:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

NOFX, Musical, Soundtrack

BildQuelle: Editors by Rahi Rezvani / Facebook

Die Editors kommen mit ihrem neuen Album „In Dream“ auf Deutschlandtour

Die britische Indie-Rockband Editors kehrt mit einem neuen Studioalbum zurück. Dies wurde heute offiziell mit einem Release-Trailer angekündigt. Es wird „In Dream“ heißen und der Nachfolger des Top-Ten-Albums „The Weight Of Your Love“ (2013) sein. Zwar erscheint „In Dream“ erst am 2. Oktober 2015, doch zwei Songs gibt es bereits zu hören: „Marching Orders“ und „No Harm“, zu denen es bereits Musikvideos gibt.
Auf dem Album wird Rachel Goswell, die Sängerin der Rockband Slowdive, gleich in mehreren Songs zu hören sein und damit Editors-Sänger Tom Smith unterstützen.

Die Termine für die Deutschlandtour stehen auch schon:

02.11. Köln - Palladium
08.11. Hamburg - Mehr Theater
09.11. Berlin - Columbiahalle
10.11. Offenbach - Stadthalle
12.11. München - Tonhalle

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Video-Clip, Album-Ankündigung, Indie-Rock, Editors

BildQuelle: Led Zeppelin / Facebook

Led Zeppelin’s erfolgreiche Re-Issue Reihe mit letzter Vorab-Auskopplung

Mit dem Song „In The Evening (Rough Mix)“ kommt nun die letzte Vorab-Auskopplung von Led Zeppelins Re-Issue-Reihe. 1979 erschien das Album „In Through The Outdoor“, auf dem der Song „In The Evening“ ursprünglich veröffentlicht wurde. In der Neuauflage klingt der Song rauer und Robert Plant’s Stimme ist besser verständlich.
Die Wiederveröffentlichung der Led Zeppelin-Alben gehört schon jetzt zu den erfolgreichsten Re-Issues aller Zeiten. Weltweite Top-5-Charplatzierungen und der „Reissue of the Year“-Award durch Classic Rock machen dies deutlich.
Und welche Version findet ihr besser? Ihr könnt euch „In The Evening (Rough Mix)“ hier anhören:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Songpremiere, Album-Ankündigung, Rock, Re-Issue, Led Zeppelin

Bild

Paläontologie und Rock-Musik

Eine Ausstellung verbindet die Faszination Paläontologie mit Heavy Metal. Die Eröffnung wird von den deutschen Metallern Accept begleitet.

Diese sind am 18. Juli 2015 zum Start von Rock Fossils da und bleiben auch für eine Autogrammstunde. Für die musiklaische Untermalung sorgen die Musiker von Rebellious Spirit.

Im süddeutschen Holcim hat es sich ein Team von Paläontologen zur Aufgabe gemacht, ihrem manchmal etwas verstaubt wirkenden Feld der Wissenschaft einen neuen Dreh zu geben. Dazu verbinden sie in ihrer Ausstellung Heavy Metal und Paläontologie.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Rock 'n' Roll, Rock, Musikgenres, Heavy Metal, Heavy-Metal

BildQuelle: privat

Ein genauer Blick auf das Programm

Wundervoller Sonnenschein machte den Tag perfekt, der die Rockaue bei ihrer Eröffnung begleiten sollte. Um die Mittagszeit war es vielen Besuchern dadurch jedoch zu warm, enthusiastisch vor den Bühnen zu springen. Dennoch fanden sich zu den Opening-Acts um 12:00 Uhr schon zahlreiche Besucher vor den Bands zusammen und sprachen ihnen damit Mut zu. Vor der Main Stage versammelten sich bereits viele zu At The Farewell Party und der folgenden LebensWeGe. Als gegen 17:00 Uhr dann Boppin' B die Bühne traten, gab es für die Menge aber kein Halten mehr. Am frühen Abend spielten Gun Barrel auf der Rock'N Heavy Stage, später folgten dort, zeitgleich mit dem auf der Mainstage spielendem MaximFreedom Call. Die Headliner des Abends dieser beiden Bühnen hießen Jennifer Rostock und Schandmaul. Hier fiel die Wahl auf die Rock'N Heavy Stage und sie wurde von Schandmaul mit einer grandiosen Show belohnt. Ein gelungener Abschluss für ein wirklich schönes Samstags-Festival und unser Resümee zeigt, dass sich der wirklich niedrige Eintrittspreis für doch hochkarätige Bands gelohnt hat. Ein großer Tipp also für nächstes Jahr!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (10)Share it ButtonButtonButtonButton

Schandmaul, Rockaue, Jennifer Rostock, At The Farewell Party, Gun Barrel, LebensWeGe, Maxim, Freedom Call, Festival-Saison 2015, Boppin' B

BildQuelle: Rockaue/Homepage

Was kommt nach der Rheinkultur? Ein Open Air Festival für Bonn muss her!

Bonn hat ein Festival? Genau, ganz neu im Programm und mit verändertem Konzept zu den vorherigen Jahren fand am 11. Juli 2015 zum ersten Mal die Rockaue auf demselben Gelände statt, auf dem sich sonst das Volk zur Rheinkultur traf. Im Gegensatz zu vorher wird nun, zum Erhalt des Festivals, ein geringer Eintritt in Höhe von knapp 10€ (VVK) genommen. Doch ein breit aufgestelltes Programm mit vier Bühnen und mächtig viel Platz drum herum bot vielen Besuchern Platz und etlichen Bands die Möglichkeit, sich der Menge zu präsentieren. Eine Local Stage empfing bereits kurz nach dem Eingang mit kleineren, zum Teil noch nicht sehr bekannten Bands aus der Gegend um Bonn und Köln. Weiter dem Gelände folgend traf der Besucher dieses Ein-Tages-Festivals auf die Bitburger Main Stage, anschließend folgte die Rock'N Heavy Stage und am anderen Ende des Geländes schloss sich die Electronic Stage an. Das weitläufige Areal bot neben einer Halfpipe, auf der Skater ihr Können demonstrierten, auch zahlreiche schattige Liegemöglichkeiten, wodurch die Hitze des Tages für viele deutlich angenehmer auszuhalten war.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Rockaue, neues Festival, Festival, Festival-Saison 2015

BildQuelle: Soulfly / Facebook

Noch etwa einen Monat bis das neue Album von Soulfly erscheint

Am 14. August bringt die Metalband Soulfly ihr zehntes Album auf den Markt. „Archangel“ erscheint bei Nuclear Blast Entertainment und wurde von Matt Hyde produziert, der sich auch für Alben von Children Of Bodom, Slayer und Behemoth verantwortlich zeigte.

Das Album erscheint im CD-Format mit 10 Tracks und in einer CD/DVD-Special-Edition mit drei Extra-Songs und einer DVD ihres Auftritts beim Hellfest 2014.



01. We Sold Our Souls To Metal
02. Archangel
03. Sodomites (feat. Todd Jones of NAILS)
04. Ishtar Rising
05. Live Life Hard! (feat. Matt Young of KING PARROT)
06. Shamash
07. Bethlehem's Blood
08. Titans
09. Deceiver
10. Mother Of Dragons (feat. Richie Cavalera of INCITE, Igor Cavalera of LODY KONG, Anahid M.O.P.)

Bonustracks der Special Edition:

11. You Suffer (NAPALM DEATH-Cover)
12. Acosador Nocturno
13. Soulfly X

Wer die Band vorher gerne noch live erleben möchte, hat nächste Woche die Chance beim Traffic Jam Open Air. Auf dem Festival treten Soulfly am 18.07. als Headliner auf.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Tracklist, Album Release, Soulfly, Metal

BildQuelle: Shinedown / facebook

Shinedown zeigen uns ein neues Video zu ihrer Single als Vorgeschmack auf ein kommendes Album

Sie haben uns ganze drei Jahre warten lassen, doch nun melden sich Shinedown mit einer neuen Veröffentlichung zurück. So soll bereits das fünfte Album der Hardrock-Band aus Florida dieses Jahr folgen, die nun veröffentlichte Single samt Videopremiere zu "Cut The Cord" gibt einen wunderbaren Eindruck davon, wie es aussehen wird. Harte Riffs, ein präsentes Schlagzeug und ein stark anmutender halber Sprechgesang von Frontmann Brent Smith machen schon mal Lust auf mehr.
Freilich gibts somit hier für euch auch das Video dazu. Please enjoy:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Videopremiere, neues Album, neue Single, Shinedown

2223242526272829303132

Archiv