2930313233343536373839

Bildhttp://www.foals.co.uk/

Titeltrack veröffentlicht

Diese Woche gab es schon eine tolle Nachricht für Foals-Fans: Die britische Indie-Rock Band veröffentlicht am 28. August 2015 ihr neues Album WHAT WENT DOWN.
Nun folgt die nächste erfreuliche Botschaft.

Der Titeltrack What Went Down steht nicht nur seit dem 16. Juni 2015 als Download zur Verfügung. Die Foals lassen passend dazu auch ein neues, höchst dramatisches Video von Regisseur Niall O’Brien sehen.

von  /   /  Tags (6)Share it ButtonButtonButton

neues Video, neues Album, Indierock, Indie-Rock, Indie-Poprock, Foals

BildQuelle: blastr.com

Der Song "Hells Bells" ist der Soundtrack zum Trailer von "Mad Max"

System Of A Down, Steven Tyler und Kurt Cobain haben es bereits getan: ihre Musik wurde zu OST's von vielen Computerspielen. Nun ist AC/DC an der Reihe und mit ihrem Hell Bells wird der ohnehin spannende, actionreiche und blutige Trailer zum Game Mad Max: Eye Of the Storm richtig badass. Das Spiel von Electronic Entertainment Expo erscheint in Deutschland am 3. September 2015 heraus und wird zu Freude der Fans ungeschnitten und ab 18 Jahren freigegeben sein. In dem Spiel selbst geht es um ein Open World-Gameplay in einem postapokalyptischen Setting, in dem man ohne Autos keine Chance zum Überleben hat. Als Hauptcharakter schlüpft man in die Rolle des einsamen Kriegers Mad Max, welcher auf dem Weg zu seinem Ziel - einem ultimativen Kampfwagen, mehrere Feinde aus dem Weg schaffen muss. Noch ist unklar, ob Hells Bells das OST des Spiels ist, die Musik -und Spielfans hoffen es jedenfalls. 


von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Mad Max, Hells Bells, ACDC

BildQuelle: Dead Sara / facebook

Ein neues Album von Dead Sara

Zugegeben, der Bandname strotzt nicht unbedingt vor positiver Energie, die Personen dahinter aber schon. Dead Sara heißt eine Band aus Los Angeles, die bereits 2012 als "Beste neue Rockband" ausgezeichnet wurden. Selbst Musiklegenden wie Dave Grohl - ehemaliges Mitglied von Nirvana, mittlerweile bei den Foo Fighters - erkannten das Talent der Band und äußerten sich nur positiv. Eine Hommage an Nirvana veröffentlichten Dead Sara Anfang des Jahres, als sie den Song "Heart-Shaped Box" coverten, welcher anschließend im Play-Station Spiel "Infamous: Second Son" Verwendung fand. Kurz nach diesem Cover brachten sie ihr drittes Album "Pleasure To Meet You" raus. Besonders die Besetzung des Gesangs mit einer Frau, Emily Armstrong, war eine sehr gute Entscheidung. Neben den Gitarrenklängen macht sich ihre melodische Stimme sehr gut und bietet ein wunderbares Beispiel, warum durchaus auch Frauen mal in der Rockmusik zu hören sein sollten.

von  /   /  Tags (2)Share it ButtonButtonButton

neues Album, Dead Sara

BildQuelle: seattlesoundlive.com

Ihre neue Single "Jekyll And Hyde" stürmt Rock-Charts

Es ist etwas Neues, Schnelles und Schweres. So beschreiben Five Finger Death Punch ihr neues Album Got Your Six, welches am 28. August herauskommt. Doch schon jetzt stürmt die neulich erschiene Single Jekyll and Hyde alle US-amerikanischen Rock-Charts. Der Gitarrist Zoltan Bathory erzählt ein paar Details rund um das neue Material: "Beide letzten Alben The Wrong Side of Heaven and the Righteous Side of Hell 1 und 2 waren sehr erfolgreich. Diese Erkenntnis motivierte uns und wir fingen bewusst an an der neuen Platte zu arbeiten. Daher hat sie eine Ähnlichkeit mit The Wrong Side. Ihr bekommt ein energisches und vom Tempo her schnelles Ergebnis". Auch hat die Band eine witzige Geschichte zur Entstehung von einem Song aus dem neuen Album: "Der Vokalist Ivan  Moody hat mir nachts eine Sprachnachricht hinterlassen und als ich morgens aufwachte und es mir anhörte, hatte ich sofort eine Idee für einen neuen Song. Ich nahm diese Aufnahme und machte sie zu einem Teil der Lyrics", so Bathory.

Den ernsten und brandneuen Song Jekyll and Hyde könnt ihr euch hier anhören.

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Got Your Six, Jekyll And Hyde, Five Finger Death Punch

Bildhttp://www.foals.co.uk/

Das neue Album kommt im August!

Foals veröffentlichen am 28. August ihre neues Album: What went Down. Vorbestellen könnt ihr am 16. Juni.

Im Jahr 2005 fanden sich fünf junge Engländer zusammen um gemeinsam Musik zu machen, was sie mittlerweile sehr erfolreich tun! 2008 erschien dann ihr erstes Album "Antidote". Einige ihrer bekanntesten Lieder dürften "Ballons" (2007), "Cassius" (2008) oder auch "Miami" (2010) sein. Die momentane Besetzung besteht aus: Yannis Philippakis, Jack Bevan, Jimmy Smith, Edwin Congreave und Walter Gervers.

Die Titel zum neuem Album wurde vor kurzem bekannt gegeben: 

1. What Went Down 2. Mountain At My Gates 3. Birch Tree 4. Give It All 5. Albatross 6. Snake Oil 7. Night Swimmers 8. London Thunder 9. Lonely Hunter 10. A Knife In The Ocean

Im folgenden könnt ihr euch einen Song anhören:

Für alle Foals Fans: Am 8 September kommen die Foals nah Berlin.

von  /   /  Tags (4)Share it ButtonButtonButton

England, Indierock, Indie-Rock, Foals

BildQuelle: Wolf Alice / Facebook

Indie-Rockband Wolf Alice präsentieren ihr Debütalbum „My Love Is Cool“

Ellie Rowsell, Joel Amey, Joff Oddie und Theo Ellis – das sind Wolf Alice, eine Alternative-Rockband aus London, die sich mit ihren EPs „Blush“ (2013) und „Creature Songs“ (2014) schon einen Namen in der Szene machen konnten. Zu Anfang startete die Band sehr Folk-orientiert, widmete sich aber mehr und mehr der Rockmusik. Das britische Musikmagazin „Clash“ beschrieb Wolf Alice’s Stil daraufhin als „the lovechild of folk and grunge“ – also ein Kind der Liebe des Folk und Grunge. Wolf Alice selbst bezeichnen ihre Musik als „rocky Pop“.


In jedem Fall eine interessante Mischung, wie sie nun auch auf dem Debütalbum „My Love Is Cool“, das am Freitag, den 22. Juni, erscheint, zu hören ist. Die Tracklist enthält zwölf Songs, von denen einige eher poppig sind, andere mehr an Grunge erinnern. Die ersten beiden Singles „Giant Peach“ und „Bros“ lassen diese Unterschiede bereits ganz gut erkennen. Hier die komplette Tracklist:

1. Turn To Dust
2. Bros
3. Your Loves Whore
4. You're A Germ
5. Lisbon
6. Silk
7. Freazy
8. Giant Peach
9. Swallowtail
10. Soapy Water
11. Fluffy
12. The Wonderwhy (Hidden Track)

Auch wenn Wolf Alice schon seit einigen Jahren Musik macht, wird die Band mit ihrem Debütalbum als eine der wichtigsten Newcomer des Jahres gehandelt. Auf dem Sender BBC Radio 1 wurde der Song „You’re a Germ“ für diesen Monat zum „Hottest Record in the World“ gekürt. Wie sehr sie mit ihrer Mischung aus Indie und Mainstream die Massen begeistern, wird sich zeigen – ein Platz in den Charts ist ihnen damit aber auf jeden Fall sicher.

P.S.: Wenn ihr Wolf Alice live erleben wollt, könnt ihr das an den folgenden Terminen, wenn sie während ihrer Tour nach Deutschland kommen:

19.11. Köln - Luxor
20.11. Berlin - Lido
22.11. Leipzig - Täubchenthal
23.11. Hamburg - Uebel & Gefaehrlich

von  /   /  Tags (6)Share it ButtonButtonButton

My Love Is Cool, Album Release, Grunge, Indie-Poprock, Indie-Rock, Wolf Alice

BildQuelle: Thees Uhlmann / Facebook

Thees Uhlmann schreibt jetzt statt Songs lieber Romane

Als Singer und Songwriter zog er bisher durch die Städte Deutschlands, demnächst wird er wohl wieder auf der Bühne stehen und Texte rezitieren, nur eben nicht gesungen. Thees Uhlmann, seines Zeichens Solokünstler und zusätzlich Frontmann der Band Tomte, war bisher schon als Autor tätig, allerdings nur für Magazine. Nun hat er einen Roman geschrieben, der sich auf lockere und freche Art und Weise mit dem durchaus schwierigen Thema Tod auseinander setzt. "Sophia, der Tod und ich" wird ab dem 08. Oktober in den Läden stehen, anschließend geht Uhlmann auch auf Tour - nur diesmal eben als Lesung und nicht mit der Gitarre in der Hand. Aber wer weiß, ob er wirklich an sich halten kann und nicht doch die Klampfe auspackt.
Hier für euch sein Lied "Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf", mit dem er beim Bundesvision Songcontest 2011 den 8. Platz belegte:

von  /   /  Tags (2)Share it ButtonButtonButton

Thees Uhlmann, Roman

BildQuelle: warnermusic.de

Die Band gibt es nun als Comicfiguren auf einer aufregenden Zukunftsreise

Eine tolle Neuigkeit für alle Comic - und Blurfans! Neulich erschien ein 24-seitiges Comicheft mit der Band auf einer aufregenden und abenteuerlichen Reise nach Hongkong in der Zukunft. Das Heft trägt den schlichten Titel Travel To Hong Kong with Blur und ist zum Preis von 13,00 € auf der offiziellen Seite verfügbar. Der Künstler und Erfinder dieses Comics ist KongKee vom Penguin Lab in Hongkong, der sich vom neuen Album der Band The Magic Whip inspirieren ließ. "Jedes Mal, wenn ich The Magic Whip hörte, hatte ich alles klar vor mir. Es ist magisch, wie ihre Musik mir viele lebhafte Visionen brachte, die ich im Grunde einfach durch meinen Stift fließen ließ – das Gefühl von Blurs Musik, das Gefühl von Hongkong", so KongKee. Die Handlung der Geschichte ist unkompliziert: Blur reist in der Zukunft in die chinesische Millionenmetropole, um dort ein neues Album aufzunehmen. 

 Eine interessante Tatsache ist, dass die Band und der berühmte Künstler sich nie persönlich begegnet sind und Blur kontaktierte und wollte mit ihm zusammenarbeiten, weil sie auf seinen vorherigen Comic Pandaman aufmerksam geworden sind.  


von  /   /  Tags (4)Share it ButtonButtonButton

Hongkong, The magic whip, Comic, Blur

BildQuelle: Red City Radio / homepage

Red City Radio kündigen eine Tour in Europa an

Mit ihrem melodischen Punkrock und der unvergleichlich rauen wie auch tiefen Stimme ihres Sängers Garret Dale sind Red City Radio schon unverwechselbar. Die vierköpfige Band aus Oklahoma ist seit ihrer Gründung im Jahr 2007 schon recht umtriebig gewesen. Nach einer Debüt-EP von 2009 "To the Sons & Daughters of Woody Guthrie" haben sie noch zwei weitere EPs wie auch drei Studioalben veröffentlicht. Das letzte davon ihnen erblickte dieses Jahr erst das Licht der Öffentlichkeit und trägt den gleichen Namen wie die Band. Im Juli werden sie nun für eine Tour über diverse Festivals nach Europa kommen und dabei auch Deutschland beglücken. Falls ihr könnt, hört sie euch unbedingt live an, sie sind es wert.
Hier schon mal ein Vorgeschmack zum rein hören:

von  /   /  Tags (2)Share it ButtonButtonButton

Red City Radio, Tour 2015

BildQuelle: Lamb of God / Instagram

Lamb of God's neues Musikvideo zu "512" ist blutig

Vor einigen Tagen wurde es schon angekündigt, nun ist es endlich da: Das Musikvideo zu Lamb of God’s Song “512”. Das Video erzählt die Geschichte von einer Gruppe junger Leute, die eigentlich vor hatten, gemütlich am Flus sein paar Bierchen zu trinken – stattdessen finden sie jedoch eine Leiche, eingewickelt in einen Plastiksack am Ufer. Passend zum Songtext “my hands are painted red” – “meine Hände sind rot gefärbt”. Ein mysteriöser, schwarz bemalter Mann ist taucht auch immer wieder im Hintergrund auf und am Ende gibt es einen weiteren Mord – aber schaut es euch am besten selbst an.

von  /   /  Tags (4)Share it ButtonButtonButton

Neuerscheinungen, Musikvideo, Metal, Lamb of God

2930313233343536373839

Archiv