221222223224225226227228229230231

Bild

Der exzentrische Engländer veröffentlicht seine neue EP Brumalia

Patrick Wolf hat sich wieder zurückgemeldet! Mit seiner neuen EP Brumalia lässt er sein bisher erfolgreichstes Jahr ausklingen. Die Platte, so wirkt es, beinhaltet das, was es nicht auf sein Album geschafft hat.

Time Of Year ist ein Lied für den Winter und was für eines! Es ist fröhlich und gutgelaunt – etwas ganz anderes als erwartet. Passend zu diesem viel zu milden Winter. Der Titelsong der EP ist Together, ein Song vom letzten Album, zu dem auch ein Video gedreht wurde. Die anderen Lieder knüpfen nahtlos an bekannten Mustern von Wolf an. Tiefe Pianosongs und Elektrosounds – ein schönes Weihnachtsgeschenk für seine Fans.

Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Kurzkritik, Brumalia, Together, Time Of Year, Patrick Wolf

Bild

Das zehnte Studioalbum The Path of Totality klingt ungewöhnlich elektronisch

Hätte ich nicht Jonathan Davis' prägnante Stimme erkannt, dann hätte ich beim ersten Hören sicherlich nicht auf Korn getippt. Dafür ist der neue Sound zu anders.

Dass das Album mit acht (!) Dubstep-Künstlern produziert wurde, ist deutlich herauszuhören. Doch genau das sollte mit dem aktuellen Album erzielt werden: ein Sound, der sich von dem bisherigen Stil der Band merklich abhebt und dabei Metal-, Dance- und Dubstep-Elemente miteinander vereint.

Glücklicherweise ist der altbekannte, funkige Flow der Band nicht verloren gegangen, so dass man sie nach längerem Zuhören doch noch wiedererkennt. Zuerst muten die fast schon Drum'n'Bass-artigen, dance- und dubstep-Elemente seltsam an, weil sie nicht zu den gewohnt melodischen Vocals zu passen scheinen. Doch die Ohren gewöhnen sich schnell an den neuen Klang, der dazu einlädt sich zu bewegen. Und gerade dieser Kontrast zwischen dem melodisch-funkigen, altbekannten Sound und den neuen, harten elektronischen Elementen verleiht dem Ganzen etwas Interessantes. Allerdings gibt es wenig Höhepunkte, stattdessen plätschern die Songs eher auf einem Level bleibend dahin.

Fazit: eigentlich nicht schlecht, die LP wird vermutlich stark polarisieren. Ob sie den erhofften früheren Erfolg nach einigen weniger populären Alben bringt, bleibt eher abzuwarten.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Kurzkritik, Korn

Bild1Live Krone

Die Beatsteaks wurden vom Radiosender des WDR zur besten Band 2011 gekrönt

Am 08.12.2011 wurde in Bochum zum 12. Mal die 1Live Krone in 8 Kategorien verliehen. Gewählt werden die Gewinner von den 1 Live- Radiozuhörern - via Internetvoting im Voraus der Preisverleihung.

In der Kategorie "Beste Band" setzten sich die Beatsteaks gegen die Konkurrenz von Klee, den Söhne Mannheims, Jennifer Rostock und Culcha Cundela durch. In dem Bereich "Beste(r) Künstler(in)" überzeugte Clueso. Seine Konkurrenz bestand in Joy Denalane, Rea Garvey, Bosse und Herbert Grönemeyer.

Weitere Gewinner waren:
Die Fantastischen Vier als "Bester Live Act"
Casper mit dem "Besten Album"
Tim Bendzko im Bereich "Beste Single"
Thees Uhlmann als "Bester 'Plan-B' Act"
Rene Marik in der Kategorie "Beste Comedy"

Einen Sonderpreis erhielten die WDR Tatorte aus Münster und Köln.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Clueso, Beatsteaks, 1Live Krone

Bild

Ingrid Michaelson bringt im Januar ihr neues Album Human Again heraus - die erste Single gibt es bereits jetzt.

Ingrid Michaelson ist wieder da. Am 24. Januar erscheint ihr neues Album Human Again. Der erste Vorbote ist die Single Ghost, die üblich für Michaelson einen traurigen Text in ein gar nicht so traurig klingendes Popstück packt.

Bekannt wurde die amerikanische Singer-Songwriterin dadurch, dass ihre Lieder in Sendungen wie Grey's Anatomy liefen. Und ihr Song The Way I Am war Langezeit der meist heruntergelandetste Titel auf Itunes. Für ihr neues Album hat sie länger gebraucht, als sie eigentlich wollte. Dafür verspricht sie, dass sie ihre Musik weiterentwickelt hat. Sie ist kraftvoller, härter und neu, so Michaelson.

Zwar schafft es Ingrid nicht vom Pop wegzukommen, doch die klaren Gitarrensounds in Liedern wie Blood Brothers überzeugen. Auch die beiden Pianolieder Keep Warm und Always You überzeugen durch ihre Schwere und Tiefe. Große Musik! Und vielleicht steckt auf der Platte ja auch wieder einer dieser Ukulele-Ohrwürmer wie Be Ok oder You and I von vorherigen Alben. Man kann also gespannt sein.

Eintrag kommentieren  /  Tags (16)Share it ButtonButtonButtonButton

Blood Brothers, Boys and Girls, Bess Rogers, Allie Moss, Everybody, Always You, You and I, Be OK, Keep Warm, The Way I Am, Grey’s Anatomy, Kurzkritik, Ghost, Human Again, Ukulele, Ingrid Michaelson

Bild

Die geldsparende Lösung gibt's hier ;)

Euer Musikhunger ist unersättlich und ihr braucht ständig Frischfleisch an neuen Bands und Songs? Schule der Rockgitarre kann da helfen!

Beim Free Music Friday stellt absolutepunk.net mehrere Links ins Netz, die bestimmte Songs zum kostenlosen Download anbieten. Meistens handelt es sich dabei um völlig unbekannte Bands, die auf diesem Weg versuchen ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Manchmal werden auch spezielle Werbeaktionen von schon etablierteren Bands aufgezeigt.

Es werden die Kategorien Full Lenght, EPs, Samplers/Compilations/Demos und Single Songs unterschieden. Besonders hilfreich ist die Relevant If You Listen (RIYL)-Auflistung: hier werden unter dem Bandnamen sowie Album oder Titelsong der zu downloadenden Band weitere Bands aufgezählt, die von der Musikrichtung vergleichbar sind. So kann man sich neue Bands direkt nach seinem bekannten Musikgeschmack rausfischen und braucht nicht lange im Dunkeln zu tappen. Den ein oder anderen Goldschatz kann man so schon finden.

Schaut doch einfach heute mal vorbei und probiert's aus: www.absolutepunk.net/tags/free-music-friday

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Free Music Friday, Kurzkritik

Bild

Von heute auf morgen kündigt Interscope den Vertrag

Im Sommer 2011 hatte die Nu Metal-Band Limp Bizkit die langersehnte Comeback-LP Gold Cobra veröffentlicht, auf der sie seit 2001 erstmals wieder in Originalbesetzung spielten - diese blieb bei den Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurück. Darauf reagierte Interscope, ein Sublabel von Universal, nun mit sofortiger Vertragskündigung. Ende 2009 hatten Interscope Records auch Marilyn Manson aus dem selben Grund gefeuert.

Limp Bizkit selbst sehen die ganze Sache jedoch gelassen. Frontmann Fred Durst erklärte, dass die Band mittlerweile auf einem Level sei, auf dem man auch unabhängig von Verkaufszahlen Alben produzieren könne. Es sei nie die Absicht gewesen ein radiotaugliches Album zu machen. Vielmehr könne man sich nun eben herausnehmen, eine LP nur für sich selbst und für die Hardcore-Fans zu machen.

Grund zur Sorge bestehe bei Weitem nicht: die Tourneen sind immer noch oft genug ausverkauft und die Fans bleiben der Band weiterhin treu. Das sei ihnen sowieso das wichtigste gewesen: live zu performen. Und in Zukunft wollen sie sich nun wieder verstärkt darauf konzentrieren.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Nu Metal, Limp Bizkit

Bild

Mannheimer Indiepop-Elektroband spielt weitere Konzerte diese Woche – nicht verpassen!

Sie sind definitiv keine Rampensäue, die vier Musiker hinter Abby. Vielmehr versinken sie vollkommen in ihrer Musik – doch sie nehmen den Zuhörer dabei mit und schließen ihn nicht aus. Und dann, so als ob sie nach 3 bis 4 Songs endlich warm geworden wären, fangen sie an, selbstbewusster aus sich herauszugehen. Da tanzt der Frontsänger Filou ausgelassen auf der Bühne, während man den anderen Bandmitgliedern Philipp an der Gitarre, Henne am Schlagzeug und Lorenzo am Keyboard ebenfalls total anmerkt, wie viel Spaß sie auf der Bühne haben. Spätestens dann hält es auch das Mainzer Publikum im schonschön Kulturclub nicht länger zurück, die für dieses kostenlose Konzert vorbei gekommen waren.

Die Musik würde ich als Indiepop mit einem gelungenen Mix aus Klassik und Elektro einstufen, wobei gerade die elektronischen Einflüsse meistens sehr sanft bleiben und fast schon verträumt wirken, so dass sie den sanft-melodiösen Gesang angenehm umrahmen. An dem heutigen Abend in Mainz dringt allein das Schlagzeug etwas stärker durch, was einen positiv-treibenden Effekt hat. Sehr schade war leider, dass die Streicherelemente, die Philipp am Cello spielte, kaum zu hören waren. Genau wie das zweite Mikro.

Doch Abby können natürlich auch rocken. Gerade mit wachsendem elektronischem Anteil an den Songs wächst auch die Bewegungsfreude beim Publikum. Und auch die Bandmitglieder erhöhen ihren Einsatz. Beispielsweise schnappt sich Philipp plötzlich ebenfalls Drum Sticks und unterstützt Henne am Schlagzeug.

Alles in Allem kann ich also von einem gelungenen, lockeren Abend berichten und rate jedem, der diese Woche spontan noch die Gelegenheit wahrnehmen kann, zu einem Konzert der vier Mannheimer zu gehen. Schaut einfach bei unserem Veranstaltungskalender rein!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Kurzkritik, Abby

Bild

Im März 2012 wird’s gleich doppelt laut auf deutschen Bühnen

Gerade erst haben sie ihre letzten Deutschland-Konzerte im November absolviert, da kündigen Zebrahead schon neue Tourdaten für März 2012 an – und das mit starker Unterstützung von Itchy Poopzkid.

Schon seit 1996 mischen die Kalifornier in ihrem musikalischen Stil kraftvoll-melodiöse Poppunk-Elemente mit aggressiven Rap-Einlagen. Auch Funkeinflüsse finden sich vereinzelt, hauptsächlich bei älteren Songs. 2011 haben sie das neunte Studioalbum Get Nice herausgebracht und stellen es auf der aktuellen Tour Get Nice! or Die Trying vor. Diese Livepräsenz ist den fünf Musikern besonders wichtig, weshalb sie ständig unterwegs sind. Dabei sind sie immer mit viel Spaß bei der Sache und liefern energetische Liveshows ab, bei denen das Publikum zum Bouncen, Moshen und Stagediven animiert wird.

Für einen Teil der deutschen Konzerte im März 2012 holen sich Zebrahead heimische Unterstützung auf die Bühne. Denn auch die deutsche Punkrock-Band Itchy Poopzkid gilt als absolute Liveband, die mit viel Spaß und Energie ans Werk geht. 2007 traten Itchy Poopzkid bei MTVs Band Trip gegen die Indie-Rock- Band Madsen an und gewannen. Dem ein oder anderen könnte auch der Song The Living aus einer aktuellen TV-Werbung eines japanischen Autoherstellers bekannt sein. Anfang 2011 haben sie nun ihr viertes Album Lights out London veröffentlicht.

Die Bands versprechen also jede Menge Spaß und eine laute, energiegeladene Show, bei der man nicht anders kann, als sich zu bewegen. Die Termine für März 2012 findet ihr auch in unserem Veranstaltungskalender, schaut doch einfach mal rein!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Punkrock, Itchy Poopzkid, Zebrahead

Bild

Bereits zum 7.Mal in Folge ist das Metalfestival ausverkauft - und das bereits 8 Monate vor Start!

Am 29.11.2011 war es soweit: Alle 75.000 Tickets für das Wacken Open Air 2012 (02.-04.08.2012) in Schleswig-Holstein waren ausverkauft - und das schon 3 Monate nach Vorverkaufsstart und 8 Monate vor Festivalbeginn!

Dazu beigetragen hat sicherlich auch die frühe Bestätigung der Scorpions, die auf dem 23. Wacken-Festival ihre letzte Deutschland Open Air Show spielen werden. Doch es gibt noch viele weitere Highlights: die Industrial-Metal-Band Ministry feiert ihre Reunion, Dimmu Borgir werden mit Chor und Orchester erwartet, In Flames spielen die einzige Festivalshow in Deutschland und die deutsche Punkrock-Band Broilers, die aktuell für die 1LiveKrone "Bester Liveact" nominiert sind, werden den Metalfans ordentlich einheizen. Weitere Bands wie Opeth, Amon Amarth, Ghost Brigade, HammerFall (Jubiläumsshow), Sick of it all, Machine Head (Exklusivauftritt), In Extremo, Danko Jones, Volbeat (einziges Europa-Konzert) und viele mehr runden das Line-Up ab.

Seit 1990 findet das W:O:A statt und in all den Jahren hat es sich zum weltweit größten Metalfestival mit internationalem Ansehen entwickelt. Fans aus der ganzen Welt sparen Jahre lang, um einmal in Wacken dabei zu sein. Besonders faszinierend ist das Verhältnis der Einwohner von Wacken, einem ruhigen 2000-Seelen Dorf 50km von Hamburg entfernt, und dem Festival, das die Gemeinde jährlich in einen Ausnahmezustand versetzt. Die Einwohner werden aktiv in das Festival miteinbezogen und stehen ihm sehr positiv gegenüber. Jeder Einwohner erhält ein kostenloses Tagesticket, Geschäfte bereiten sich mit riesigem Biervorrat auf den Ansturm der Metalfans vor und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr von Wacken eröffnet seit 2000 unter dem Namen Wacken Firefighters das Festival.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Wacken, Wacken Open Air

Bild

Und zur aufpolierten Scheibe gibt's 12 Bonus-Tracks extra!

1978 haben sich die Rolling Stones neu erfunden. Zuvor von Punk-Bands wie The Clash oder den Sex Pistols als alte Säcke verhöhnt, die offensichtlich ihre beste Zeit hinter sich hätten, warfen sie mit "Some Girls" eine Scheibe auf den Markt, die anders war als alles, was man zuvor von den Stones gehört hatte. 33 Jahre später gibt es jetzt eine Neuauflage dieser wegweisenden Platte - und als Goodie für alle Fans eine Extra-CD mit 12 bislang (offziell) unveröffentlichten Songs. Bei Amazon könnt ihr die Scheibe kaufen. Einer, der sich an die wilde Zeit in den 70ern erinnert, als sei es gestern gewesen, ist SZ-Autor Willi Winkler. Und hier ist sein absolut lesenswerter Artikel zur Platte, zu den Stones und zu einer Zeit, die lange vorbei ist.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Sex Pistols, The Clash, The Rolling Stones

221222223224225226227228229230231

Archiv