133134135136137138139140141142143

Bild© http://flix-records.com

Aus Liebe zum Punk Rock..

Die Punkrockband Heartsounds aus San Francisco wird am 18. Oktober ein neues Album veröffentlichen. "Internal Eyes" erscheint hierzulande über Flix Records und eine Europatour ist ebenfalls geplant, die voraussichtlich im April 2014 beginnen wird.
Ihren neuen Song "The World Up There" kann man sich bereits anhören.
Im Gegensatz zu ihrem Debütalbum "Drifter" von 2009, welches eine Heavy Metal-Platte war, besticht ihr jetziger Sound viel mehr durch den zweistimmigen Gesang.
Ben Murray (guitars/vocals) gibt zu, dass Punk Rock ihre wahre Liebe wiederspiegelt.

"Laura und ich sind schon immer Punkrockfans gewesen bevor wir überhaupt was von Heavy Metal wussten. Im Alter von 13 Jahren waren unsere Lieblingsbands u.a. Bad Religion, Strung Out und Propagandhi [...] Die Leidenschaft und Emotionen, die wir durch Punk Rock zum Ausdruck bringen, ist bei anderen Genres nicht auf diese Weise möglich."

Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Punkrock, Flix Records, Internal Eyes, Heartsounds

Bild© Heavy Metal Ensemble of Lawrence University - fb

...Metal-Orchester?

Ein ganzes Orchester spielt Metal? Ja, so ähnlich. In Amerika - genauer in Lawrence - haben sich 22 Studenten zusammengefunden um ein Ensemble zu gründen. Sie spielen jedoch keine Klassikstücke und sind auch kein Jazz-Ensemble.

Sie spielen Heavy Metal. Und zwar nicht mit der typischen Instrumentierung, bestehend aus Gitarre, Bass und Schlagzeug. Die Studentenzeitung The Lawrentian berichtet:

"This year, the ensemble featured the unconventional mixture of bass, tenor and soprano saxophones, two French horns, two trumpets, including piccolo trumpet, tuba, a full trombone section, two guitars, two cellos, bass, drums, percussion and of course vocals."

Die Studenten transkribieren einzelne Metal-Lieder um, so dass sie diese als Ensemble spielen können. Das Heavy Metal Ensemble of Lawrence University spielt jedoch auch eigene Stücke. So hat der Videospiel-Komponist Peter McConnel, der unter anderem die Musik zu Monkey Island, Indiana Jones und Star Wars-Spielen schrieb, zwei Stücke mit dem Ensemble zusammen erarbeitet.

Einen Eindruck gewinnt man hier:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Klassik, Heavy Metal, Heavy Metal Ensemble of Lawrence University

Bild© http://www.ledzeppelin.com

Darunter über 200 Kiss-Artikel!..

Die Rock And Roll Summer Classic Auction veranstaltet ihre alljährliche Versteigerungsauktion, die bereits am 7. September begonnen hat und bis zum 15. September aktiv ist.
Diese Auktion versteigert seltene und außergewöhnliche Memorabilia von den 1960ern bis 1990ern.
Alleine von Kiss gibt es über 200 Artikel zu ergattern, darunter eine seltene Platte von Casablanca Records, die Kiss "I Wanna Rock'N'Roll All Day and Party All Night" nannte (statt "Rock and Roll All Nite").
Was noch? Na klar, unzählige Led Zeppelin-Artikel sind auch dabei, u.a. ein getragener Hut von Drummer John Bonham.
Natürlich war auch das noch nicht alles. Auf der A-List stehen Boston, Styx, The Who, Pink Floyd, The Beatles, Rolling Stones, Bruce Springsteen und David Bowie.

Hier gibt es mehr dazu.

Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Rolling Stones, David Bowie, Led Zeppelin, Kiss, Rock And Roll Summer Classic Auction

Bild© http://www.dead.net

Grateful Deads legendärer Auftritt am 27. August 1972

Die Band Grateful Dead aus San Francisco veröffentlicht am 20. September ein 4 LP-Set sowie ein 3 Disc-Set samt einer DVD.
Beide Zusammenstellungen haben das gleiche Ziel: Sie fangen das legendäre Konzert der Deadheads in Veneta, Oregon ein, welches auch zu einem ihrer besten Konzerte gehört - zwischen Fillmore East und Barton Hall natürlich.
Was geschah am 27. August 1972 in Veneta? - Grateful Dead spielten ein Benefizkonzert für ihren langjährigen Freund Ken Kesey (Autor von "Einer flog über das Kuckucksnest") und die Merry Pranksters, die Kesey stets begleiteten.
Ken Keseys Molkereibetrieb schien zu jener Zeit in Gefahr zu sein, weshalb Jerry Garcia und Co. "The Field Trip" bzw. "The Last Acid Test" (eine Fortsetzung des "Electric Kool-Aid Acid Test") veranstalteten.
Gut 25.000 Besucher wurden es am Ende eines sehr heißen Tages, welcher auf 16mm Film eingefangen und später auf HD-Qualität gebracht wurde.
Das 4 LP-Set enthält Audioaufnahmen des Konzerts, mitunter "I Know You Rider", "Sugar Magnolia", "Bird Song", "Dark Star" und "Sing Me Back Home".
Das 3 CD-Set beinhaltet selbige Aufnahmen plus das Filmmaterial des Konzertes auf DVD.
Der Film "Sunshine Daydream" bietet nicht nur gute Musik, sondern zeigt Grateful Dead im Epizentrum der Gegenkultur. Die Stimmung ist wunderbar.
Zusätzlich enthält das Filmmaterial Interviews mit einigen Merry Pranksters.

Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Ken Kesey, Veneta, Oregon, Sunshine Daydream, Grateful Dead

BildQuelle: Windhand - fb

...im September und heißt Soma!

Erst letztens berichteten wir über die wiederaufgelegte Split der Doom Band Windhand und dass das neue Album Soma im September kommt. Da es nun bald soweit ist - am 17. September wird sie veröffentlicht - kann man nun schon zwei Lieder auf der offiziellen Bandcamp-Seite der Gruppe anhören.

Wenn man die Platte vorbestellt, ist es zudem möglich, die zwei Lieder bereits herunterzuladen. Also, wer die Band noch nicht kennt: Auf zur Bandcamp-Seite!

Hier kann man sich das zweite Lied auch anhören:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Doom Metal, Soma, Windhand

Bild© Spectral Haze - fb

Space Doom!

Die norwegische Band Spectral Haze haben bislang nur ein Demo aufgenommen. Doch dieses scheint dem Label Duplicate Records sehr zu gefallen, bringt es doch nun die Aufnahmen als limitierte LP heraus.

Spectral Haze stetzt sich unter anderem aus Mitgliedern der Gruppe High Priest of Saturn zusammen, die für sehr schweren Doom bekannt sind. Spectral Haze spielen jedoch eine psychedelischere Variante des Genres. Selbst bezeichnen sie ihren Stil als Psyched Out Doom Rock Rituals. Auf der Bandcamp-Seite der Band kann man sich die vier Lieder des Albums anhören. Wem die Musik gefällt, kann die Platte bei Duplicate Records kaufen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Space Rock, Doom Metal, Spectral Haze

Bild© Carcass

...und zwar vollständig!

Das langerwartete neue Carcass Album Surgical Steel wird am 13. September in Europa erscheinen. Siebzehn Jahre ist es her, dass Carcass eine Platte auf den Markt brachten.

Jetzt wurden die Lieder von Surgical Steel bekannt gegeben:

01. 1985
02. Thrasher's Abattoir
03. Cadaver Pouch Conveyor System
04. A Congealed Clot Of Blood
05. The Master Butcher's Apron
06. Noncompliance To ASTM F 899-12 Standard
07. The Granulating Dark Satanic Mills
08. Unfit For Human Consumption
09. 316L Grade Surgical Steel
10. Captive Bolt Pistol
11. Mount Of Execution


Außerdem kann man sich das komplette Album auf Youtube im offiziellen Nuclear Blast-Kanal anhören. Eine Woche bevor die Platte erscheint. Label und Band sind sich wohl sicher, dass sich das Album trotz allem gut verkaufen wird.

Hier das Album Surgical Steel:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Death Metal, Grindcore, Carcass

Bild© http://zappa.com

Frank Zappas bekanntes Halloween-Konzert!

Morgen strahlt zdf.kultur das Halloween-Konzert "Frank Zappa: The Torture Never Stops" im Palladium, New York aus.
Das Konzert wurde am 31.10.1981 aus zwei gespielten Konzerten gefilmt und zählt als eines seiner besten Konzerte, geprägt von unzähligen Improvisationen.
Folgende Musiker sind mit dabei: Frank Zappa selbstverständlich, Ray White mit seiner prägnanten Soulstimme, Steve Vai - DER Virtuose an der Gitarre, Scott Thunes, Tommy Mars, Bobby Martin, Ed Mann und Chad Wackerman.

Um 15:30 Uhr strahlt zdf.kultur das 60-minütige Konzert dieses einzigartigen Musikers aus. Hier ein kleiner Vorgeschmack mit "Flakes":

Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

New York, Palladium, The Torture Never Stops, Frank Zappa

BildQuelle: Rose Windows Facebook - Alison Scarpulla

Die Amerikanische Band Rose Windows lässt uns durch ihr Fenster raus auf eine stürmische See blicken.

Mit ihrer neuen Platte ist den Rose Windows aus den USA ein wahres Kunstwerk gelungen. Allein schon das Cover und die ganze Aufmachung besticht durch ein schlüssiges Konzept – und wie die Hülle, so tatsächlich auch der Kern! Die Band wandert auf einem schmalen Grat zwischen Kunstwerk und Musik. Die Stücke sind ganze Gemälde, die sie zeichnen. Man sitzt in einem kuschelig warmen Raum, mit einer Tasse warmen Kaffee in der Hand auf das Meer blickend und alles gefiltert durch die Rose Windows.

Ein wenig klingt es schon wie Bon Iver. Aber eben nicht nur. Malerische Melodien, gesangschöre, bewusst eingesetzte Instrumente. Gerne auch mal in schnelleren, rockigen Nummern, immer aber mit einer Geschichte, die irgendwie mitschwingt. Das flotte Stück Native Dreams ist ein gutes Beispiel für die vielen Stilrichtungen, die sie mit hineingepackt bekommen – die Rockgitarre zieht sich durch das ganze Stück, ein wahrer Rocksong, ein wenig oriental, ein wenig Pop. Auch das Lied Heavenly Days zählt zu den Highlights. Ein gemütlicher, gutgelaunter Hippie-Indie-Rocksong. Selbstverständlich sind auch träumerisch, ruhige Lieder auf der Platte – so zum Beispiel Seasons of Serpents. Der Song schlechthin auf The Sun Dogs ist jedoch Wartime Lovers. Eingängig ruhiger Rock mit einer sanften Popnote, einem toll passenden Gesang, Leichtigkeit aus Seattle. Und davon bietet die Platte noch mehr – am besten hört man sich das gute Stück an einem regnerischen Sommertag an, um nochmal die schönen Stunden Revue passieren zu lassen. (ab)

Eintrag kommentieren  /  Tags (8)Share it ButtonButtonButtonButton

Album, Kurzkritik, Rose Windows, The Sun Dogs, Wartime Lovers, Bon Iver, Heavenly Days, Native Dreams

Bild© Lost Moon - fb

...Stoner aus Italien!

Lost Moon ist keine neue Band. Die Italiener existieren schon seit den 90ern und entwickelten über die Jahre ihren speziellen Sound.
Selbst beschreiben sie sich als eine Mischung aus psychedelischem Stoner und Tribal Rythms.

Ihre letzte Platte stammt aus dem Jahre 2008. Fünf Jahre dauerte es, bis endlich eine Neue veröffentlicht wurde. Jetzt ist sie da und trägt den Titel Tales from the Sun.

Wer die Band noch nicht kennt, sollte unbedingt mal reinhören. Neben den vielen ähnlichklingenden Stoner-Kapellen, sticht Lost Moon heraus:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Stoner Rock, Tales from the Sun, Lost Moon

133134135136137138139140141142143

Archiv