152153154155156157158159160161162

Bild

... Wie immer ist dieser Name K.I.Z

Immer wenn man denkt es kann nicht schlimmer kommen, kommen die Berliner Schnauzen von K.I.Z. und setzen noch einen oben drauf. Zugegeben, Geschmacklosigkeit kennt man von ihnen und ein bisschen Spaß muss ja auch sein. Ich bin auch die letzte, die da einen Moralapostel spielt, das sollte betont werden. Aber DAS, geht einen Schritt zu weit. Als Rechtfertigung könnte man jetzt wieder davon sprechen, dass der Song gesellschaftskritisch sei. Kritik hin oder her, Ich bin Adolf Hitler sagt schon aus, wie viel Hirnrissigkeit dahinter steckt. Nein, wir reiten jetzt nicht auf der NS-Vergangenheit rum, aber irgendwo sollte auch die Grenze zum Humor gezogen werden. Gerade nach den ganzen Frei.Wild Skandalen auf diese Zug aufzuspringen, ist lächerlich.
Angekündigt wurde das Video mit folgenden Worten:
Damen und Herren! Darf ich kurz um Ruhe bitten! Sittenwächter, Politisch Korrekte, Vertreter der Bundesprüfstelle und des Verfassungsschutzes - sind alle da und vollzählig? Gut, dann kann's ja losgehen.
Seit der Veröffentlichung geht es im Netz schon ordentlich zur Sache - aber genau das haben die Jungs beabsichtigt. Immerhin sind sie wiedervereint und brauchen die PR. Ob das allerdings der richtige Weg ist, ist zu bezweifeln.
Hier kann man sich eine eigene Meinung zum Song bilden:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Geschmacklos, K.I.Z

BildQuelle: rockamring.de

Was auf der PK so bekannt wurde...

Die beiden Schwester Festivals Rock am Ring und Rock im Park sind gerade erst vorbei. Man erholt sich langsam aber sicher von den Strapazen eines Festivals, holt Schlaf nach und wird nüchtern und schon wird das nächste Jahr geplant! Aber zuerst die wichtigste Neuigkeit: Der Ring bleibt am Ring! Dabei ist sich der Geschäftsführer der Nürburgring GmbH ganz sicher. Wollen wir's hoffen, denn versprechen kann man ja bekanntlich viel. Ausserdem wird angedacht, das Festival im nächsten Jahr auf vier Tage auszuweiten. Dies sagte Lieberberg persönlich auf der Centerstage... 2010 war das eine super Idee, immerhin war es auch das Jubiläum. Mit den vier Tagen ging ein Line-Up einher, von dem man in heutigen Tagen nur noch träumen kann (KISS, Metallica, Rammstein, Rage Against the Machine, Muse...). Sollte das im nächsten Jahr ähnlich aussehen, hätte wohl niemand etwas gegen vier Tage. Da bleibt wohl nur abwarten...
RaR und RiP werden nächstes Jahr über Pfingsten stattfinden, also kann man sich schonmal den 6.- 8. Juni 2014 im Kalender markieren!

von  /  Leserkommentare (1)  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Rock am Ring, Rock im Park

Kommentare

RSS

jbbbkta am 13.6.2013 um 16:34 Uhr:
im jubiläumsjahr waren metallica nicht da ihr flöten :D

Eintrag

Bild

Seit dem 11.06. gibt es das neue Album "Damage" zu kaufen

Jimmy Eat World bringen nun ihr 10. Album, genannt "Damage", auf den Markt. Die Alternative-Rockband aus Arizona ist sich auch bei ihrem aktuellen Album treu geblieben: Besonders "Appreciation" und "Damage" lassen den Grungerock wiederaufleben.
Außerdem finden sich ruhige Stücke auf dem Album wieder wie zum Beispiel "Book of Love", "Please Say No" und "Byebyelove".
Hört doch mal selbst rein und entscheiden, ob es die alten Hasen von Jimmy Eat World noch drauf haben ;)

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

neues Album, Damage, Jimmy Eat World

Bild

Die Band aus Brunswick, New Jersey, stattet den Würzburgern einen Besuch ab

Nachdem die Punkrockband The Gaslight Anthem um Brian Fallon Auftritte in Dresden, Bielefeld und Sulingen (Re:load Festival) bestätigt hat, folgt nun als Abschlusskonzert ein weiterer Auftritt in der Würzburger Posthalle.
Mit dabei sind vier Gitarren, ein Schlagzeug und jede Menge Feuer, das die Jungs entfachen. Jede Menge Songs haben sie ebenfalls mit im Gepäck, dabei darf das jüngste Album "Handwritten" aus 2012 mit Ohrwürmern wie "45", "Handwritten", "Here Comes My Man" u.v.m. nicht fehlen.
Genaue Konzertinfos findet ihr bei "Gigs"

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Tournee, Handwritten, The Gaslight Anthem

Bild

Mit einem neuen Album, das im Herbst erscheint

Am 24. September wird es was neues von den Kings of Leon auf die Ohren geben! Dann erscheint nämlich das neue Album Mechanical Bull. Nachdem bereits Anfang diesen Jahres ein neues Album im Gespräch war, ist jetzt alles in trockenen Tüchern! Sehr beruhigend nach den Tourproblemen 2011, bei denen Caleb Followill während eines Konzerts einfach die Bühne verließ und nicht wieder kam. Also scheinen sich die Gemüter in der Band wieder bruhigt zu haben. Man darf gespannt sein!
Den Song Pyro kann man sich hier live beim Pinkpop 2011 ansehen:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

neues Album, Pinkpop Festival, Kings of Leon

BildQuelle: paparoach.com

Sehenswert!!!!

Am Samstag haben Papa Roach den Ring so richtig gerockt! Nicht nur von ihrem Ohrwurm Last Resort waren die Ringrocker begeistert. Bei der ganzen Setlist war die Stimmung super! Und das nicht ohne Grund! Immerhin hat die Band bereits zehn Millionen Alben verkauft, kann eine Grammy Nominierung voerweisen und wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet!
Das Konzert kann man sich in voller Länge im Video unten ansehen! Und wem das nicht reicht, die Jungs sind zusammen mit Escape The Fate im Sommer auf Tour! Die Termine gibt's wie immer in den Gigs!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Papa Roach, Rock am Ring, Escape the Fate, Live-Gig

Bild

Ursache ist ein Autounfall

Bereits am 4. Juni starb Joey Covington im Alter von 67 bei einem Autounfall in Palm Springs, Kalifornien. Den Behörden zufolge fuhr er unangeschnallt frontal gegen eine Wand. Nach mehreren Wiederbelebungsmaßnahmen wurde er für tot erklärt. Die Polizei schließt Drogen- oder Alkoholkonsum aus - viel mehr ist davon auszugehen, dass er einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt hatte, bevor der Aufprall folgte.
Bekannt wurde Joey Covington 1969 mit der Band Hot Tuna, später (1970-1972) schloss er sich Jefferson Airplane an, wirkte als Co-Writer bei "Pretty As You Feel" mit und schrieb "With Your Love" für Jefferson Starship.

Covingtons Beitritt zu Jefferson Airplane mit lässiger Einführung der Bandmitglieder + Liveauftritt (ab 2:03)

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Joey Covington, Jefferson Airplane, Psychedelic Rock

BildQuelle: Black Sabbath official

Nach 35 Jahren...

Vor 35 Jahren kam das letzte Black Sabbath Album mit Sänger Ozzy Osbourne heraus, vor 18 Jahren das letzte offizielle Album der Band. Doch nun ist die neue CD erschienen: 13.
Produziert wurde 13 von Rick Rubin, der schon für den Sound von Alben der Bands Slayer, Danzig, System of a Down, Metallica und vielen anderen verantwortlich war.
Am Schlagzeug sitzt diesmal nicht Bill Ward, sondern der Schlagzeuger von Rage against the Machine Brad Wilk.
Ob das Album an die alten Zeiten anknüpfen kann, muss jeder Fan für sich selbst entscheiden.

In einem kleinen Making-of-Video, kann man sich anschauen, wie die Band und Rick Rubin den Sound des Albums produziert haben:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Ozzy Osbourne, Black Sabbath, 13

Bild

Ehemaliger Queen-Gitarrist mit "The Badger Song" im Gepäck

Die in Südengland grassierende Rindertuberkulose soll neuestens zur Tötung von 5000 Dachsen führen.
Auf diese Nachricht hin schaltete sich Brian May hinzu, Ex-Queen-Gitarrist, der sich mithilfe von Demonstrationen für die Dachse einsetzt.
Hierzu hat er die Songs "The Badger Song" ("badger"= Dachs) und "Badger Swagger" geschrieben, um den Protest zu bestärken. "The Badger Song" stützt sich auf den Queen-Song "Flash Gordon", wohingegen der "Badger Swagger", ein Dachsrap, an die jüngeren Demonstranten adressiert ist.
"Wir kämpfen für die Rechte aller Kreaturen auf diesem Planeten", so May.
Der Dachsschutz wird von unzähligen Prominenten unterstützt, darunter ist auch Slash von Guns 'n' Roses.

Seht euch "The Badger Song" hier an:

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

The Badger Song, Brian May, Queen

Bild

Der Stil, den David Bowie berühmt machte..

Die Schirn Kunsthalle Frankfurt präsentiert vom 14. Juni - 22. September 2013 die Ausstellung "Glam! The Performance of Style".
Die Ausstellung zeigt eine etwas andere Ästhetik: Es wird schrill und extravagant! Zu sehen gibt es unter anderem David Bowie mit goldenem Lippenstift und Space-Look in den frühen 1970ern, Cary Loren (Destroy All Monsters) als "goldene Sphinx" oder Adrian Street (walisischer Wrestler) mit androgyner Attitüde neben seinem Vater.
Das kann ja nur glamourös werden ;)

Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Glam!, Glamrock, David Bowie

152153154155156157158159160161162

Archiv