106107108109110111112113114115116

Bildfb.com/freiwild

Bundesprüfstelle lehnt Antrag auf Indizierung ab

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien entschied vergangenen Donnerstag, dass das Album Eines Tages der südtiroler Band weder gewaltverherrlichend noch zu indizieren sei. Dabei stand insbesondere der Song Rache muss sein im Fokus des 12-köpfigen Ausschusses, der da mit Textzeilen versehen ist, wie „jetzt liegst du am Boden, liegst in deinem Blut. Das Blut auf meinen Fäusten, ich find, es steht mir gut.“ Laut Prüfstelle habe man das Lied im Gesamtkontext der Scheibe bewertet und ist zu dem Entschluss gekommen, dass dadurch keine Jugendgefährdung zu Stande käme. Somit ist auch der zweite Antrag des thüringer Sozialministeriums, Frei.Wild indizieren zu lassen, gescheitert, was Thüringens Sozialministerin Heike Taubert (SPD) offen bedauert. Frei.Wild für ihren Teil distanzieren sich nun von dem Song und hoffen, dass sich dadurch kein Hype entwickle. (st)


von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Frei.Wild

Bild

Gene Simmons weist Gerüchte um Live-Auftritt zurück

Vor Kurzem äusserten sich mit Ace Frehley und Peter Criss die zwei ehemaligen Gründungsmitglieder der legendären Hard-Rock-Band KISS kritisch zu ihren früheren Kollegen, weil diese auf der "Rock and Roll Hall Of Fame"-Zeremonie am 10. April nicht im Original-Line-Up auftreten wollen. Die vom ursprünglichen Quartett übrig gebliebenen Gene Simmons und Paul Stanley sahen sich nun dazu gezwungen auf diese Äusserungen einzugehen: So werde man in gar keiner Formation auf der Zeremonie spielen, da man es aufgrund der vielen Line-Up-Wechsel über die Jahre eh nicht Allen recht machen könne; stattdessen wird man einfach nur als Gast teilnehmen, da man selbst dieses Jahr in die Ruhmeshalle aufgenommen wird. Wie auch AC/DC möchten KISS 2014 ihr 40-jähriges Bandbestehen mit einer ausgiebigen Jubiläumstour rund um den Globus feiern, die genauen Termine stehen jedoch noch aus.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Ace Frehley, Gene Simmons, Rock and Roll Hall of Fame, Kiss

Bildfb.com/nazareth-band

Die schottischen Hardrocker fassen neue Kraft mittels neuem Personal

Nachdem sich die Schotten vergangenen Jahres von ihrem Sänger Dan McAfferty aus gesundheitlichen Gründen trennen mussten, haben sie mit dem 41-jährigen Scot Linton Osborne einen würdigen Ersatz gefunden. Laut der Band, sei man nach mehreren Studiositzungen von Osbornes Stimme, Style und Auftreten dermaßen überzeugt gewesen, dass man den professionellen Sänger direkt einen Platz in der Band anbot. Nun hat Nazareth die Möglichkeit sich von ihrem schweren Schicksalsschlag zu erholen und ergreifen diese, indem sie für 2014 an einer neuen Tour arbeiten, die im gleichen Jahr dann umgesetzt wird. Von Ex-Sänger McAfferty gibt es Glückwünsche und Gutheißungen für die neue Bandkonstellation. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

nazareth

BildQuelle: Therion - fb

Deluxe Edition von "Theli" und neues Live-DVD-Set erscheinen zeitgleich

Bevor Ende dieses Jahres das mittlerweile sechszehnte Studio-Album des Symphonic-Metal-Aushängeschilds Therion ansteht, hauen die Schweden nächste Woche gleich zwei Veröffentlichungen auf einmal raus: Zum Einen gibt es mit "Adulruna Rediviva and Beyond" wiedermal ein vollgepacktes Live-DVD-Set, das zwei komplette Konzerte und einen Auftritt der Bandmitglieder in einem Werbefilm für ein Brettspiel enthält. Ausserdem wird der Klassiker "Theli" in der Deluxe Edition um drei Bonus-Tracks erweitert und auf einer Extra-DVD gibt es alle Stücke des Albums in der Live-Version zu sehen. Schade nur, dass man nicht gleich noch die Gelegenheit nutzte das kultige, aber schrecklich anzusehende Coverartwork auszuwechseln.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Therion, Theli, Rerelease, Live DVD

Bildfb.com/thebandghost

"Infestissumam" gewürdigt mit höchstem schwedischen Musikpreis

In ihrem Heimatland Schweden haben die Okkult-Metaller von Ghost gestern Abend den höchsten Musikerpreis, den schwedischen Grammi, für ihr Album Infestissumam entgegen genommen. Die anonymen Kuttenträger setzten sich in der Kategorie Best Hardrock/Metal gegen Crashdiet (The Savage Playgorund), Watain (The Wild Hunt), Nicke Borg Homeland (Ruins of a Riot) und The Kristet Utseende (Pervogenesis) durch. Wer nicht viel über die Band und ihre Mitglieder weiß, dem sei beruhigenderweise mitgeteilt, dass die Identitäten der Bandmitglieder weiterhin ungeklärt sind. Ghost besteht lediglich aus den namenlosen „Guhlen“ um Papa Emeritus II.. Den Umstand wussten die Schweden schon zu nutzen, um Dave Grohl, Frontmann der Foo Fighters, unter den „Guhlen“ mitwirken zu lassen. Man darf gespannt sein, wer sich unter den Kutten in naher Zukunft vielleicht noch finden lässt, wenn die Band denn irgendwann bereit dazu ist, ihre Gesichter zu zeigen. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

grammi, Ghost

BildQuelle: Neverdream - fb

Andy Kuntz (Vanden Plas) mit Gastgesang auf viertem Album

Auch bei ihrem vierten Longplayer lässt die italienische Progressive-Rock-Gruppe Neverdream dem Hörer wieder freie Wahl, ob er für die Musik zahlt oder nicht. In der Downloadsektion der Bandhomepage gibt es die Möglichkeit "The Circle" - und den Rest der Neverdream-Diskographie - kostenlos herunterzuladen; alternativ kann man freiwillig etwas spenden, oder die Scheibe im 2-CD-Format mit 16-seitigem Booklet für 15€ käuflich erwerben. Als Vorlage für das lyrische Konzept des Albums dient ein Buch von Maria Teresa Valle, das man ebenfalls in diversen Formaten und in der englischen Übersetzung gratis runterladen kann. Einen Gastauftritt gibt es von Andy Kuntz, Frontmann der pfälzischen Prog-Metal-Institution Vanden Plas, der den Gesangspart für eine Figur der Story übernimmt, damit also häufiger auf "The Circle" zu hören ist.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Neverdream, The Circle, Vanden Plas, Andy Kuntz

BildLoud!-officialbookcover

"LOUD! Die Geschichte der Rockmusik 1950–2010" bald erhältlich

Wer sich schon immer über Rockmusik mehr als grob oder allgemein weiterbilden wollte, hat nun die perfekte Möglichkeit, um alles über die Entwicklung und Verflechtungen der jeweiligen Tochtergenren zu erfahren: Bald ist LOUD! Die Geschichte der Rockmusik 1950–2010 von Corinne Ullrich aus dem Hause Phantom Verlag erhältlich und stellt sich wichtigen Fragen, wie:
Was ist eigentlich Rockmusik? Wie kam es vom Rock'n'Roll zum bluesigen Hardrock? Was kann man überhaupt als Rockmusik bezeichnen? Wann fängt Grunge an und wo hört Crossover auf? Die Autorin gewährt Anhängern der Szene eine ausführliche Reise in über 750 Seiten durch die Geschichte des Genres, das zu einem der erfolgreichsten und weitverbreitetsten aller Zeiten gehört. Wer das Warten kaum noch aushält, der darf hier in der Leseprobe schnuppern. Und wer das schon getan hat bzw. dem klar ist, dass ihm dieses Buch nicht entgehen darf, der kann es hier als E-Book herunterladen. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

phantomverlag, corinne ullrich, LOUD! Die Geschichte der Rockmusik 1950–2010

BildQuelle: www.anubisgate.com

Coverartwork enthüllt / EP als Download verfügbar

Nachdem sich 2011 Wuthering Heights aufgelöst haben, streiten jetzt Manticora und Anubis Gate um den dänischen Progressive- bzw. Power-Metal-Thron. Letztere legen mit ihrem sechsten Werk Mitte April wieder vor: "Horizons" wird über Nightmare Records erscheinen, umfasst 10 Stücke und wurde wie schon der Vorgänger von Bandmitglied Kim Olesen und dem renommierten Metal-Produzenten Jacob Hansen (u.a. Volbeat) im Sound veredelt. Das Coverartwork kann man hier begutachten. Einstimmen kann man sich auf die neue Scheibe schonmal mit einer kostenlosen EP, die u.a. ein Cover des Pink-Floyd-Songs "Sheep" enthält.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

EP, Sheep, Horizons, Anubis Gate

Bildtheclash.com

Aufstieg und Fall einer der größten Punk-Bands aller Zeiten bald auf DVD

Nostalgische und wehmütige Fans der britischen Punkikone The Clash bekommen im Mai eine weitere Chance sich mit dem Aufstieg und Fall der Band auseinanderzusetzen: Am 10. Mai kommt The Rise and Fall of The Clash als DVD in die Regale der Läden und widmet sich der Frage, wie es sein konnte, dass sich die Band auf dem Höhepunkt ihrer musikalischen Karriere selbst zerfrisst. Exklusives Video- und Musikmaterial in Form von unveröffentlichten Interviews und Songs, sowie Kameraaufnahmen sollen die bisherigen Fans davon überzeugen, dass diese noch nicht alles über die britischen Ur-Punks wussten. Den Trailer des 90-minütigen Spektakels gibt es unter diesem Text schon einmal zu sehen. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

The Clash

BildQuelle:acdc.com

40 Gigs für 40 Jahre Bandbestehen geplant

In letzter Zeit ließen es AC/DC ja etwas ruhiger angehen (es sei ihnen auch gegönnt), doch Sänger Brian Johnson ließ letzten Freitag in einem Radiointerview durchblicken, dass man anläßlich des 40-jährigen Jubiläums doch wieder den Weg ins Studio finden wird und anschließend auch auf Tour gehen will. Die Band, die man keinem Menschen mit Rock-Interesse mehr vorstellen muss, hatte 2008 mit "Black Ice" schon eine achtjährige Veröffentlichungspause hinter sich gebracht; vor 4 Jahren konnte man sich zuletzt von der Live-Energie der Australier elektrisieren lassen. Ob es die Hard-Rock-Veteranen in diesem Jahr wirklich noch auf 40 Auftritte bringen bleibt abzuwarten, aber ein paar Termine in Deutschland dürften mit Sicherheit abfallen, von denen ihr dann selbstverständlich hier erfahren werdet.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Brian Johnson, Tournee, Jubiläum, AC/DC

106107108109110111112113114115116

Archiv