128129130131132133134135136137138

BildQuelle: Classic Motown-fb

Maxine Powell verstarb am Montag in Michigan

Eine der bekanntesten Benimmdamen der Welt ist am Montag im Alter von 98 Jahren gestorben. Maxine Powell arbeitete jahrelang als Leiterin der Abteilung für Künstlerentwicklung des Soullabels Motown. Hier brachte sie den Künstlern vernünftiges Benehmen und Reden bei. Außerdem entschied sie in vielen Fällen auch über deren Kleidungsstil. Das Label, das von Berry Gordy Jr gegründet wurde, ist eine der erfolgreichsten, bestehenden Plattenfirmen und feierte 2008 ihr 50-jähriges Bestehen. Mit dem Tod Powells verliere Motown, laut Gordy, ein wirkliches Original, an dessen Stil und Klasse man sich immer erinnern werde.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Maxine Powell, Berry Gordy Jr., motown

BildQuelle: Paul McCartney - fb

Auch mit 71 denkt Paul McCartney noch lang nicht an ein Ende seiner Karriere und verbleibt aktuell und brand-"New".

Vergangene Woche ist "New" erschienen, das neue Album Sir Paul McCartneys. In einem Alter, in welchem andere an Rentner-Freizeit und betreutes Wohnen denken, ist der 71-jährige zum dritten Mal glücklich verheiratet und füllt noch immer ganze Stadien mit Menschen jeder Altersgruppe. Weshalb er sich nach all den Jahren noch immer der Anstrengung des Tour-Alltags aussetzt, berichtete er kürzlich der Welt: "Ich werde immer wieder gefragt, warum ich mir das alles noch zumute. Ich sage dann: Ihr müsst nur in die Gesichter meiner Zuschauer blicken, euch diese Interaktion zwischen mir und meinen Fans ansehen. [...] Wer die Begeisterung bei meinen Konzerten sieht und nicht versteht, dass wir alle zusammen eine fantastische Zeit haben, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Songs schreiben, live auftreten – das ist für mich eine ewige Faszination. Ich lasse es einfach geschehen, solange es mir Spaß macht und mich die Leute sehen wollen." Wer könnte schon genug davon kriegen, Paul McCartney live miterleben zu dürfen? Da bleibt nur zu hoffen, dass der Ex-Beatle noch lange Freude daran findet, auf den Bühnen der Welt zu spielen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

New, The Beatles, Paul McCartney

BildQuelle: Official Motörhead-fb

Lemmy and Friends präsentieren neues Album

Trotz der schweren Erkrankung von Lemmy, dem Frontmann der Heavy Metal Band Motörhead, Anfang des Jahres, hat es die Band geschafft ihr sage und schreibe 22. Studio-Album mit 14 Songs und knapp 47 Minuten Musik, zu vervollständigen. Am 18. Oktober soll das neue Album mit dem beeindruckenden Titel Aftershock erscheinen. Motörhead gründeten sich bereits 1975 und gelten als eine der ganz großen Heavy Metal Bands. Hörproben des neuen Albums versprechen schnörkellosen, guten, alten Heavy Metal ohne viel Innovation aber einer ganzen Menge Power – so wie man es von der dreiköpfigen Band gewohnt ist.


Hier noch die Trackliste des Albums:

1. "Heartbreaker"  
2. "Coup De Grace"  
3. "Lost Woman Blues"  
4. "End Of Time"  
5. "Do You Believe"  
6. "Death Machine"  
7. "Dust And Glass"  
8. "Going To Mexico"  
9. "Silence When You Speak To Me"  
10. "Crying Shame"  
11. "Queen Of The Damned"  
12. "Knife"  
13. "Keep Your Powder Dry"  
14. "Paralyzed"  

Und natürlich ein kleiner Vorgeschmack:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Lemmy Kilmister, Aftershock, Motörhead

BildQuelle: Plattenladenwoche-fb

Die Plattenladenwoche geht in die fünfte Runde

Ende diesen Monats, genauer gesagt vom 21. - 26. Oktober, findet die fünfte Plattenladenwoche statt. Gefördert wird das Projekt, das seit 2009 besteht, durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH. Dieses Jahr hat sich die Plattenladenwoche dem Jazz verschrieben. Rund 100 Geschäfte in 70 Städten, zum Beispiel in Berlin, Frankfurt und Münster, feiern mit verschiedenen Aktionen wie Lesungen, Konzerten und ähnlichem laut offizieller Website „den Plattenladen als kulturelle Institution“. Nähere Informationen und der Terminkalender sind auf www.plattenladenwoche.de zu finden. Diese Aktion könnte nicht nur für Jazzliebhaber ein Grund sein, sich die Woche rot im Kalender zu markieren, sondern für alle, die noch auf das Knacken von Vinyl und auf vollbeladene CD-Schränke anstelle von lieblosen Datenmengen stehen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

initiative musik, Plattenladen, Plattenladenwoche

BildQuelle: Johnny Flynn & The Sussex Wit - fb

Der sympathische Engländer bringt sein bislang drittes Album auf den Markt!

Der englische Folk-Rock-Sänger Johnny Flynn ist zurück mit seinem dritten Album "Country Mile"! Seinem unverkennbaren Stil bleibt er auch in diesem treu und wird auch weiterhin von seinem Partner The Sussex Wit unterstützt, was Kontinuität verspricht. Eine Neuheit gibt es allerdings: die Songs des Albums wurden diesmal, anders als bei den beiden Vorgängern beim Aufnahmeprozess ungeschliffen und roh belassen, ganz im Stil eines Demo-Albums, was sie jedoch in keinster Weise schlechter macht. Die Produktion zog sich hierbei über zwei Jahre und fand in mehreren Studios Londons und New Yorks statt. "Country Mile" ist somit kein einheitliches, in sich stimmiges Album, sondern viel mehr das Puzzel einer Reise. Eine Reise, die man Meile für Meile mit jedem Song zusammen erkundet.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Folk, Folkrock, Country Mile, Johnny Flynn

Bild

Handelt es sich um ein Möbel oder eine Metal-Band? Die Antwort ist nicht immer einfach...

Auf der Website ikeaordeath.com lässt sich der ultimative Namenstest machen. Ist "Vittsjö" ein filigranes Regal oder doch eine knallharte Death-Metal-Band?
Also ich habe nicht mal 50 % richtig geraten...

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Kurioses, Satire, Quizz

BildFoto by: Johannes Ebert - Photography

Unser exklusives Interview mit dem Newcomer "Chris & Taylor".

Chris & Taylor, ein Duo wie kein zweites. Denn wer seine Gitarre so sehr schätzt und liebt, dass er gleich 50% des Bandnamens nach ihr benennt, muss Musik einfach atmen, fühlen und leben. Seit 2008 sind die beiden ein unschlagbares Team und stürmen die Bühnen Deutschlands (und Umgebung). Sein bereits drittes Album wurde Anfang des Jahres unter dem kuriosen Titel „The Slightly Schizzophrenic Adventures Of...“ veröffentlicht und hört sich live sogar noch besser an als auf Platte. Das alles macht neugierig auf mehr, weshalb wir den 25-jährigen zum Interview gebeten haben - die Diva Taylor hat sich jedoch leider nicht blicken lassen.


SdR: Hallo Chris. Beschreibe uns doch mal kurz deine Musik.
C&T: Ich bin kein großer Fan davon Musik zu beschreiben, größtenteils weil ich sehr schlecht darin bin, aber ich denke, dass Akustik-Pop mit Schwerpunkt auf der akustischen Gitarre es wohl am besten beschreibt.

SdR: Du warst 2008 für ein Jahr in London. Inwiefern hat deine Zeit dort deine Musik und deinen Stil beeinflusst?
C&T: Mein Jahr in London war enorm prägend für das was ich als Chris & Taylor heute bin. Ich hatte damals die Schule kurz vor der ersten Abiprüfung geschmissen, weil für mich klar war, dass ich nichts anderes als Musik machen wollte. Als Autodidakt und Späteinsteiger habe ich meine ersten Schritte dann dort gemacht und viele Singer/Songwriter kennenlernen und erleben dürfen. Zu sehen, wie hart das Leben als Musiker sein kann und wie viele Opfer manche Menschen bringen müssen, um das tun zu können, was sie glücklich macht, hat mir einen viel stärkeren Antrieb gegeben und mich in vielerlei Hinsicht kompromissloser gemacht.

SdR: Das letzte Jahr war sehr aufregend für dich. Du hast Wettbewerbe gewonnen, wirst groß gesponsert, bist viel getourt. Wie fühlt sich der ganze Rummel um deine Person an?
C&T: Jeglicher Rummel oder Aufmerksamkeit, die sich um meine Musik drehen und um Dinge, die in diesem Kontext stehen, finde ich super und da bin ich auch sehr dankbar dafür. Nur hat es mich ein wenig erschreckt, wie früh es schon beginnt, dass Menschen im eigenen Privatleben und deren Erwartungshaltungen einem gegenüber anfangen sich zu verändern. Zumal ich, was meine Karriere angeht, ja auch noch relativ am Anfang stehe. Das ist zwar oft ein wenig unschön, aber die Möglichkeit zu haben sich jeden Tag mit Musik zu beschäftigen, macht das alles wieder wett!

SdR: Was steht als nächstes für dich an und wo kann man dich live erleben?
C&T: Das nächste Mal kann man mich mit meiner Band beim Hessischen Friedenspreis am 30. Oktober morgens im HR sehen und hören. Details dazu und zu weiteren Auftritten gibt es unter ChrisAndTaylor.

SdR: Danke für das Interview und Grüße an Taylor!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Interview, Chris & Taylor

BildQuelle: The Rolling Stones-fb

Baldiger DVD Release der Rolling Stones

In knapp einem Monat erscheint die neue Konzert-DVD der Rolling Stones mit dem Titel Sweet Summer Sun/Hyde Park Live auf DVD sowie Blu-Ray. Der Film zeigt ein von der Band lang ersehntes Konzert im Hyde Park, London im Sommer diesen Jahres. Die vierköpfige Band, die sich 1962 gründete und vor kurzem ihr 50. Jubiläum feierte, organisierte die beiden Konzerte im Hyde Park vor knapp 100.000 Menschen in Anlehnung an einen legendären Auftritt vor 44 Jahren in eben jenem Park. Folgende Tracks werden zu sehen und zu hören sein:


1. Start Me Up   
2. It’s Only Rock ‘n’ Roll    
3. Street Fighting Man   
4. Ruby Tuesday   
5. Doom And Gloom   
6. Honky Tonk Women   
7. You Got The Silver   
8. Happy   
9. Miss You  
10. Midnight Rambler   
11. Gimme Shelter   
12. Jumpin’ Jack Flash   
13. Sympathy For The Devil   
14. Brown Sugar   
15. You Can’t Always Get What You Want
16. (I Can’t Get No) Satisfaction

Und hier noch der Trailer zum Release:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Hyde Park, Rolling Stones

Bild© 2010 Chiaki Nozu

Rammstein-Sänger Till Lindemann bringt seinen zweiten Lyrikband heraus.

Dass Talent vererbbar ist, ist allseits bekannt, doch dank den Lindemanns haben wir einen Beweis mehr. Till Lindemann, Sänger der Band Rammstein und Sohn des Dichters und Kinderbuchautors Werner Lindemann, bringt nämlich pünktlich zur Frankfurter Buchmesse seinen zweiten Lyrikband heraus. Denn neben Songtexten kann der 50-jährige auch wirklich tiefgründige Gedichte verfassen. "Messer" erschien bereits 2002, sein Nachfolger "In stillen Nächten" wurde letzte Woche veröffentlicht. Till Lindemanns Gedichte sind sichtlich anders als man es erwartet: ehrlich und roh, ungeschmückt und ergreifend. Sein Stil und Vokabular unterscheidet sich zwar stark von dem seines Vaters, doch das Talent zum Schreiben wurde ihm ganz offensichtlich in die Wiege gelegt. Eine kostenlose Leseprobe kann man sich beim kiwi-verlag herunterladen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Messer, In stillen Nächten, Rammstein, Till Lindemann

BildQuelle: Bob Geldof-fb

Bob Geldof bald im Weltall unterwegs

Der erste Ire im Weltall – für Bob Geldof könnte im nächsten Jahr ein Traum in Erfüllung gehen. Als Dankeschön für seine Einwilligung auf einer Charity Veranstaltung im Natural History Museum in London am fünften Oktober zusammen mit seiner Band Boomtown Rats aufzutreten, hat Geldof eines der begehrten Tickets für eine Reise ins Weltall erhalten. Im Zuge dessen, soll Geldof sich auch direkt den Titel „Rockmusik-Astronaut“ zugelegt haben. Laut der Space Expedition Corporation soll es ab 2014 möglich sein, die ersten Touristen gegen Entgeld ins Weltall zu befördern. Na dann, gute Reise, Herr Geldof.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

bob geldof

128129130131132133134135136137138

Archiv