149150151152153154155156157158159

BildQuelle: Ozzy Osbourne Facebook

Dokumentation "God Bless Ozzy Osbourne"

Am Samstag um 2:05 Uhr wird die Dokumentation "God Bless Ozzy Osbourne" auf ARTE ausgestrahlt. Hierbei erhält der Zuschauer einen tiefen Einblick in Ozzys Leben. Jack Osbourne, Sohn von Ozzy, hat das Ganze produziert.
Passend zum neuen Album von Ozzys Band Black Sabbath gibt es eine extra Portion Ozzy, der tief blicken lässt.
Ozzy Osbourne war nie ein Unschuldsengel: Vier Jahrzehnte prägte die Musik, der Alkohol und Drogen sein Leben. Seine Familie kam dabei zu kurz. Alle wandten sich von ihm ab.
Es war ein steiniger Weg, den Ozzy gehen musste. Lange hat er darum kämpfen müssen, sein Leben in den Griff zu bekommen. Eine große Hilfe hierbei war seine Frau und Managerin Sharon Osbourne.

Wer am Samstag noch nichts vorhat, sollte sich diese Dokumentation nicht entgehen lassen.
Erstausstrahlung am Samstag, 08.06. um 22:45 Uhr.
Wiederholung am Samstag, 29.06. um 2:05 Uhr. 94 Min., 2011.

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Ozzy Osbourne, God Bless Ozzy Osbourne, Dokumentation

Bild

...Festivals und Auftritte abgesagt.

Nachdem schon zwei Auftritte in Österreich und Italien von Motörhead abgesagt werden mussten, trifft es jetzt auch ein deutsches Festival. Das With Full Force findet leider ohne Lemmy Kilmister und seine Band statt.

Grund ist ein Hämatom, das sich Lemmy durch einen Sturz eingefangen hat. Genaueres dazu ist nicht bekannt. Vor einiger Zeit erst hat sich der mittlerweile 68-Jährige wegen akuter Herzprobleme einen Defibrillator in die Brust einsetzen lassen.
Wer sich nun um Lemmy sorgen macht oder gar das Schlimmste erwartet, der kann beruhigt werden. Auf der offiziellen Motörhead-Homepage wurde ein Statement abgegeben, das alle aufatmen lassen sollte:

"We are happy to announce that despite rumors to the contrary, Lemmy is alive, breathing, talking, f**king, drinking, eating, reading and will be back to playing shows shortly. As reported, he did undergo a Motor-pit-stop for some medical maintenance this past spring, and the timing of his recent illness was unfortunate in that it came so soon after that. Lemmy & Co believe in the 'keep calm and carry on' way of thinking. Fans can anticipate more Motörhead live action this summer, as well as the most exciting Motörhead in years, Aftershock, this Fall."

Also alles in Ordnung. Man kann die Band jetzt zwar nicht live sehen, aber im Herbst kommt ja das neue Album Aftershock!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

With Full Force, Lemmy Kilmister, Motörhead

Bild

Die Arctic Monkeys kommen für vier Konzerte nach Deutschland!

Nachdem der britische Exportschlager bereits das Hurricane und Southside so richtig gerockt hat, folgt im Winter eine Hallen Tournee! Und dabei wird auch Deutschland mit vier Konzerten beehrt! Ausserdem haben sie ein neues Album mit dem Titel AM im Gepäck. Es ist das erste Album seit zwei Jahren. Erscheinen wird die Platte am 6. September 2013. Die Tourtermine gibt's hier zum nachlesen und die Karten sind ab Morgen im VVK!
Wer noch nicht recht weiß, ob sich ein Konzert der Arctic Monkeys lohnt, schaut sich das Video unten an und wird dann überzeugt sein. Das erste Lied ist übrigens die erste Auskopplung aus dem neuen Album und nennt sich Do I Wanna Know?

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Southside, Hurricane, Tour, neues Album, Arctic Monkeys

Bild

Gesamtes Konzert online zu sehen!

Aktuell gibt es das gesamte Konzert von Aerosmith auf dem Stone Music Festival in Sydney, Australien, zu sehen, das am 20. April 2013 stattgefunden hat. Dabei spielten sie ihr aktuelles Album "Music From Another Dimension" (2012). Ihren Auftritt eröffneten sie mit "Draw the Line" und beendeten ihn mit "Sweet Emotion".

Die weitere Abfolge: 1. Draw the Line, 2. Love in an Elevator, 3. Jaded, 4. Oh Yeah, 5. Dude (Looks Like a Lady), 6. Last Child, 7. Rag Doll, 8. Livin' on the Edge, 9. Stop Messin' Around (Fleetwood Mac), 10. Come Together (The Beatles), 11. I Don't Want to Miss a Thing, 12. Cryin', 13. No More No More, 14. What It Takes, 15. Walk This Way, 16. Dream On, 17. Sweet Emotion.

Nachdem ihre diesjährige Tour beendet ist, möchte Frontmann Steve Tyler an seinem ersten Soloalbum arbeiten. Bereits 2011 arbeitete und veröffentlichte er den Song "(It) Feels So Good". Seine Intention rechtfertigte er so: "I've got this itch in me to do a solo record, and that's what I'm gonna do next. I've got some great people that want to get in involved in it." ("Ich bin scharf drauf, ein Soloalbum zu produzieren und das ist es, was ich als nächstes tun werde. Ich habe einige Leute, die etwas mitmischen wollen.")
Außerdem betonte er, dass er etwas anderes wie bei Aerosmith machen will, es soll wilder, eigenartiger und experimenteller werden.

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Konzert, Steven Tyler, Aerosmith

Bild

...das erste Mal vollständig auf Disk!

Am 20. April 1992 fand eines der größten Tribut-Konzerte der Rockgeschichte statt: The Freddie Mercury Tribute Concert for AIDS Awareness. Kurz zuvor war Freddie Mercury am 24. November 1991 an den Folgen seiner AIDS-Erkrankung gestorben.

Die Veranstaltung beeinhaltete nicht nur ein Konzert der übriggebliebenen Queen-Bandmitglieder mit unterschiedlichen Gastsängern, die das Who's who des Rocks darstellten (und darstellen), sondern auch kurze Auftritte von Bands, die durch Queen und Freddie Mercury beeinflusst wurden. So traten damals Metallica, Extreme, Def Leppard, Spinal Tap, Guns 'n' Roses und über Satellit sogar U2 auf.

Die Neuerscheinung des Tribut-Konzerts enthält zum ersten Mal die vollständige Veranstaltung mit allen kurzen Auftritten der unterschiedlichen Bands und dem Queen-Konzert. Sie kommt als Blu-ray und 3 DVD-Set; zudem befindet sich der unkomprimierte Stereo-Sound und eine DTS-HD Tonspur für die bestmögliche Qualität auf den Disks. Leider muss man sich noch bis zum 3. September gedulden, denn erst dann werden die unterschiedlichen Versionen zum Kauf angeboten.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

David Bowie, Freddie Mercury, Queen

Bild

ENDLICH hat Dave Grohl seine Exkurse beendet!

Der Drummer der Foo Fighters, Taylor Hawkins, verriet gegenüber billboard.com, dass Dave Grohls Kopf in Hochtouren arbeitet. Das ist ja eigentlich nichts neues. Aber er arbeitet zusammen mit seinen Bandkollegen an einem neuen Album. Wird ja auch langsam Zeit, nachdem er sich im vergangenen Jahr mit anderen Projekten beschäftigte. Das letzte Album Wasting Light liegt drei Jahre zurück und war eher unkonventionell, da es in Grohls Garage aufgenommen wurde. Auch die kommende Platte soll nicht konventionell sein, was genau damit gemeint ist, verriet Hawkins aber nicht.

(Update) Für 2014 den 10 November 2014 wurde das achte Studioalbum geplant, das in acht legendären US-amerikanischen Aufnahmestudios produziert wurde.

Hier gibt's Times Like These vom Hurricane 2011: (aw)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Dave Grohl, neues Album, Foo Fighters

BildUm Missverständnisse zu vermeiden: DAS ist Anthony Kiedis!

Das führte fast zur Schlägerei

Tagisch aber wahr, die Security Leute der Rolling Stones scheinen die Red Hot Chili Peppers nicht zu kennen. Warum diese Vermutung? Anthony Kiedis, Frontsänger der Chili Peppers, war im gleichen Hotel untergebracht wie die Altrocker. Als er mit seiner Freundin zurück ins Hotel schlenderte, wird er von einem Security Mann zurück gehalten. Der hielt ihn für einen Fan. Das konnte Kiedis natürlich so gar nicht verstehen und sofort flogen Fäuste. Dabei wünschen sich die Stars doch immer, nicht konstant von allen erkannt und belästigt zu werden, oder? Denen kann man's auch nie recht machen... Natürlich hat man sich nach diesem Missverständnis sofort wieder vertragen, ein bisschen erwachsen ist der Sänger mit seinen 50 Jahren nämlich mittlerweile doch geworden.
Hier kann man sich den Zwischenfall ansehen:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Anthony Kiedis, Rolling Stones, Red Hot Chili Peppers

Bild

Jamie Hewlett plaudert aus dem Nähkästchen

Jamie Hewlett, eigentlich Begründer der Band Gorillaz, hat in New York so einiges ausgeplaudert. Unter anderem, dass es bald wirklich ein neues Blur Album geben wird. Das wird auch langsam Zeit, immerhin liegt das letzte Studioalbum satte zehn Jahre zurück! Auch über die Zukunft der Gorillaz sprach er ganz positiv, wenn er doch Zweifel wegen der Finanzierung weiterer Projekte hat, immerhin sei die Animation deutlich teurer als Videos bei anderen Bands.
Bis das alles realisiert ist, soll es zur Überbrückung bald ein Album von Damon Albarn geben, Kopf von Blur UND den Gorillaz. Der Mann hat anscheinend eine gute Arbeitsmoral! Sein erstes Solo Projekt soll eine Art Folk Soul Album sein, dass auch schon aufgenommen ist! Genaue Veröffentlichungs Termine gibt's allerdings noch nicht.
Hier gibts's Song 2 von Blur, live beim Coachella Festival 2013:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Coachella, Soloalbum, neues Album, Gorillaz, Blur

Bild

Southern Rock vom feinsten

Wie schnell doch 40 Jahre vergehen.
Im August dieses Jahres feiert Lynyrd Skynyrds Debutalbum ihr 40-Jähriges. 1973 erschien "Pronounced 'Lĕh-'nérd 'Skin-'nérd". Die Band aus Jacksonville, Florida, arbeitete bei diesem Album mit dem grandiosen Rockmusiker und Produzenten Al Kooper zusammen. Fertiggestellt wurde das Album innerhalb von 5 Wochen im Frühling 1973.
Die wohl bekanntesten Songs des Albums sind "Simple Man", "Tuesday's Gone", "Gimme Three Steps" und "Freebird", was zu einer Hymne der Band, des Southern Rock und der Zeit wurde.
2003 wurde das Debutalbum in die Liste der 500 Besten Alben aller Zeiten (Rolling Stone: 500 Greatest Albums of All Time) auf Platz 401 rangiert.

Momentan sind die Jungs von Lynyrd Skynyrd auf US-Tour unterwegs... und es wird Zeit, dass sie mal wieder nach Deutschland kommen!

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Jubiläum, Debütalbum, Lynyrd Skynyrd

Bild

Absolut retro!

Passend zur nahen Veröffentlichung ihres neuen Albums servieren Sons of Hippies einen kleinen Vorgeschmack für ihr im Juli erscheinendes Album "Griffons at the Gates of Heaven". Unterstützung hierbei erhielten sie von Jack Endino (Nirvana, L7), der für's Mixen zuständig war sowie die Abbey Road Studios, wo das Album gemastert wurde.
Das Album gibt es ab dem 16. Juli zu kaufen.
Die zweite Singleauskopplung "Rose" und das dazugehörige Video sind definitiv gelungen: Im Clip cruisen die drei Bandmitglieder Katherine Kelly (Vocals, Gitarre), Jonas Canales (Drums) und Bassist David Daly mit ihrem roten Ford Mustang durch Florida, als sie auf drei heiße Wassernymphen treffen, die ihr Auto waschen könnten. Das tun sie auch - alle gemeinsam.
Überraschenderweise nimmt die Story danach einen etwas anderen Verlauf. Seht es selbst and stay amused!

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Sons of Hippies, Rose, Griffons at the Gates of Heaven

149150151152153154155156157158159

Archiv