101102103104105106107108109110111

BildQuelle: www.ronniejamesdio.com

"Ronnie Rising Medley" und "Rainbow in the Dark" im Stream

Das Tribut-Album "This Is Your Life" zu Ehren des 2010 an Magenkrebs verstorbenen Sängers Ronny James Dio, über das wir vor einer Weile bereits berichteten, ist seit heute erhältlich und wird in Form von gestreamten Songs auch kräftig beworben: So kann man sich über die Homepage des Rolling Stone das "Ronnie Rising Medley" von Metallica anhören, während Guitar World die von Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour) eingesungene Coverversion von "Rainbow in the Dark" anbieten. Es sei nochmal erwähnt, dass die Albumeinnahmen dem Ronnie James Dio Stand Up and Shout Cancer Fund zu Gute kommen.


Nachfolgend die Trackliste mit Angabe der jeweils beteiligten Künstler:

01. “Neon Knights” – Anthrax
02. “The Last In Line” – Tenacious D
03. “The Mob Rules” – Adrenaline Mob
04. “Rainbow In The Dark” – Corey Taylor, Roy Mayorga, Satchel, Christian Martucci, Jason Christopher
05. “Straight Through The Heart” – Halestorm
06. “Starstruck” – Motörhead mit Biff von Saxon
07. “Temple Of The King” – Scorpions
08. “Egypt (The Chains Are On)” – Doro
09. “Holy Diver” – Killswitch Engage
10. “Catch the Rainbow” – Glenn Hughes, Simon Wright, Craig Goldy, Rudy Sarzo, Scott Warren
11. “I” – Jimmy Bain, Oni Logan, Rowan Robertson, Brian Tichy
12. “Man On The Silver Mountain” – Rob Halford, Vinny Appice, Doug Aldrich, Jeff Pilson, Scott Warren
13. “Ronnie Rising Medley (inkl. “A Light in the Black”, “Tarot Woman”, “Stargazer”, “Kill the King”)”– Metallica
14. “This Is Your Life” – Dio

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Dio, Tribute, Corey Taylor, Metallica, This Is Your Life

BildQuelle: Pantera - fb

Erfolgreichstes Pantera-Album mit neuem Sound und Bonus-CD wiederveröffentlicht

Qualitativ kann man sicherlich darüber streiten, ob "Far Beyond Driven" das beste Album der ehemaligen Groove/Thrash-Metal-Truppe Pantera darstellt; aus kommerzieller Sicht gibt es jedoch keine Zweifel am Erfolg der Scheibe, die bei ihrer Veröffentlichung 1994 direkt auf Platz Eins der amerikanischen Charts schoss und somit immer noch zu den härtesten Alben gehört, die es in den USA jemals an die Chartsspitze geschafft haben. Das dürfte alleine schon die seit Anfang der Woche erhältliche Jubiläumsedition rechtfertigen, die sich dank aufpoliertem Sound und einer Bonus-Disc mit Live-Aufnahmen eines Auftritts im Donington Park 1994 auch lohnen könnte, selbst wenn man das Original bereits besitzt. Alternativ kann man auch auf das letztjährige Solo-Debüt "Walk Through Exits Only" des ehemaligen Pantera-Sängers Phil Anselmo zurückgreifen, dessen Projekt unter dem Namen Philip H. Anselmo & The Illegals läuft.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Philip Anselmo, Far Beyond Driven, Jubiläum, Pantera

Bildfb.com/elvispresley

"Dead Famous DNA" will dem King of Rock'n'Roll in die Basen schauen

In der britischen TV-Serie “Dead Famous DNA“ geht es, wie im Titel bereits erwähnt, um das Erbmaterial bereits verstorbener Prominenz. Einer der ersten Untersuchungsfälle stellt kein anderer als der King of Rock'n'Roll, Elvis Presley, dar: Bei dem 1977 verstorbenen Musikpionier nahm man stets an, er sei aufgrund von Drogenabhängigkeit und übermäßigem Verzehr von Fast Food gestorben. Das Team von Dr. Stephen Kingsmore nahm sich also der DNA an, welche er vom ehemaligen Friseur Presleys bekam, und fand heraus, dass der damals 44-jährige sein ganzes Leben einen chronischen Herzfehler besaß. Zudem, so verriet es die DNA-Kodierung zumindest dem Experten aus Kansas, tendierte der King auch zu Übergewicht, Migräne und immer schlechter werdenden Augen. Laut Kingsmore, müsse Elvis gegen Ende seines Daseins ziemlich gelitten haben. Den Lebensstil Elvis für seinen frühen Tod verantwortlich zu machen, erscheint dem Experten dann doch überwiegend als unfair. Wer sich das ganze detailliert anschauen möchte, sollte sich der britischen Zeitzone anpassen und heute Abend um 21:00 auf Channel 4 „Dead Famous DNA“ anschauen. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Elvis Presley

Bildfb.com/waltertrout

Trotz Bangen um sein Leben, erscheint im Juni sein neues Album

Nachdem seine Familie letzte Woche einen Spendenaufruf startete, um Trout eine Lebertransplantation finanzieren zu können, bestätigte die Bluesrock-Legende nun, dass „The Blues Came Callin'“ am 2.Juni diesen Jahres erscheinen wird. Das Album wurde bereits während der Lebererkrankung Trouts produziert, welcher seit der Diagnose unter 24-stündiger Beobachtung steht. Chef von Provogue-Records, Ed van Zilj, sagte zur Situation Trouts, es sei alles sehr, sehr traurig und man hoffe, dass Walter wieder auf die Beine kommt. Zum Album erwähnte der Labelboss, Walter wolle, dass das Album unbedingt fertig und gehört wird. Trout wiederum äußerte sich wie folgt zu seiner Situation und erzählte, dass ihm durch diese schwierige Phase das Spielen vor anderen Menschen noch wichtiger geworden wäre. Zu sehen bzw. spüren wie er und das Publikum sich auf einer musikalischen Ebene miteinander verbinden, bringe ihm die volle Motivation gegen seine Erkrankung anzukämpfen. Nachdem das Album dann im Juni erscheint, wird es im Dezember auch eine zugehörige Biographie Trouts namens “Rescued from Reality“ geben. Man mag für den Mann, dem seit seiner Diagnose noch 90 Tage gegeben wurden, weiterhin die Daumen drücken, sodass er uns und dem Blues noch lange erhalten bleibt. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

walter trout

Bildfb.com/smashingpumpkins

Für 2015 kündigt die Band aus Chicago 2 Alben an

Nach Oceania (2012) wurde es sehr ruhig um Billy Corgan und seinen Smashing Pumpkins, doch nun hat die Formation aus Chicago ihren Fans eine Ankündigung gemacht, von der manch andere Fangemeinschaft weiterhin nur träumen darf. Wie auf der Bandseite veröffentlicht, hatte Frontmann Corgan einen neuen Deal mit dem Label BMG ausgehandelt, welcher beinhaltete, die Smashing Pumpkins würden bis 2015 zwei Alben produzieren und im selben Jahr releasen. Die Titel der Alben stehen auch schon fest und hören auf die Namen “To An Elegy“ und „Day For Night“. Auch zum Sound der neuen Scheiben machte Corgan den Fans auf classicrockmagazine.com ordentlich Appetit auf mehr: So sei das Album von Gitarrenriffs ganz klar durchdrungen und dominiert, werde aber nicht in stumpfem, brutalen („grossly) Metal ausarten. Des Weiteren erwähnte der Sänger, dass die Band bereits seit Mittwoch angefangen habe, mit den Aufnahmen zu beginnen. Wer es also kaum noch erwarten kann mehr über die beiden neuen Platten zu erfahren, dem macht die Band auf ihrer Homepage ein Angebot der besonderen Art: So wird es jeden Tag einen Haufen Hintergrundmaterial zum jeweiligen Aufnahmetag geben, wie zum Beispiel Soundclips, Songtitel, Fotos und vieles mehr. Somit kann 2015 freudig erwartet werden. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Smashing Pumpkins

Bildfb.com/nazareth

Neben neuem Album, auch neue Tourdates bestätigt

Am 9. Juni kommt die neue Scheibe namens „Rock’n’Roll Telephone“ vom schottischen Hardrock- Urgestein heraus und Fans dürfen sich bei dem 22. Studioalbum Nazareths auf 11 neue Songs freuen. Allerdings handelt es sich hierbei sehr wahrscheinlich, um die letzte Zusammenarbeit mit Sänger Dan McCafferty, der 2013 aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter in der Band mitwirken kann. Seinen Platz nahm daraufhin Linton Osborne ein, der mittlerweile als fester Bestandteil der Band gilt. Die Band äußerte sich zu der Neubesetzung auf planetrock.com und sagte, Osborne habe die Gruppe mit seinem Enthusiasmus und Energie wieder in Aufschwung gebracht, nachdem McAfferty sich zur Ruhe setzen musste. Neben dem neuen Album im Juni, wurden jetzt auch die ersten Tourdaten für Europa und Nord-Amerika bestätigt. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

nazareth

Bildfb.com/wolfmother

Band meldet sich mit neuer Scheibe und Tourdates zurück

Auf einmal war es da und niemand bekam es wirklich mit: Die Australier unter dem Decknamen Wolfmother haben nun endlich wieder in ihrer Diskografie nachgelegt und bescheren ihren Fans mit „New Crown“ ihr drittes Studioalbum. Nachdem die drei Jungs 2009 „Cosmic Egg“ veröffentlichten, wurde es, bis auf ein Soloalbum von Sänger Andrew Stockdale („Keep Moving“ , 2013), sehr still um den weiteren musikalischen Werdegang der Formation. Doch wie bereits erwähnt gibt es neben der neuen Scheibe, zusätlich neue Tourdates für Australien und Europa, was von jedem Fan als sicheres Zeichen eines Fortbestandes der Gruppe interpretiert werden darf. „New Crown“ ist ab sofort online erhältlich, kann von zögernden Interessenten aber auch gestreamed werden. Der Link zum Album ist hier. (st)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Wolfmother

BildQuelle: Sinbreed - fb

Zweites Album "Shadows" schon ab Freitag erhältlich

Schon am Freitag steht die Veröffentlichung des zweiten Werks der hessischen Power-Metal-Band Sinbreed an, die mit Marcus Siepen (Gitarre) und Frederik Ehmke (Schlagzeug) auch zwei Leute von Blind Guardian an Bord hat. So fantasylastig wie ihre nordischen Kollegen sind Sinbreed in ihrer Musik zwar nicht, aber aufgrund des respektablen 2010er-Debüts "When Worlds Collide" ist auch der Nachfolger "Shadows" es wert angetestet zu werden. Nachdem vor zwei Wochen schon ein Video zum Song "Bleed" online gestellt wurde, gibt es jetzt in Form von "Call To Arms" eine weitere Möglichkeit sich einen Eindruck vom neuen Material zu verschaffen. "Shadows" erscheint als Digipack (Erstauflage) und auch in einer limitierten Vinyl-Ausgabe.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Shadows, Lyric-Video, neues Album, Sinbreed

BildQuelle: www.alicecooper.com

Erstaufführung der Dokumentation im April

Wundert euch nicht über die merkwürdige Überschrift, so lautet nun mal der Titel der allerersten "Doc Opera" über den Schockrock-Großmeister Alice Cooper. Als "Doc Opera" wird das Werk bezeichnet, weil es eine originelle Mischung aus Archivmaterial, Animation und Rock Opera darstellen soll, passend also zu der einzigartigen Persönlichkeit von Vincent Damon Furnier, so der bürgerliche Name Coopers. Die Macher des Films sind Scot McFadyen und Sam Dunn von Banger Films, die schon durch die preisgekrönten Dokumentationen "Iron Maiden: Flight 666" und "Rush: Beyond The Lighted Stage" bekannt wurden, sowie Reginald Harkema. Am 17. April wird "Super Duper Alice Cooper" auf dem Tribeca Film Festival erstaufgeführt, um dann kurze Zeit danach auch in etlichen US-Kinos anzulaufen. Hierzulande kann man immerhin schon mal durch einen Trailer einen kleinen Einblick in den Inhalt bekommen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Banger Films, Dokumentation, Alice Cooper

BildQuelle: Finch - fb (Photo by Charles Epting)

Nachfolger zu "Say Hello To Sunshine" soll noch dieses Jahr erscheinen

Nach langem Hin und Her wird es nun also scheinbar doch Realität: ein drittes Album der kalifornischen Post-Hardcore-Band Finch soll noch dieses Jahr erscheinen. Neun Jahre ist es her seit der Veröffentlichung ihres Zweitwerks "Say Hello To Sunshine", seitdem folgten eine Auflösung im Jahr 2006, eine Wiedervereinigung nur ein Jahr später, eine EP mit vier Songs 2008, eine Periode der Inaktivität nach der man 2010 wieder die Auflösung bekannt gab, und eine spezielle Reunion-Tour 2013 mit dem Original-Line-Up ihres Debüts "What Is To Burn", auf der man sich schliesslich entschied doch wieder weiterzumachen. Schon Anfang dieses Jahres kam über das Label Tragic Hero eine Live-DVD/CD mit dem Titel "What Is To Burn X" heraus, auf der Material der Reunion-Tour festgehalten wurde. Noch gibt es keine weiteren Infos zum geplanten Album, man darf aber gespannt sein wie Finch anno 2014 klingen werden, die beiden Vorgänger wurden zumindest wohlwollend in der Szene aufgenommen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

What Is To Burn X, Post-Hardcore, neues Album, Finch

101102103104105106107108109110111

Archiv