121122123124125126127128129130131

BildQuelle: Scorpions - fb

Die Scorpions haben sich für MTV ausgeplugged!

Wie schon viele andere Bands vor ihnen haben sich nun auch die Scorpions dazu bereit erklärt und gaben ein MTV Unplugged Konzert. Diese fanden nun schon mehrfach statt, aber die legendären Scorpions haben es geschafft ihrem Auftritt eine ganz besondere Note zu verleihen! Was man normalerweise nämlich als eher kleinen Auftritt in gemütlicher Runde kennt, fand in diesem Fall zum ersten Mal unter freiem Himmel und im Lycabettus-Theater in Athen statt. Dort spielte die fünfköpfige Band am 11. und 12. September diesen Jahres zwei Akustik-Sets, die in gekürzter Form am 29.11.2013 auf VIVA zu sehen sein werden.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

MTV Unplugged, MTV, Scorpions

Bild

Kanadische Post-Hardcore Band ist wieder bei uns unterwegs

Seit über zwölf Jahren existiert die Band Silverstein bereits und kann dabei auf eine beträchtliche Historie zurückblicken: mitsamt des in diesem Jahr erschienenen Albums This Is How The Wind Shifts, hat die fünfköpfige Band seit ihrer Gründung bereits neun Alben herausgebracht und über 1500 Shows in 34 Ländern gegeben. Diese Woche kommen die Jungs auch nach Deutschland - mit Dream on Dreamer und Palisades als Special Guests:



30.11. Skaters Palace, Münster
04.12. Knust, Hamburg
06.12. Scheune, Dresden
07.12. Hirsch, Nürnberg
11.12. Universum, Stuttgart
12.12. Schlachthof, Wiesbaden
13.12. Essigfabrik, Köln
14.12. Matrix, Bochum

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Silverstein

BildQuelle: http://sachsmedia.com/rockheaven/

Wie verstorbene Rockstars heute aussehen würden

Wie sähe John Lennon aus, wenn er nicht im Alter von 40 verstorben wäre - wer sich diese Frage schonmal gestellt hat, hat nun durch ein Projekt der PR Agentur Sachs Media die Möglichkeit, die Antwort darauf zu bekommen. Neben Lennon ließ die Agentur noch weitere Künstler, die viel zu früh von uns gegangen sind, altern. Unter anderem den King des Rock'n'Roll Elvis Presley sowie Kurt Cobain und Janis Joplin. Das Ganze ist, nach Angaben der Agentur, ein Tribut an herrausragende Künstler, die Generationen von Musikfans berührten bzw. noch berühren. Eine wirklich nette Idee!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Kurt Cobain, Elvis Presley, John Lennon

BildQuelle: Cat Crown - fb

Cat Crown veröffentlichten diesen Herbst ihr Debüt und wir baten zum Interview!

Wenn man sich "At Sunrise" anhört, das Debüt der Band Cat Crown, gehen einem zwei Dinge durch den Kopf: durch das Intro möchte man bitte geweckt werden und mit dem Outro zusammen sanft in den Schlaf gleiten. Die nahezu hypnotische Stimme der Leadsängerin Cat rahmt mittels dieser beiden Tacks die Platte der vierköpfigen Band aus dem Herzen Hessens perfekt ein. Der Mittelteil ist da etwas unentschlossener, aber dennoch irgendwie stimmig. Auf der Platte, die Anfang Oktober ihren Release feierte, trifft Soul auf Funk und Pop auf Rock, immer jedoch auf einem soliden Textgerüst und untermalt durch gefühlvolle Arrangements. Wir wollten mehr über die Newcomer aus Frankfurt wissen und trafen ihren Bassisten Max zum Interview!

SdR: Hallo Max! Euer Bandname ist offensichtlich eine Anlehnung an den Namen eurer Sängerin Cat. Aber jetzt mal unter uns, wie heißt Cat denn mit "echtem" Namen?
Max: Antonia, aber das weißt du nicht von mir (lacht).
SdR: Natürlich nicht! Reden wir also über anderes. Jede Band hat doch eine sie prägende Entstehungsgeschichte. Wie habt ihr denn zusammengefunden?
Max: Cat, Moritz und Lukas haben sich 2011 auf einer Party kennengelernt und haben festgestellt, dass sie auf die gleiche Musik stehen. Ein halbes Jahr später haben sie sich das erste Mal getroffen und ‚Enchanted‘ geschrieben. Ich bin ein paar Monate später über eine Kontaktanzeige an Cat gekommen und konnte die restlichen Mitbewerber ausstechen.
SdR: Im Oktober hattet ihr eure große Release-Party für euer Debüt "At Sunrise". Gab es da einen lustigen Moment, den du mit uns teilen kannst?
Max: Ja, eine lustige Sache gab es zur Pressung. Und zwar war unsere Release-Party für Freitag, den 11.10.2013 geplant. Nun war aber 3 Tage vorher die CD noch nicht da. Wir haben also da angerufen und der Kommentar war, die sei noch in Hamburg, die würde nicht bis Freitag ankommen. Wir haben dann mit dem Presswerk ausgemacht, dass wir die CD abholen. Cat rief dann am gleichen Tag nochmal an, um die Adresse zu erfragen, nur um dann zu erfahren, dass die CD nicht in Hamburg war, sondern in der Nähe von Heidelberg, was von der Entfernung her wesentlich angenehmer für uns war. Aber, zum Glück lief ab dann alles gut und die CD war pünktlich zum Release vor Ort.
SdR: Weshalb fiel eure Wahl für die erste Singel ausgerechnet auf „Picture of Life“?
Max: "Picture Of Life" war zum damaligen Zeitpunkt unser stärkster Song. Außerdem hat er eine gewisse Tiefe und uns kamen sofort Ideen für das Musikvideo.
SdR: Tretet ihr für gewöhnlich nur in einem bestimmten Umkreis auf oder tourt ihr auch?
Max: Im Moment treten wir nur in Hessen auf, wobei wir es dieses Jahr doch einige Male geschafft haben im hessischen Umland zu spielen. Aktuell stehen keine Gigs an. Nach dem Release der Platte haben wir uns ein paar Wochen Pause gegönnt und fangen jetzt an, an neuen Songs zu arbeiten.
SdR: Und wo kommt man an euer Album ran?
Max: Die Platte bekommt man bei unseren Konzerten. Demnächst wohl auch bei Amazon. Weitere Optionen sind noch in Planung. Mehr Infos findet man auf unserer Homepage oder auf unserer Facebook-Seite.
SdR: Vielen Dank!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

At Sunrise, Interview, Cat Crown

BildQuelle: Oasis - fb

Das Oasis-Debüt feiert Geburtstag, aber ohne Noel Gallagher.

Alle dürfen sich an dieser Stelle kurz alt fühlen, denn nächstes Jahr ist es tatsächlich schon so weit! "Definitely Maybe", das Debüt einer der wichtigsten Britrock-Vertreter der 90er feiert 20-jähriges Jubiläum. Viele Oasis-Fans hofften in diesem Zusammenhang auf ein eventuelles Comeback der Band, doch das schloss Noel Gallagher kürzlich in einem Interview mit dem Rolling Stone Magazine kategorisch aus. "Falls es eine Reunion geben wird, wird sie ohne mich stattfinden", hieß es dort. Schade für die Fans, aber eine durchaus nachvollziehbare Antwort, da sich die Band 2009 nach Jahren des Streits getrennt hatte. Zum Glück währen Alben für die Ewigkeit.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Oasis

Bild

Through the Never bald im Handel erhältlich

Für alle, die es trotz der herausragenden Ankündigung in diesem Blog (jaja, Eigenlob stinkt) nicht geschafft haben, den Musikfilm Through the Never von der Metalband Metallica im Kino zu sehen, haben ab dem 28. Januar die Möglichkeit dies gemütlich im eigenen Heim nachzuholen. Dann kommt das Ganze nämlich als DVD in die Läden. Insgesamt nahm der Film weltweit ca. 21,6 Millionen Dollar ein und deckt damit gerade eben so die Produktionskosten des aufwendig gemachten 3D-Streifens. Kritiker bemängelten vorallem die sehr dünne Storyline des Films.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Metallica Through The Never

BildQuelle: Adam Levine -fb

People Magazin verleiht Maroon 5 Frontmann begehrten Titel

"Total überrascht" sei Levine von der Verleihung des Titels "Sexiest Man Alive" 2013, den das US Amerikanische People Magazin seit 1985 jährlich verleiht, gewesen, wie stern.de berichtet. Am Mittwoch liess das People Magazin die Katze aus dem Sack, indem das kommende Cover mit dem 34-jährigen als Covermodel veröffentlich wurde. Bei dem Rennen um die begehrte Auszeichnung hatte sich der Maroon 5 Frontmann gegen den Schauspieler Idris Elba und den Countrysänger Luke Bryan, die den zweiten und dritten Platz belegen, durchgesetzt. Herzlichen Glückwunsch, Mr. Levine!



Und noch etwas für den kleinen obligatorischen Ohrwurm:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

People Magazin, Sexiest Man Alive, Maroon 5, Adam Levine

BildQuelle: Jake Bugg - fb

Jake Bugg ist zurück mit seinem zweiten Album "Shangri La".

Alter ist nur eine Zahl. Ein altbekannter und schon leicht verstaubter Spruch, den man jedoch gerade im 21. Jahrhundert nur noch schwer leugnen kann. In einem Jahrhundert, in dem sich 50-jährige verhalten wie Teenager und Teenager schneller erwachsen werden als je zuvor. Jake Bugg ist so einer. Mit 19 veröffentlicht er sein bereits zweites Album "Shangri La", ein Titel, der seinem Produzenten Rick Rubins gewidmet ist. Liest man Artikel und Reviews über Jake Buggs Arbeit, so stolpert man immer wieder über die selben Kommentare: das Wunderkind, der Retter des Rock'n'Rolls, v.a. jedoch die alte Seele im Körper eines jungen Mannes. Es verwundert die Massen, die es gewohnt sind, dass Jungen in Buggs Alter gewöhnlich über Liebe trällern und kleine Mädchenherzen zum Schmelzen bringen. Doch davon ist der Halbstarke meilenweit entfernt. Sowohl der Inhalt seiner Texte, als auch die Qualität seiner Stimme erinnern an Weisheit und Lebenserfahrung. Es ist nicht verwunderlich, dass v.a. die ältere Generation den jungen Mann aus England feiert und in ihm eine Art Reinkarnation des klassischen Rocks sieht. Und er scheint unaufhaltsam in seinem Feldzug gegen die populäre Radiomusik. Sein erstes Album "Jake Bugg" erschien erst Anfang diesen Jahres, da veröffentlicht er auch schon sein zweites! Letzte Woche ist es erschienen und enthält 12 neue Tracks, die sich anfühlen wie eine Zeitreise in die Vergangenheit.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Shangri La, Jake Bugg

BildFoto by John Shearer

"Like a Rolling Stone" Video ist endlich da!

Bob Dylan ist einzigartig. Und so müssen auch seine Videos sein, dachten sich die Macher des neusten Dylan-Musikvideos zu "Like a Rolling Stone". Hierfür wurde eine brandneue Technik verwendet, die es dem Zuschauer erlaubt interaktiv am Video teilzunehmen. Dieses findet man auf BobDylan.com, das nur darauf wartet angeklickt zu werden! Sobald dies geschehen ist, wird es dem Zuschauer ermöglicht zwischen 16 Fernsehkanälen hin- und herzuschalten. Egal auf welchem Kanal man sich jedoch befindet, die Figuren und Personen bewegen ihre Lippen immer synchron zum Text von "Like a Rolling Stone"! Jeder User erlebt somit eine einzigartige Version des Clips, die man anschließend auf sozialen Netzwerken mit seinen Freunden teilen kann.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Bob Dylan

BildFoto by Erin Brown

Im Februar nächsten Jahres kommt William Fitzsimmons "Lions" auf den Markt.

Pünktlich zu Valentinstag will William Fitzsimmons sein neues Album "Lions" veröffentlichen. Dies wird sein bereits sechstes Studioalbum sein, dass sicherlich an die Qualität der Voralben anschließen wird. Fitzsimmons ist bekannt für seine melancholische Interpretation seiner selbstverfassten Lyrics und überzeugt mit dem glaubhaften Tiefgang dieser. Für sein neustes Album wurde er von Death Cab For Cutie Gitarrist Chris Walla bei der Produktion unterstützt. Eine Tour soll es in diesem Zusammenhang auch geben, näheres kann man hierfür wie gewohnt in unserem Gig-Kalender nachlesen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

William Fitzsimmons

121122123124125126127128129130131

Archiv