145146147148149150151152153154155

Bild

...zum Lied Goodbye Gemini

Die kanadische Psych/Doom Band Blood Ceremony haben für ihr letztes Album The Eldritch Dark nicht nur gute Kritiken bekommen, sondern auch die Fans begeistert. Durch den weiblichen Gesang und den Einsatz einer Querflöte haben sie ihren eigenen Stil in der Szene gefunden, der an eine Mischung aus Black Sabbath und Jethro Tull erinnert.

Nun hat die Band über den Youtube-Kanal von Rise Above Records ein neues Musikvideo zum Lied Goodbye Gemini veröffentlicht. Im Video wird mit unterschiedlichen okkulten Symbolen gespielt, was sehr gut zur Musik und dem Retrostil Blood Ceremonys passt.

Hier das Video:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Psychedelic Rock, Rise Above Records, Blood Ceremony

Bild

Raue Klänge, zarte Vocals

Rival Sons - das ist eine amerikanische Rockband um Jay Buchanan, Scott Holiday. Mike Miley und Robin Everhart, die sich 2008 gründete.
2009 veröffentlichten sie ihr erstes Album "Before the Fire", woraufhin sie von der Huffington Post als "Rock Band to Watch" gewertet wurden.
Bis 2011 spielten sie als Vorband einiger Größen wie AC/DC oder Alice Cooper, um einen größeren Bekanntheitsgrad zu erreichen.
Im Jahr 2011 erschien "Pressure & Time", das sie weltweit bekannt machte und zu vielen ausverkauften Konzerten führte. Der Grundstein war gelegt. Bei Festivals wurden sie angefragt und es folgten auch Auszeichnungen.
2012 erschien "Head Down", was ihren Erfolg und aufverkaufte Konzerte manifestierte. Ein sehr abwechslungsreichen Album ist entstanden und ihr Stil ist mitgereift.
Darunter versteckt sich auch der Song "Jordan" - einfach mal reinhören und sich verzaubern lassen!

Leserkommentare (1)  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Head Down, Pressure & Time, Rival Sons

Kommentare

RSS

John am 28.7.2013 um 15:17 Uhr:
Rival Sons is a great band and I'm a fan of the ages!! I'm sorry that escapes the attention of other band playing very similar music as Rival Sons and a group of Red Baron Band. Who do you like Rival Sons will also appreciate the music RBB. You can find them on Youtube (I recommend Anthology 1 and 2) and on the web www.redbaronband.com

Eintrag

Bild

"Griffons at the Gates of Heaven" ab 16. Juli erhältlich

Cleopatra Records veröffentlicht am 16. Juli das fünfte und neueste Album der Sons of Hippies, "Griffons at the Gates of Heaven". Unterstützung hierbei erhielten sie von Jack Endino (Nirvana, L7, Mudhoney), der für's Mixen zuständig war sowie die Abbey Road Studios, wo das Album von Andy Walter (Radiohead, David Bowie, U2) gemastered wurde.
Wenn euch "Rose" bereits gefallen hat, solltet ihr auf jeden Fall in das neue Album der Hippiekinder reinhören! Besonders empfehlenswert finde ich "Mirrorball" oder "Spaceship Ride":

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Rose, Griffons at the Gates of Heaven, Sons of Hippies

Bild

neue Single, neues Album PLUS TOUR!

Die Liste der Sommerhits wird immer länger. Hinzu kommt heute: There Goes Our Love Again von den White Lies. Ohja, meine Ohren sind ganz verliebt in diese wundervollen Klänge der englischen Alternative Band! Das Video dazu glänzt im 20er Jahre Stil und mit tanzenden Menschen. Also, aufdrehen, mitzappeln!
Am 12. August erscheint das dritte Album, im November sind sie dann schon auf Tour. Bei so einer Arbeitsmoral verzeiht man auch die Festival-Abstinenz in diesem Jahr.
Ansehen kann man sich das Video zu There Goes Our Love Again hier.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

neues Album, neue Single, Alternative, White Lies

Bild

Placebo kritisieren Soziale Netzwerke

Zu viele "Freunde" zu haben, ist wohl ein Luxusproblem, mit dem sich die Rocker von Placebo in ihrer neuen Single befassen. Dabei sprechen sie an, was alle denken: die sozialen Netzwerke haben nicht nur Vorteile, sondern führen auch zur Verfremdung. Genau so sieht das auch Sänger Brian Molko, wie er in einem Interview verraten hat.
Auch mal Kritik gegen Plattformen wie Facebook zu äußern, ist durchaus richtig. Aber mal ehrlich, Placebo haben in besagtem Netzwerk 2,4 Millionen Likes, Promoten dort ihre Tour Daten, neuen Songs und auch das neue Album. Marketing Technisch ist eine Präsens dort als ziemlich sinnvoll. Irgendwie wird Too Many Friends dadurch etwas ironisch... Auch der Share-Button unter dem Video auf ihrer Homepage trägt nicht gerade dazu bei, dem Lied großen Glauben zu schenken.
Fest steht allerdings: man darf nie vergessen, dass es auch noch so etwas wie ein Real-Life gibt, in dem die realen Freunde das wichtigste sind. Daher sollte man immer über die Benutzung von sozialen Netzwerken nachdenken. Und genau dazu regt der Song an.
Anhören kann man sich die neue Single hier.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

facebook, neue Single, Placebo

Bild© Pearl Jam

...heißt Lighning Bolt und kommt im Oktober!

Nach vier langen Jahren ist es endlich wieder soweit! Pearl Jam veröffentlichen ihr neues Album Lightning Bolt am 14. Oktober 2013.

Pearl Jam ist wohl eine der berühmtesten und bekanntesten Grunge / Alternative Rockbands Amerikas. Die Gruppe gründete sich 1990 in Seattle, die damalige Hauptstadt des Grunge, aus der - wie wohl die meisten wissen - die berüchtigte Seattle Grunge Szene stammt, zu der auch Nirvana gerechnet wird.

Die erste Single der Platte, das Lied Mind Your Manners, kann man sich auf dem offiziellen Youtube-Channel anhören - außer man lebt in Deutschland. Gema sei Dank! Deswegen wird hier nun einfach auf die Homepage der Band verwiesen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Grunge, Lightning Bolt, Pearl Jam

Bild

Surf Rock und "Made in California"

Die Beach Boys sind bis heute nicht totzukriegen. Am 23. August erscheint anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens "Made in California", eine 6 CD-Compilation, die ihr Gesamtwerk umfasst. Ihre bekanntesten Songs dürfen da nicht fehlen.
Außerdem werden alternative Versionen von diversen Songs, Liveaufnahmen und 60 bisher unveröffentlichte Songs in Szene gesetzt.

Die Collection ist im Stil eines Highschool-Jahrbuches aufgemacht, d.h. viele Fotos, persönliche Notizen und Erinnerungen, sogar Essays und handschriftliche Einträge.
Ein Highlight ist ein Essay von Brian Wilson, welchen er in seiner Highschool-Zeit (1959) verfasst hat.
Auf die Realisierung dieser Collection sind die Jungs mächtig stolz. Mike Love äußerte sich wie folgt: "Was dieses Box-Set eingefangen hat, ist die Entwicklung eines Traums, der mit dem gemeinsamen Singen von Everly Brothers-Songs mit der ums Klavier versammelten Familie begann und schließlich Gesangsharmonien hervorbrachte, die die Fans ein Leben lang in ihren Herzen tragen."

Einige unveröffentlichte Songs auf "Made in California" sind u.a. "California Feelin'", "Little Bird" und "Soul Searchin'".
Die Beach Boys gelten als eine Legende, und wurden 1988 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Hier gibt's einen bekannten Song von ihnen mit interessanten Bildern, zusammengestellt anlässlich des "Arte Summer of the 60's" aus 2010:

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Beach Boys, Made in California, 50-jähriges Jubiläum

Bild

...ein neues Album wird kommen!

Saint Vitus sind wohl neben Pentagram, Trouble und Witchfinder General eine der ältesten Doom Metal Bands der Welt. Dass die Inspiration, wie bei so vielen Doom Bands, eindeutig auf Black Sabbath zurückgeht, beweist schon der Bandname. Denn der ist an das Lied St. Vitus Dance des Sabbath-Albums Vol. 4 angelehnt.

Saint Vitus existiert schon seit 1978 und gründete sich in Amerika. Doch löste sich die Band 1996 wieder auf, nachdem sie sieben Alben herausgebracht hatte. Ein kommerzieller Erfolg blieb für die Gruppe aus.

2008 fand man sich wieder zusammen, um auf Tour zu gehen. Doch erst 2012, nach 17 Jahren erschien wieder ein Album, das den Namen Lillie: F-65 trägt. Nach der Veröffentlichung gab der Gitarrist Dave Chandler in einem Interview an, dass es noch nicht sicher sei, ob eine weitere Platte folgen würde. Jedoch wurde nun über die Facebook-Seite bekannt gegeben, dass die Band angefangen habe am neuen Album zu arbeiten, und die ersten zwei Lieder das Licht der Welt erblickt hätten.

Also kann man glücklicherweise davon ausgehen, dass ein neues Album erscheinen wird.

Einen Eindruck liefert ein Musikvideo zum Lied Let Them Fall des letzten Albums:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Heavy Metal, Doom Metal, Saint Vitus

Bild© Carcass

...kommt im September!

Schon das Debütalbum Reek of Putrefaction der Gindcore/Death Metal Band machte Carcass bekannt und berühmt. John Peel, der legendäre Radiomoderator des BBC Radio 1, holte die Gruppe kurzer Hand in die Sendung in seine berühmten Peel Sessions. Es erschien 1988 und erreichete Nummer 6 der UK Indie Charts, wodurch Carcass ihren Ruf bekamen, eine der Pionier-Bands des Grindcores zu sein.

Leider löste sich die Band schon 1995 nach 5 Alben auf. In dieser Zeit entwickelte sich der Stil der Band von Grindcore zu Melodic Death Metal, weswegen sie heute als großer Einfluss für viele Bands dieser Stilrichtungen gelten. Erst 2007 war wieder ein Lebenszeichen der Band zu vernehmen, als Gerüchte zu Tage traten, dass Carcass eine Reunion anstreben würden. Und so kam es, dass die Band seit 2007/2008 wieder auf Tour ging.

Doch erst jetzt 2013, soll eine neue Platte erscheinen: Am 13. September 2013 wird Surgical Steel veröffentlicht. Es ist somit das erste Album seit 17 Jahren. Die Spannung ist bei den Fans dementsprechend hoch.

Einen (sehr kleinen) Vorgeschmack gibt dieser Teaser des Albums:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Death Metal, Grindcore, Carcass

Bild© http://www.stephenstills.com

Drei absolute Profis treffen aufeinander

Feinsten Blues Rock gibt es bald von Stephen Stills, Kenny Wayne Shepherd und Barry Goldberg, somit treffen drei absolute Profis aufeinander, die Bock auf gute Musik haben! Gemeinsam mit Chris Layton und Kevin McCormick bilden sie die Formation The Rides - wie Stephen Stills sagt, "die Blues-Band meiner Träume".

Wir wollen die einzelnen Musiker kurz vorstellen.
Stephen Stills: Bekannt geworden ist er durch die Gruppen Buffalo Springfield und Crosby, Stills, Nash & Young. Vom Rolling Stone Magazin wurde er auf Platz 28 der "100 besten Gitarristen aller Zeiten" gewählt. Auch als Solist war er erfolgreich unterwegs und konnte mit Größen wie Jimi Hendrix und Eric Clapton zusammenarbeiten.
Kenny Wayne Shepherd ist ein Blues Rock-Musiker, der autodidaktisch Bluesstücke erlernte. Als er im Alter von 13 Jahren bei einem Konzert von keinem geringeren als Stevie Ray Vaughn auf die Bühne geholt wurde, war sein Schicksal besiegelt: Er wird Musiker. Und so kam es auch.
Barry Goldberg ist einer der besten Keyboardspieler der Bluesszene, der mit einigen Größen schon Musik machen durfte: Howlin' Wolf, Muddy Waters, Steve Miller, Jimi Hendrix und Bob Dylan - sie alle hat er schon hinter sich.

Am 23. August soll das erste Album "Can't Get Enough" der Rides erscheinen.
Einen kleinen Vorgeschmack bietet folgendes Video, das man sich nicht entgehen lassen sollte:

Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Stephen Stills, Kenny Wayne Shepherd, Barry Goldberg, The Rides, Can't Get Enough

145146147148149150151152153154155

Archiv