1516171819202122232425

BildQuelle: instagram.com/courtneylove/

Courtney Love veröffentlicht Fotos in Gedenken an Kurt Cobain

Kürzlich postete Courtney Love in Gedenkan an ihren verstorbenen Mann Kurt Cobain zwei Fotos auf Instagram. Sie zeigen das Ehepaar mit der gemeinsamen Tochter Frances Bean Cobain. Das Glück war jedoch nur von kurzer Dauer, nur einige Zeit später beging Kurt Cobain bekannterweise Selbstmord. „(...) Sieh in ihr Gesicht, was hast du dir dabei gedacht?“, schreibt Love unter einem der Fotos. „Gott, ich vermisse dich, wir alle vermissen dich.

Inzwischen ist Frances Bean Cobain erwachsen: Sie feierte am 18. August ihren 23. Geburtstag. Dies war auch der Anlass für Courtney Love’s Erinnerungsfotos. Zuletzt arbeitete Frances als Produzentin der Kurt-Cobain-Dokumentation „Montage Of Heck“.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Frances Bean Cobain, Courtney Love, Kurt Cobain: Montage of Heck, Kurt Cobain

BildQuelle: rocktotal.com

Die Band hat nicht vor ihre Fans mit dem neuen Album "Ire" zu überraschen

Australische Metalcore-Legende Parkway Drive arbeiten momentan an ihrem fünften Album__Ire, welches am 25. September erscheint. So kommentiert der Vokalist Winston McCall die neue Platte: "Wir schreiben dieses Album nur für uns. Und wenn unsere Fans nichts Neues und Überraschendes für sich entdecken oder wir uns mit der Musik nicht vollständig öffnen konnten, dann ist es unserer Meinung nach okay. Was aber nicht heißt, dass wir uns da gar keine Gedanken dazu machen". Nun präsentiert die Band das brandneue Video zum Song Crushed.  Der frische Track unterscheidet sich von allem, was die Band bisher herausgebracht hat, weil der Song deutliche Elemente von Nu-Metal und sogar Rap Rock aufweist.

Ire Tracklist:

  1. Destroyer
  2. Dying To Believe 
  3. Vice Grip 
  4. Crushed 
  5. Fractures
  6. Writings on the Wall
  7.  Bottom Feeder
  8. The Sound of Violence
  9. Vicious 
  10. Dedicated
  11. A Deathless Song

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Crushed, Ire, Parkway Drive

BildQuelle: Rock 'n' Heim - Facebook

Rückblick und Ausblick auf das Festival am Hockenheimring

Obwohl das Rock’n’Heim in diesem Jahr zum Eintagsfestival wurde, ließen sich einige Gäste nicht davon abhalten, auf dem Campingplatz zu zelten. Für viele Festivalgänger gehört das nun mal dazu – genauso wie der Regen, der am Abend einsetzte. Etwa 14.000 Besucher rockten von mittags bis nachts. Unter anderem sorgten Bands wie Kraftklub, Farin Urlaub Racing Team und Flogging Molly für Stimmung. Den Abschluss machten Linkin Park.

Dennoch war der Besucherandrang vergleichsweise schwach. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es noch 35.000 Besucher. Ob es ein viertes Rock’n’Heim geben wird, steht noch in den Sternen. In einem Interview mit morgenweb.de sagt Marek Lieberberg: „Wenn ich mir die gute Stimmung der Besucher anschaue, könnte es mir schon Freude bereiten, hier weiterhin ein Festival zu veranstalten. Ich möchte allerdings keinen Rütlischwur abgeben und verkünden, dass wir um jeden Preis im nächsten Jahr Dieses oder Jenes präsentieren.“ Er fügt aber hinzu, dass es auch von den Zusagen attraktiver Bands abhinge und dass auch Rock am Ring nicht jedes Jahr stattgefunden habe. Man darf also auf eine Rückkehr zum Hockenheimring hoffen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Marek Lieberberg, Festival, Rock, Rock 'n' Heim

BildQuelle: altpress.com

Diese Frage beantworten Bring Me To The Horizont im neuen Song "True Friends"

Bring Me to the Horizont beschäftigen sich mit einem spannenden Thema der wahren Freundschaft in ihrem brandneuen Song True Friends und präsentieren dazu das Lyric Video. Dieser Song stammt vom neuen fünften Album That's the Spirit, welches am 11. September herauskommt. Ähnlich wie bei dem Namen der Platte spielt die Band im Songtext mit einer Metapher. Das Zitat “True friends stab you in the front” stamm vom bekanntesten irischen Schriftsteller Oscar Wilde und kann auf verschienene Weisen interpretiert werden. Aus dem Sinn des Songs geht hervor, dass ein wahrer Freund niemals einem in den Rücken fällt und einem immer direkt alles ins Gesicht sagt. Die echte Freundschaft basiert nach Annahme der Band also auf der Ehrlichkeit und Vertrauen.


von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Bring Me The Horizon, That's the Spirit, True Friends

BildQuelle: CD / Facebook

Die Songs vom Album "Liberated Sounds" widmen sich der Religion und dem Krieg

Die 2014 gegründete Londoner Metalcore-Band Counting Days ist in ihrer Heimat mittlerweile zum echten Star der Szene geworden. Am 16. Oktober erscheint ihr erstes Album Liberated Sounds. Die Band selbst sieht ihr Genre als eine Mischung von Hardcore Punk und britischem Trash -und Heavy Metal. Das Quintett besteht aus ehemaligen Mitgliedern der Bands TRC, Rough Hands und Last Witness, welche in der neuen Kooperation ihre Musik auf ein neues Level bringen.  

Liberated Sounds wird unter strenger Beaufsichtigung des Produzenten Fredrik Nordström, der schon mit At the Gates, Arch Enemy, In Flames und Bring Me to the Horizont gearbeitet hat, in Schweden aufgenommen. Er erzählt, dass die Songs von  vielen wichtigen, ewigen und aktuellen Themen wie Tod, Beziehungen, Religion, Politik und Kriege handeln. "Wir haben auch kein Problem damit mit belastenden und schwierigen Themen umzugehen", betont Nordström. "Zum Beispiel heißt es im ersten Song Burned By Faith 'Burned by faith, died in faith/You say there's a god who cures darkness and pain, so you spread violence and hatred, to praise his name/He created the earth, the sun and the rain, you murder those, who don't believe the same', was aber nicht bedeutet, dass dieser Song anti-religiös sei. Es geht mehr um das aktuelle Thema, was Menschen im Namen der Religion tun".

Liberated Sounds Tracklist:

  1. Burned By Faith 
  2. Die Alone 
  3. Beaten & Scarred 
  4. Life & Death 
  5. Liberated Sounds
  6. Fire From The Sky 
  7. Days Go By 
  8. The Vines 
  9. Sands Of Time 
  10. Prison Of Misery
  11. Cold Truth
  12. Reunion 

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Liberated Sounds, Counting Days, British heavy metal

BildQuelle: universal music

Mit dem Comeback und "Cast In Steel" feiert die Band ihren größten Triumph

Übernächste Woche ist es so weit! Am 4. September feiern die norwegischen Electro-Pop-Rock-Pioniere a-ha ihr Comeback mit dem zehnten Album Cast In Steel. Auch wenn die Band sich bei den Aufnahmen weitgehend treu blieb, wird der eine oder andere Fan das überarbeitete, neue Soundgefüge nicht überhören können. Das Album wird in verschiedenen Ausgabeformaten wie CD, Deluxe Edition, Fanbox und auf Vinyl verfügbar sein. Und weil den ungeduldigen Fans die fünfjährige kreative Musikpause der Band ohnehin schon schwergefallen sei, wollen a-ha diese nicht länger auf die Folter spannen und machen die Welt mit dem neuen Album im Rahmen eines Teasers vertraut.

Cast In Steel  Tracklist: 

Disc 1 

  1. Cast In Steel 
  2. Under The Makeup
  3.  The Wake 
  4. Forest Fire 
  5. Objects In The Mirror
  6. Door Ajar
  7. Living At the End Of The World
  8. Mythomania
  9. She’s Humming A Tune
  10. Shadow Endeavors
  11. Giving Up The Ghost
  12. Goodbye Thompson 

Doppel-Album / Fanbox:

Disc 2 

  1. The End Of The Affair 
  2. Mother Nature Goes To Heaven (Original Version)
  3. Nothing Is Keeping You Here (Original Version)
  4. Shadowside (Demo Version) 
  5. Start The Simulator (Stereophonic Mix)
  6. Foot Of The Mountain (Mark Saunders Remix)

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

a-ha, Cast In Steel, Teaser

BildQuelle: Metalville

"Uglier Than They Used Ta Be" heißt das neue Album von Ugly Kid Joe

Willkommen zurück, Ugly Kid Joe! Am 16. Oktober erscheint das erste Album der 90er-Rocker  und die Platte trägt den Namen Uglier Than They Used Ta Be. Der Longplayer beinhalte nach der Aussage vom Frontmann Whitfield Crane viele verschiedene Musiksorten, wo für jeden etwas dabei sei. "Hier sehen wir viel Liebe und Talent auf einem Fleck und das ist genau das, wonach eine Aufnahme klingen soll." Insgesamt brachte die Band bis 2000 zwei Alben und eine EP mit den bekanntesten Songs Everything About You und Cats in the Cradle heraus. 1997 lösten sie sich auf und im Jahr 2010  wieder zusammen zu finden.  Zwei Jahre später erblichte eine weitere EP Stairway to Hell die Welt und die Rocker ließen sich auf zahlreichen Veranstaltungen in guter Form und  in einer neuen Besetzung blicken.

Uglier Than They Used Ta Be Tracklist:

  1. Hell Ain’t Hard to Find
  2. Let the Record Play
  3. Bad Seed
  4. Mirror the Man
  5. She’s Already Gone
  6. Nothing Ever Changes
  7. My Old Man
  8. Under the Bottom
  9. Ace of Spades 
  10. Enemy
  11. Papa Was a Rolling Stone

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Cats in the cradle, Uglier Than They Used Ta Be, Ugly Kid Joe

BildQuelle: Graveyard / Facebook

Musikvideo, Album, Tour – Neues von der schwedischen Hard-Rock-Band Graveyard

Neues von den schwedischen Hard-Rockern Graveyard: Beim neuen Musikvideo zum Song „The Apple and the Tree“ kommt Retro-Feeling auf. Das Video spielt auf einer Farm, zu sehen sind Ausschnitte einer Frau, die draußen arbeitet, sowie die Band. Die Kulisse passt damit perfekt zum Stil des Liedes.

Somewhere between innocence & decadence is where you will find Graveyard“, kommentiert die Band das Video. „Hard at work trying to figure out which apples that will fall from what tree. Can you see us? We're that little hopeless case of a fly in denial - since forever stuck between the piles of shit that your ever repeating life keeps lining up for you.

Das vierte Album „Innocence & Decadence“ wird am 25. September erscheinen und ist damit das erste Album seit drei Jahren. Laut Graveyard baut das Album auf tausenden Schichten aus Liebe, Zorn und dem Leben im Jahr 2015 auf.

1.  Magnetic Shunk
2.  The Apple And The Tree
3.  Exit 97
4.  Never Theirs To Sell
5.  Can’t Walk Out
6.  Too Much Is Not Enough
7.  From A Hole In The Wall
8.  Cause & Defect
9.  Hard-Headed
10. Far Too Close
11.  Stay For A Song

Limited Edition Dikipack Bonus Track:
12. The Hatch

Ab Oktober sind Graveyard wieder auf Tour – auch in Deutschland.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (7)Share it ButtonButtonButtonButton

Innocence & Decadence, Tour 2015, Musikvideo, Album-Ankündigung, Psychedelic Rock, Hard Rock, Graveyard

BildQuelle: promo

The Wall von Roger Waters war auf Tour – und kommt jetzt auf die Kinoleinwände

Womöglich gehen die meisten gerne auf Konzerte und womöglich kaufen sie sich – so es eine gibt - die DVD von diesem Großevent, um es jederzeit noch einmal erleben zu können. Eben dies wird jetzt auch für alle Anhänger von Roger Waters‘ Pink Floyd Show „The Wall“ möglich sein. Der Sänger von Pink Floyd tourte von 2010 bis 2013 mit diesem Großereignis durch die Welt und bannte das Spektakel auch noch auf Film für die Nachwelt. Zu sehen sein wird es in allen UCI Kinowelten, das Ganze ab dem 29. September 2015. Mit dazu gehört ein exklusives Interview mit Roger Waters persönlich, also eine einzigartige Möglichkeit, sich das Konzertereignis noch einmal zu Gemüte zu führen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Film, Roger Waters, Pink Floyd, The Wall

BildQuelle: Arcade Fire / Facebook

Die Musik-Doku der Band Arcade Fire erhält einmaliges Kino-Screening

Arcade Fire Fans aufgepasst! Am 24. September 2015 wird die Musik-Dokumentation „The Reflektor Tapes“ zum Nummer-Eins-Album „Reflektor“ (2013) einmalig in deutschen Kinos gezeigt. Der Film bietet einen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Albums, von ersten Studioaufnahmen bis hin zu den gefeierten Live-Auftritten. Neben Konzertmitschnitten gibt es auch persönliche Aufnahmen, direkt von der Band selbst.
Präsentiert wird das Ganze von UCI EVENTS und „The Reflektor Tapes“ wird in folgenden UCI KINOWELTen zu sehen sein:


Colosseum (Berlin)
Ruhr Park (Bochum)
Elbe Park (Dresden)
Duisburg
Düsseldorf
Mundsburg (Hamburg)
Hürth Park (Hürth bei Köln)
Potsdam

Die Tickets gibt es für 13,- Euro an den UCI Kinokassen oder online unter www.UCI-KINOWELT.de.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

UCI KINOWELT, Musikdokumentation, Dokumentation, Arcade Fire

1516171819202122232425

Archiv