145146147148149150151152153154155

Bild

neue Single, neues Album PLUS TOUR!

Die Liste der Sommerhits wird immer länger. Hinzu kommt heute: There Goes Our Love Again von den White Lies. Ohja, meine Ohren sind ganz verliebt in diese wundervollen Klänge der englischen Alternative Band! Das Video dazu glänzt im 20er Jahre Stil und mit tanzenden Menschen. Also, aufdrehen, mitzappeln!
Am 12. August erscheint das dritte Album, im November sind sie dann schon auf Tour. Bei so einer Arbeitsmoral verzeiht man auch die Festival-Abstinenz in diesem Jahr.
Ansehen kann man sich das Video zu There Goes Our Love Again hier.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

neues Album, neue Single, Alternative, White Lies

Bild

Placebo kritisieren Soziale Netzwerke

Zu viele "Freunde" zu haben, ist wohl ein Luxusproblem, mit dem sich die Rocker von Placebo in ihrer neuen Single befassen. Dabei sprechen sie an, was alle denken: die sozialen Netzwerke haben nicht nur Vorteile, sondern führen auch zur Verfremdung. Genau so sieht das auch Sänger Brian Molko, wie er in einem Interview verraten hat.
Auch mal Kritik gegen Plattformen wie Facebook zu äußern, ist durchaus richtig. Aber mal ehrlich, Placebo haben in besagtem Netzwerk 2,4 Millionen Likes, Promoten dort ihre Tour Daten, neuen Songs und auch das neue Album. Marketing Technisch ist eine Präsens dort als ziemlich sinnvoll. Irgendwie wird Too Many Friends dadurch etwas ironisch... Auch der Share-Button unter dem Video auf ihrer Homepage trägt nicht gerade dazu bei, dem Lied großen Glauben zu schenken.
Fest steht allerdings: man darf nie vergessen, dass es auch noch so etwas wie ein Real-Life gibt, in dem die realen Freunde das wichtigste sind. Daher sollte man immer über die Benutzung von sozialen Netzwerken nachdenken. Und genau dazu regt der Song an.
Anhören kann man sich die neue Single hier.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

facebook, neue Single, Placebo

Bild© Pearl Jam

...heißt Lighning Bolt und kommt im Oktober!

Nach vier langen Jahren ist es endlich wieder soweit! Pearl Jam veröffentlichen ihr neues Album Lightning Bolt am 14. Oktober 2013.

Pearl Jam ist wohl eine der berühmtesten und bekanntesten Grunge / Alternative Rockbands Amerikas. Die Gruppe gründete sich 1990 in Seattle, die damalige Hauptstadt des Grunge, aus der - wie wohl die meisten wissen - die berüchtigte Seattle Grunge Szene stammt, zu der auch Nirvana gerechnet wird.

Die erste Single der Platte, das Lied Mind Your Manners, kann man sich auf dem offiziellen Youtube-Channel anhören - außer man lebt in Deutschland. Gema sei Dank! Deswegen wird hier nun einfach auf die Homepage der Band verwiesen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Grunge, Lightning Bolt, Pearl Jam

Bild

Surf Rock und "Made in California"

Die Beach Boys sind bis heute nicht totzukriegen. Am 23. August erscheint anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens "Made in California", eine 6 CD-Compilation, die ihr Gesamtwerk umfasst. Ihre bekanntesten Songs dürfen da nicht fehlen.
Außerdem werden alternative Versionen von diversen Songs, Liveaufnahmen und 60 bisher unveröffentlichte Songs in Szene gesetzt.

Die Collection ist im Stil eines Highschool-Jahrbuches aufgemacht, d.h. viele Fotos, persönliche Notizen und Erinnerungen, sogar Essays und handschriftliche Einträge.
Ein Highlight ist ein Essay von Brian Wilson, welchen er in seiner Highschool-Zeit (1959) verfasst hat.
Auf die Realisierung dieser Collection sind die Jungs mächtig stolz. Mike Love äußerte sich wie folgt: "Was dieses Box-Set eingefangen hat, ist die Entwicklung eines Traums, der mit dem gemeinsamen Singen von Everly Brothers-Songs mit der ums Klavier versammelten Familie begann und schließlich Gesangsharmonien hervorbrachte, die die Fans ein Leben lang in ihren Herzen tragen."

Einige unveröffentlichte Songs auf "Made in California" sind u.a. "California Feelin'", "Little Bird" und "Soul Searchin'".
Die Beach Boys gelten als eine Legende, und wurden 1988 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Hier gibt's einen bekannten Song von ihnen mit interessanten Bildern, zusammengestellt anlässlich des "Arte Summer of the 60's" aus 2010:

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Beach Boys, Made in California, 50-jähriges Jubiläum

Bild

...ein neues Album wird kommen!

Saint Vitus sind wohl neben Pentagram, Trouble und Witchfinder General eine der ältesten Doom Metal Bands der Welt. Dass die Inspiration, wie bei so vielen Doom Bands, eindeutig auf Black Sabbath zurückgeht, beweist schon der Bandname. Denn der ist an das Lied St. Vitus Dance des Sabbath-Albums Vol. 4 angelehnt.

Saint Vitus existiert schon seit 1978 und gründete sich in Amerika. Doch löste sich die Band 1996 wieder auf, nachdem sie sieben Alben herausgebracht hatte. Ein kommerzieller Erfolg blieb für die Gruppe aus.

2008 fand man sich wieder zusammen, um auf Tour zu gehen. Doch erst 2012, nach 17 Jahren erschien wieder ein Album, das den Namen Lillie: F-65 trägt. Nach der Veröffentlichung gab der Gitarrist Dave Chandler in einem Interview an, dass es noch nicht sicher sei, ob eine weitere Platte folgen würde. Jedoch wurde nun über die Facebook-Seite bekannt gegeben, dass die Band angefangen habe am neuen Album zu arbeiten, und die ersten zwei Lieder das Licht der Welt erblickt hätten.

Also kann man glücklicherweise davon ausgehen, dass ein neues Album erscheinen wird.

Einen Eindruck liefert ein Musikvideo zum Lied Let Them Fall des letzten Albums:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Heavy Metal, Doom Metal, Saint Vitus

Bild© Carcass

...kommt im September!

Schon das Debütalbum Reek of Putrefaction der Gindcore/Death Metal Band machte Carcass bekannt und berühmt. John Peel, der legendäre Radiomoderator des BBC Radio 1, holte die Gruppe kurzer Hand in die Sendung in seine berühmten Peel Sessions. Es erschien 1988 und erreichete Nummer 6 der UK Indie Charts, wodurch Carcass ihren Ruf bekamen, eine der Pionier-Bands des Grindcores zu sein.

Leider löste sich die Band schon 1995 nach 5 Alben auf. In dieser Zeit entwickelte sich der Stil der Band von Grindcore zu Melodic Death Metal, weswegen sie heute als großer Einfluss für viele Bands dieser Stilrichtungen gelten. Erst 2007 war wieder ein Lebenszeichen der Band zu vernehmen, als Gerüchte zu Tage traten, dass Carcass eine Reunion anstreben würden. Und so kam es, dass die Band seit 2007/2008 wieder auf Tour ging.

Doch erst jetzt 2013, soll eine neue Platte erscheinen: Am 13. September 2013 wird Surgical Steel veröffentlicht. Es ist somit das erste Album seit 17 Jahren. Die Spannung ist bei den Fans dementsprechend hoch.

Einen (sehr kleinen) Vorgeschmack gibt dieser Teaser des Albums:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Death Metal, Grindcore, Carcass

Bild© http://www.stephenstills.com

Drei absolute Profis treffen aufeinander

Feinsten Blues Rock gibt es bald von Stephen Stills, Kenny Wayne Shepherd und Barry Goldberg, somit treffen drei absolute Profis aufeinander, die Bock auf gute Musik haben! Gemeinsam mit Chris Layton und Kevin McCormick bilden sie die Formation The Rides - wie Stephen Stills sagt, "die Blues-Band meiner Träume".

Wir wollen die einzelnen Musiker kurz vorstellen.
Stephen Stills: Bekannt geworden ist er durch die Gruppen Buffalo Springfield und Crosby, Stills, Nash & Young. Vom Rolling Stone Magazin wurde er auf Platz 28 der "100 besten Gitarristen aller Zeiten" gewählt. Auch als Solist war er erfolgreich unterwegs und konnte mit Größen wie Jimi Hendrix und Eric Clapton zusammenarbeiten.
Kenny Wayne Shepherd ist ein Blues Rock-Musiker, der autodidaktisch Bluesstücke erlernte. Als er im Alter von 13 Jahren bei einem Konzert von keinem geringeren als Stevie Ray Vaughn auf die Bühne geholt wurde, war sein Schicksal besiegelt: Er wird Musiker. Und so kam es auch.
Barry Goldberg ist einer der besten Keyboardspieler der Bluesszene, der mit einigen Größen schon Musik machen durfte: Howlin' Wolf, Muddy Waters, Steve Miller, Jimi Hendrix und Bob Dylan - sie alle hat er schon hinter sich.

Am 23. August soll das erste Album "Can't Get Enough" der Rides erscheinen.
Einen kleinen Vorgeschmack bietet folgendes Video, das man sich nicht entgehen lassen sollte:

Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Stephen Stills, Kenny Wayne Shepherd, Barry Goldberg, The Rides, Can't Get Enough

Bild

"I really like what they're doing!"..

Hasstiraden hin oder her - nun bekennt sich Scorpions-Gitarrist Matthias Jabs als eingefleischter Nickelback-Fan.
Der Big DC sagte er: "For me, they are one of the really great rock bands that came out after the older generation, like the Scorpions, AC/DC, Iron Maiden – all those."
Im Gegensatz zu Jabs gibt es sehr viel Material im Internet, das gegen die Band spricht bzw. hetzt. Im Jahr 2011 beanstandeten ca. 55.000 User via Petition im Internet den Auftritt der Band bei der Halftime Show eines NFL-Spiels in Detroit. Außerdem gibt es eine Website, die sich Nickelback Haters Unite nennt. Selbst auf Twitter müssen sie sich auf böse Nachrichten gefasst machen.

Nickelback ist einfach nur Geschmackssache - dass man dabei Hass empfinden muss, ist schon sehr fraglich!

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

in Schutz nehmen, Scorpions, Nickelback

Bild

zu finden auf Amazon.

Was machen Musiker, bevor sie auf die Bühne gehen? Diese Frage stellt man sich hin und wieder, wenn man schon die ein oder andere Minute auf den Auftritt einer Band wartet. Die Editors beantworten uns diese Frage mit der Liste Music to Listen to Before Going on Stage, die sie auf Amazon.uk veröffentlicht haben. Zu finden ist sie hier. Reinschauen lohnt sich, denn neben Depeche Mode und Bruce Springsteen findet man auch einige unbekanntere Bands. Darunter unter anderem METZ. Das Trio kommt aus Kanada und klingt leicht nach den Beatles und dreckigem Garagen-Rock. Insgesamt also wunderbar!
Unbedingt mal reinhören!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

METZ, Beatles, Editors

Bild

Erstmals nach Freilassung auf Kaution

Der As I Lay Dying Frontmann wurde Ende Mai aus der Haft gegen eine Kaution von 160 000 Dollar entlassen (wir berichteten beriets hier und hier über den Fall). Seitdem sitzt er unter Arrest zu Hause und hat, laut eigener Aussage, viel Zeit seine Gedanken zu "ordnen" und zu "lernen". Auf seinem Blog äußerte er sich zum ersten Mal folgendermaßen zu der Anschuldigung jemanden beauftragt zu haben, der seine Ex-Frau töten soll: Some day I will be able to tell the story of all that has happened in detail to get the facts straight and representing the many sides to this fairly complex story. In the meantime, many of you will make your assumptions and take the sensationalism of the press focusing on selling points at face value. I can't stop that from happening, and I've learned something by not having that kind of control. The people who want understanding will wait until the formalities and trials are done. Strangely enough, those type of minds are the people least likely to be judgmental even if I am found guilty. Those reporting from the courtroom will only pass along select facts and the case itself will only require select facts that do not encompass the entirety events. On the other hand, the seemingly larger percentage of people delight in voicing their opinion even though I personally have never said a word about even a single detail related to my case. Unspecific to me, that is a terribly sad reality greatly in contrast to the type of discussion I intend to start by choosing to post again.
Im offiziellen Blog des Sängers ist dieser Beitrag nicht mehr zu finden. Die Gerüchteküche wird wohl noch solange weiter brodeln, bis der Prozess zu Ende ist und man tatsächlich weiß, was Sache ist.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

As I Lay Dying, Tim Lambesis

145146147148149150151152153154155

Archiv