4445464748495051525354

Der Schock-Rocker hat eine Rolle im Krimi "Let Me Make You A Martyr"

In letzter Zeit sorgt Marilyn Manson aka Brian Warner immer wieder für neue Schlagzeilen. Vor Kurzem wurde er von einem Fremden geschlagen und diesmal bekam ihm eine wichtige Rolle im neuen Kriminaldrama Let Me Make You A Martyr. Dort spielt er nämlich einen blutigen Killer namens Pope. Der Sänger postet vom ersten Drehtag an fleißig Fotos auf seinem Facebook und Instagram und scheint dabei viel Spaß zu haben. Die Dreharbeiten in Tulsa, Oklahoma, sind im vollen Gange und der Film wird noch in diesem Jahr erscheinen. Die Handlung in Let Me Make You A Martyr dreht sich um ein adoptiertes Geschwisterpaar, welches sich verliebt und auf dem Weg zu einer gemeinsamen Zukunft ihren gewalttätigen Adoptivvater nach einem hinterhältigen Plan aus dem Weg räumt."Das ist eine dunkle Geschichte. Eine sehr dunkle", verrät die Hauptdarstellerin Sam Quartin

Zur Erinnerung: das ist nicht der erste Auftritt Mansons in einem Film. Er hat bereits in 12 Filmen/Serien mitgespielt. Seine letzte Rolle war die eines rassistischen Häftlings und Anführers Ron Tully in der Serie Sons of Anarchy. Generell hat sich der 46-jähriger Schock-Rocker einiges für das Jahr 2015 vorgenommen. Im Januar erschien sein neuntes Album The Pale Emperor und im Sommer geht er auf eine gemeinsame Tour mit Smashing Pumpkins.

von  /   /  Tags (4)Share it ButtonButtonButton

Smashing Pumpkins, The Pale Emperor, Let Me Make You A Martyr, Marilyn Manson

Kurzbericht von der Musikmesse 2015

Auf der Musikmesse durfte ich ein durchmischtes Publikum erblicken – von jung bis alt war alles dabei. Verschiedenste Charaktere konnte man dort antreffen. Mindestens genauso verschieden wie die Instrumente, die in den einzelnen Hallen der Musikmesse 2015 in Frankfurt ausgestellt wurden. Seit 1980 bietet die Musikmesse mittlerweile einiges für Musikliebhaber. Im Außenbereich kam beim schönen, sonnigen Wetter beinahe Festivalatmosphäre auf, als einige Besucher mit ihren Bierflaschen am Wegesrand saßen. Musik dröhnte aus dem Zelt der Agora Stage. Dort gab unter anderem „Arch Enemy“-Drummer Daniel Erlandsson ein Solo zum Besten.
Aber auch der Bandnachwuchs kam nicht zu kurz: Mit dem SchoolJam Finale wurde ein Highlight in der Festhalle Frankfurt geboten. Acht Schülerbands, die es ins Finale geschafft hatten, traten gegeneinander an und spielten jeweils zwei Songs. Die Jury kürte schließlich die Band „Superheld“ aus Sachsen zum glücklichen Gewinner. Sie dürfen nun unter anderem auf dem Southside Festival auftreten. Alle Details zum SchoolJam erfahrt ihr in der Mai-Ausgabe unseres Magazins!

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

SchoolJam, Frankfurt am Main, Musikmesse

Die Toten Hosen präsentieren besonderen Song

Gemeinsam mit dem Sinfonie-Orchester der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, veröffentlichten die Deutsch-Punk-Rocker der Band Die Toten Hosen jetzt eine besondere Song-Version:
Sie spendierten dem Sampler "Aktion Rheinland" eine bisher unveröffentlichte Version des Liedes "Die Moorsoldaten", die 2013 bei einem Konzert der Hochschule mit dem Programmschwerpunkt "Entartete  Musik" aufgenommen wurde.

Bei dem Lied handelt es sich quasi um ein Stück deutsche Geschichte. Denn entstanden ist es um 1933 im Konzentratiionslagen Börgermoor im Emsland, wo die Gafangenen mit einfachen Werkzeugen ein Moor kultivieren sollten.
Fans der Toten Hosen kennen das Lied sicher schon: es war bereits auf der Sonderedition des Albums "Ballast der Republik" zu hören. Der Edition lag eine zweite CD mit dem Titel "Die Geister, die wir riefen" bei, auf der die Toten Hosen ihre Lieblingssongs in deutscher Sprache coverten und neu interpretierten.
Diese Version der Moorsoldaten könnt ihr euch hier nocheinmal anhören.

von  /   /  Tags (4)Share it ButtonButtonButton

Aktion Rheinland, Moorsoldaten, Die Toten Hosen, Orchester

"Monsterman" erzählt von den Höhen und Tiefen der finnischen Rocker

Nach Dark Floors – The Lordi Motion Picture kommt nun ein zweiter Film mit dem Einsatz der finnischen Hard-Rocker Lordi. Monsterman erzählt die Geschichte der Band von ihrer Gründung in 1992 bis hin zu heutigen Tagen. Er fängt an mit der Kindheit des Frontmanns Tomi Petteri Putaansuu und seinem damaligen Wunsch ein Moster zu sein. Im zweiten Teil geht es um den Sieg auf Eurovision Song Contests 2006 und um das Klären der Frage warum Lordi kurz danach anstatt den plötzlichen Erfolg zu feiern, mit großen Geldproblemen kämpfen musste. Der Produzent und Regisseur ist Antti Haase - ein alter Freund von Mr. Lordi. Haase gibt zu der Band immer bei Seite gestanden zu haben und darin mehr als nur provokante und bunte Kostüme zu sehen. "Tomi und ich wuchsen in derselben Stadt auf. In der Kindheit haben wir uns oft vorgestellt echte Superhelden zu sein (...). Als wir erwachsen wurden, wollte Tomi seinen Traum nicht aufgeben und blieb bis heute ein wahrer Held. Mein Film zeigt allen, dass Lordi viel mehr als nur eine bunte Show mit Kostümen und Hard-Rock ist. Ich persönlich sehe vor mir  geniale Künstler und eine hinter krassen Masken versteckte Welt der Komödie, der Schönheit und der Trauer". Monsterman feiert seine Premiere am 9. Mai im Rahmen des Filmfestivals DOXA Documentary Film in Vancouver.


 

von  /   /  Tags (4)Share it ButtonButtonButton

Lordi, Monsterman, Tomi Putaansuu, Antti Haase

Die diesjährigen Veröffentlichungen zum Record Store Day

Morgen ist es soweit: der achte Record Store Day findet am Samstag, den 18. April statt. 2007 wurde der Tag ins Leben gerufen, um den Musikfachhandel zu zelebrieren. Seitdem findet er jedes Jahr am dritten Samstag im April statt.
Das Konzept hinter dem Record Store Day ist, den Menschen weltweit wieder den Wert der Beratung und der Atmosphäre von Fachhändlern ins Gedächtnis zu rufen. Deshalb sind große Konzerne und Online-Händler vom Event ausgeschlossen. Bei der Umsetzung des Record Store Day unterstützen jedes Jahr aufs Neue die Veröffentlichungen exklusiver und limitierter CDs und Platten. Denn Vinyls stehen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt. Die Platten sind nur zum Record Store Day in teilnehmenden Stores käuflich zu erwerben, lediglich die nicht verkauften wandern in den folgenden Tagen in den Handel.
Im Laufe der Zeit hat sich der Record Store Day zum größten internationalen Musikevent gemausert. Nicht nur Platten werden an diesem Tag verkauft, inzwischen finden auch immer mehr Indoor-Konzerte statt.
Jedes Jahr steuern namhafte Unterstützer Veröffentlichungen und Reissues alter CDs und Platten bei. So auch an diesem Record Store Day: Eine vollständige Liste der Veröffentlichungen findet ihr hier. Dies soll nur ein kleiner Einblick sein:

a-ha – „Take On Me“
Dire Straits – „The Honky Tonk Demos”
Foo Fighters – „Songs From The Laundry Room“
Jethro Tull – „Live at Carnegie Hall“
Johnny Cash – „The Man Comes Around“
Mastodon –„Atlanta“
Metallica – „No Life Til Leather“
Placebo – „Placebo“
Prodigy – „Ibiza“
Robert Plant – „More Roar“
Yardbirds – „Roger The Engineer“
...uvm.!

Welche Läden in eurer Nähe teilnehmen, könnt ihr in dieser Liste einsehen. Aber denkt dran: Früh aufstehen, um noch eine Platte zu ergattern!

von  /   /  Tags (5)Share it ButtonButtonButton

Reissue, Plattenladen, Veröffentlichung, Vinyl, Record Store Day

Guitar Hero Live geht dieses Jahr in die nächste Runde

Mehr Sound, mehr Authentizität, mehr Rock! Das Kultspiel Guitar Hero kehrt in diesem Herbst nach einer 5-jährigen Pause zurück und geht damit auf ein ganz anderes Level. Musik -und Spielfans aufgepasst! Mit der neuen First-Person-Perspektive und einem neuem Controller werdet ihr zu echten Rockstars und bringt euer semi-reales Publikum zum Schreien. Das Gefühl der unmittelbaren Präsenz auf der Bühne sowie viele neue und bekannte Hits von Skrillex, The Rolling Stones, Ed Sheeran, Fall Out Boy, The Killers, The War On Drugs, The Black Keys, Green Day, Pierce The Veil und My Chemical Romance sorgen für ein neues, authentisches Feeling. Guitar Hero Live erscheint für PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360 und Wii U und wird rund 100 Euro kosten. Für diejenigen von euch, die nicht so viel Geld ausgeben möchten oder gar keine Konsole besitzen, wird das Spiel demnächst als eine App rauskommen. Vor wenigen Tagen sollen Pete Wentz und Gerard Way das neue Produkt auf einer Convention getestet haben und sie blieben begeistert von ihren Songs My Songs Know What You Did In The Dark und Na Na Na..


von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Playstation, My Chemical Romance, Guitar Hero

Was wäre wenn ?

Wie wäre das Leben heute berühmter Rockstars verlaufen, hätten sie nicht Karriere im Musikbusiness gemacht? Das haben sich bestimmt viele unter uns gefragt. Die Antwort liefert uns Jons Bon Jovi mit seiner Reality Show If I Wasn't A Rock Star.

If I Wasn’t A Rock Star wird bekannte Musiker in ihrem heimatlichen Umfeld begleiten und dort erkunden, welchen Tätigkeiten und Berufen sich die ausgewählten Rocker abseits der Musik gewidmet hätten.

„Ich fühlte mich zu dem Projekt hingezogen, weil es einfach eine Feier der arbeitenden Männer und Frauen dieses Landes ist. Das sind die echten Rockstars”, richtet Bon Jovi schon mal den zukünftigen Zuschauern aus.

von  /   /  Tags (5)Share it ButtonButtonButton

Rock, Fernsehtipp, Bon Jovi, Showbiz, Reality

Scooter Ankündigung sorgt für Wribel

Die Macher vom Nova Rock in Österreich stocken ihr Festival immer mehr auf. Es kam wieder zu einer neuen Bestätigung: Diesmal schließt sich niemand geringeres als die deutsche Techno-Legenden Scooter dem Festival an.

Ebenfalls neu bestätigt sind Friska Viljor, MILK+, Lagwagon,All Faces Down, Sólstafir, Orchid, Rakede, Mambo Kurt, Antilopen Gang, Betontod, Drescher, Northlane, Code Orange und Heisskalt.

Wer das Festival bei dem Line-up nicht verpassen will, der sollte sich so schnell wie möglich um Tickets kümmern. Vom 12. bis zum 14. Juni wird die Sause stattfinden , auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf im Burgenland steigt dann Österreichs das Festival.Die Tickets sind ab 126€ erhältlich.

Bisheriges Lineup

Die Toten Hosen // Slipknot // Mötley Crüe // Lagwagon // All Faces Down // Solstafir // Orchid // Rakede // Mambu Kurt // Antilopen Gang // Betontod // Drescher // Northlane // Code Orange // Heisskalt // Parkway Drive // Mastodon // Five Finger Death Punch // The Gaslight Anthem // Hollywood Undead // Madsen // Jennifer Rostock // All That Remains // Scooter // Wolfgang Ambros & Die Nr. 1 vom Wienerwald // Motörhead // Die Fantastischen Vier // Beatsteaks // Rise Against // Nightwish // Deichkind // Farin Urlaub Racing Team // In Flames // Kraftklub // Lamb Of God // Godsmack // Papa Roach // In Extremo // Rea Garvey // Eagles Of Death Metal // Life Of Agony // Guano Apes // Frank Turner And The Sleeping Souls // Epica // L7 // All Time Low // Asking Alexandria // Eluveitie // Yellowcard // Fiva // Powerwolf // Callejon // Backyard Babies // Blues Pills // Architects // Deathstars // Feine Sahne Fischfilet // Moop Mama // Beyond The Black // The Answer // King 810 // Wendis Böhmische Blasmusik // Alkbottle

von  /   /  Tags (5)Share it ButtonButtonButton

Rock, Rock 'n' Roll, Scooter, Nova Rock, Festival

Hit The Lights’ Videopremiere zu “Life On The Bottom”

Die 2003 gegründete Pop-Punk-Band Hit The Lights aus Lima, Ohio, veröffentlichten vor Kurzem ihr viertes Studioalbum „Summer Bones“. Nun folgt das erste Video: Die Premiere zu „Life On The Bottom“ könnt ihr euch ab heute hier anschauen oder klickt einfach auf das Video unter dem Beitrag.
Dank dem Video-Director Kyle Thrash steht im Zentrum des Videos der Boxen-Newcomer Ismael Villarreal. Nach einem kurzen Intro von Villarreal geht der Song in halsbrecherischer Geschwindigkeit los. Der Songtext passt zur Geschichte des Boxers wie die Faust aufs Auge.
Zurzeit sind Hit The Lights mit ihrem neuen Album auf Tour in den USA.

von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Videopremiere, Hit The Lights, Punkpop

Rap-Version von Hosen-Klassiker online

Im April 1993 veröffentlichte die deutsche Punkrock-Band Die Toten Hosen das Lied "Wünsch dir was". Jetzt, 22 Jahre später, freut sich Band, dass ihr Lied weiterlebt:


Die Hip-Hip-Formation Genetikk stellte jetzt ein Video zu ihrer Version des Punk-Liedes online. Dabei handelt es sich um ein gerapptes Stück mit einem Sample vom Hosen-Original im Hintergrund.


Auch die Hosen staunten nicht schlecht, als sie vom Remake in neuer Stilrichtung erfuhren: "Wir finden die Sache ziemlich cool und haben uns sehr darüber gefreut", schrieb die Bandauf ihrer facebook-Seite.


von  /   /  Tags (3)Share it ButtonButtonButton

Wünsch dir was, Genetikk, Die Toten Hosen

4445464748495051525354

Archiv