220221222223224225226227228229230

Bild

Die britische Doom-Metal Band veröffentlicht 2012 ein allerletztes Album

Das Ende als Liveband hatten Cathedral bereits für 2011 angekündigt, nun soll 2012 das allerletzte Album und somit auch das endgültige Aus der Band kommen. Ein Videoausschnitt des letzten Liveauftritts in London am 03.12.2011 findet ihr hier:

Lee Dorrian, der Frontsänger der 1990 gegründeten Band, sprach nun aktuell über das 14. Studioalbum der Doom-Metaller. Demzufolge solle es doom-lastiger wie nie zuvor werden, vor allem aber heavier. Generell betrachteten die Bandmitglieder dieses letzte Album als Möglichkeit ein letztes Zeichen zu setzen, um sich mit einem „Bang“ aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen. Deshalb werden sie sich auch bei der Produktion von The Last Spire nicht reinreden lassen und selbständig ihr Ding durchziehen – genau wie bei ihrem allerersten Album 1991 Forest Of Equilibrium.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Forest Of Equilibrium, The Last Spire, Doom-Metal, Cathedral

Bild

Freunde und Wegbegleiter der US-amerikanischen Band interpretierten einige ZZ Top Hits neu.

Der US-amerikanischen Blues- und Hardrockband soll mit dem Album ZZ Top - A Tribute from Friends für ein über vierzigjähriges Engagement in der Musikszene gedacht werden. Dazu schlossen sich einige Freunde und Wegbegleiter ZZ Tops zusammen und nahmen elf der größten ZZ Top Hits neu auf. Mit dabei sind unter anderen: Nickelback, Ex-Guns N’Roses Bassist Duff McKagan mit neuer Band LOADED, Wolfmother und Wyclef Jean. Die komplette Trackliste gibt’s hier:




1. „Sharp Dressed Man“ – The M.O.B. (Mick Fleetwood (Drummer von Fleetwood Mac), Steven Tyler (Frontsänger von Aerosmith), Jonny Lang (Bluesmusiker) & John McVie (Bassist von Fleetwood Mac))
2. „Gimme All Your Lovin’“ – Filter
3. „Tush“ – Grace Potter & The Nocturnals
4. „Legs“ – Nickelback
5. „Cheap Sunglasses“ – Wolfmother
6. „Got Me Under Pressure“ – Duff McKagan’s LOADED
7. „Beer Drinkers and Hell Raisers“ – Coheed & Cambria
8. „Just Got Paid“ – Mastodon
9. „Rough Boy“ – Wyclef Jean
10. „Waitin’ For The Bus / Jesus Just Left Chicago“ – Daughtry
11. „La Grange“ – Jamey Johnson

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Wolfmother, Guns N' Roses, Nickelback, ZZ Top

Bild

Die Deathcore Band kauft Für $800,- Spielsachen und verschenkt sie

Auf ebay versteigerten Suicide Silence das Shirt, welches Frontsänger Mitch Lucker im Video für You Only Live Once trug. Nach eigener Aussage rechneten die fünf Musiker nur mit 20-30 Dollar und waren selbst freudig überrascht als das Endgebot satte 800 Dollar betrug.

Mit dem Geld ging es direkt in den nächsten Großhandel, um jede Menge Spielsachen zu kaufen. Mit Weihnachtsmannmützen und den Geschenken in Weihnachtssäcken bepackt, besuchten die Bandmitglieder anschließend den Variety Boys & Girls Club in L.A., einer Organisation, die Kindern zu sehr günstigen Preisen Freizeitangebote und Fördermöglichkeiten in den Bereichen Kunst, Sport oder schulischer Ausbildung zur Verfügung stellen.

Das Video dazu, findet ihr hier:

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (1)Share it ButtonButtonButtonButton

Suicide Silence

Bild

Zwar spielt die schweizer Trash-Metal Band aktuell wieder einige Konzerte zusammen, aber dabei wird es wohl bleiben

Coroner wurde 1984 in Zürich gegründet und löste sich 1995 auf. In dieser Zeit veröffentlichte die Band fünf Alben sowie ein Best-of Album. Bekannt sind die Schweizer führ ihren progressiven, jazzlastigen Stil, der teilweise auch von klassischer Musik beeinflusst wurde.

2010 beschloss die Band wieder gemeinsam zu proben, um einige Konzerte zusammen zu spielen. Seit Juli 2011 hat die Band nun mehrere Shows in Europa absolviert und weitere Termine für 2012, unter anderem auch ein Auftritt beim Wacken-Open-Air im August, sind geplant.

In einem Interview sprach sich Drummer Marky Edelmann jedoch gegen Planungen ein neues Album betreffend aus. Dazu hätten die einzelnen Bandmitglieder durch familiäre und berufliche Verpflichtungen einfach keine Zeit mehr. Geplant sei jedoch wohl eine DVD mit Zusammenschnitten der Auftritte aus 2011 und 2012. Es gäbe auch Überlegungen zumindest einen einzelnen neuen Song aufzunehmen und diesen der DVD anzufügen.

Für Fans von Coroner heißt es also, die Gelegenheit jetzt zu ergreifen und die letzten Konzerte in 2012 zu besuchen! Als kleinen Vorgeschmack gibt es von uns einen Videoausschnitt aus dem nach 15 Jahren Bühnenpause ersten Liveauftritt am 23.04.2011 in Lausanne (Schweiz).

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Wacken Open Air, Coroner

Bild

Zuvor spielten Sepultura einige Europakonzerte mit neuem Drummer

Am 20. Dezember 2011 trat Sepultura-Gitarrist Andreas Kisser gemeinsam mit seinem 14-Jährigen Sohn Yohan im Kabala Pub in Tatuapé (Brasilien) auf. Gemeinsam performten sie als Cover einen Klassiker von Metallica - Seek and Destroy. Das Video dazu findet ihr hier:

Im Dezember tourten Sepultura durch Europa und starteten die Trashfest Classics-Tour, an der außerdem Exodus, Destruction, Heathen und Mortal Sin beteiligt waren, mit neuem Drummer Eloy Casagrande in Deutschland, der seine erste Show mit der brasilianischen Trashmetal Band am 25.11.2011 in Lichtenfels spielte.

Während dieser Trashfest Classics Europa-Tour unterstützten sich die Bands teilweise gegenseitig, so dass Mitglieder von Exodus, Destruction und Heathen in Eindhoven (Niederlande) Sepultura bei ihren Songs Kaiowas (s. Video unten) und Refuse/Resist begleiteten . Der Exodus-Gitarrist Gary Holt war bereits zwei Tage zuvor in Stuttgart ebenfalls auf der Bühne zu Sepultura dazu gestoßen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (3)Share it ButtonButtonButtonButton

Sepultura, Trashmetal, Metallica

Bild

Bestätigungen von elektronischen Musikacts sorgt für Verwunderung

Metallica und Die Totenhosen waren ja schon als Headliner bekannt gewesen, nun gesellen sich auch Linkin Park, USA’s populärste Rockband, dazu. Außerdem wurden weitere Goldstücke wie Tenacious D, Machine Head, Soundgarden, Billy Talent, Killswitsch Engage, The Subways, Lamb of God, Guano Apes sowie Motörhead bestätigt, um nur einige der verschiedenen Musikrichtungen zu nennen.

Für Verwunderung sorgten jedoch die Bestätigungen des deutschen Technoelectro DJ-Duos Lexy & K-Paul und des US-amerikanischen DJs Skrillex. Die Veranstalter begründen ihre Entscheidung damit, die musikalische Bandbreite des größten deutschen Rockfestivals verdeutlichen zu wollen, bei den Fans polarisiert diese Entscheidung jedoch total. Schon jetzt werden in entsprechenden Foren heftige Diskussionen zwischen eingefleischten Rockfans und Liebhabern der elektronischen Musik geführt.

Eines steht jedoch fest: Von Rock und Metal über Indie und Alternative zu Reggae, Funk und Hip-Hop bis purem Elektro – dieses Jahr ist wirklich für jeden was dabei! Ob das nun positiv zu bewertet ist, muss jeder selbst entscheiden!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (6)Share it ButtonButtonButtonButton

Lexy & K-Paul, Skrillex, Die Totenhosen, Linkin Park, Metallica, Rock am Ring

Bild

Für das Frühjahr 2012 wird das "Monster" erwartet

Die US-amerikanischen Altrocker KISS arbeiten aktuell am zwanzigsten Studioalbum, das den Titel Monster tragen wird. Produziert wird es von Paul Stanley, Mitbegründer, Sänger und Gitarrist der Band.

Die verschiedenen Songs wurden von den Bandmitgliedern geschrieben und sollen den bekannten, hymnenartigen Sound der Band wiederspiegeln. Außerdem kündigte Stanley bereits an, dass es keine Ballade geben wird.

Gene Simmons (E-Bass, Gesang) beschrieb den Stil des neuen Albums als eine Mischung aus den früheren Alben Destroyer (1976), Revenge (1992) und Sonic Boom (2009), wobei es vom Sound her "heavier" als das Vorgängeralbum werden soll.

Klingt also interessant. Wenn es soweit ist, wird Schule der Rockgitarre so schnell wie möglich in das neue Album reinhören und darüber berichten.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Monster, Kiss

Bild

Große Ehre für Bands wie Guns N‘ Roses und Red Hot Chili Peppers

Am 14. April 2012 werden in der 27. Aufnahmezeromonie 11 weitere Musiker und Persönlichkeiten in die lange Liste der Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Seit 1986 wird jedes Jahr eine begrenzte Anzahl an Künstlern aufgenommen, so dass aktuell schon 296 dazu gehören.

Ziel ist es dabei, zum einen die Musiker und Persönlichkeiten für ihren Beitrag zur Entstehung, Entwicklung und Bewahrung des Rock’n’Rolls zu ehren. Zum anderen soll in dem 1995 eröffneten Museum in Cleveland (Ohio) über die Geschichte und Bedeutung der Rockmusik informiert und aufgeklärt werden.

Um die Qualifikation einer Aufnahme in der Kategorie „Künstler“ zu erhalten, muss zu allererst einmal die erste Schallplatte oder CD mindestens 25 Jahre zurückliegen. Danach sind natürlich der Einfluss und die Bedeutung des Künstlers/der Künstler auf die Entwicklung und Bewahrung der Rockmusik entscheidend. In 2012 werden die Beastie Boys, Donovan, Guns N‘ Roses, Laura Nyro, Red Hot Chili Peppers und The Small Faces/The Faces aufgenommen.

In der Kategorie „Früher Einfluss“, sprich der Phase vor bzw. während der Entstehung des Rock’n’Rolls, wird 2012 Freddie King geehrt. Er war ein amerikanischer Bluesmusiker der 50er und 60er Jahre, der die folgende Generation von Gitarristen wie Eric Clapton oder Carlos Santana stark beeinflusste.

Mit der Ahmet Ertegün-Auszeichnung für das Lebenswerk wird 2012 Don Kirshner geehrt. Don Kirshner war Musikverleger, -produzent und –promoter (The Monkees, The Archies) und hatte seine eigene Fernsehshow Kirshner‘s Rock Concert.

In der letzten Kategorie werden Persönlichkeiten geehrt, die eher außerhalb des Rampenlichts standen, aber trotzdem bedeutsamen Einfluss auf die Rockmusik genommen haben. 2012 werden Cosima Matassa (Tonstudiobetreiber & Toningenieur), Tom Dowed (Musikproduzent) und Glyn Johns (Toningenieur und Musikproduzent) in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (11)Share it ButtonButtonButtonButton

Beastie Boys, The Small Faces /The Faces, Freddie King, Don Kirshner, Tom Dowed, Glyn Johns, Rock and Roll Hall of Fame, Cosimo Matassa, Laura Nyro, Guns N' Roses, Red Hot Chili Peppers

Bild

Schlagzeuger Marco Hontheim erzählt, wie er Weihnachten verbringt und was sein bisher tollstes Geschenk war.

Jupiter Jones rocken das ganze Jahr auf einer Erfolgswelle, deshalb hat Andreas Babiak für Schule-der-Rockgitarre mit Marco Hontheim, dem Schlagzeuger der Band, über Weihnachten gesprochen.

Hont, wie verbringst du Weihnachten und was bedeutet es für dich?
Weihnachten hat für mich keine tiefere Bedeutung. Es ist eine Zeit in den ich die Stille und Ruhe im engsten Familenkreis genießen kann. Da wir den größten Teil des Jahres unterwegs sind, ist Weihnachten eine willkommene Gelegenheit die Familie auch mal komplett zu treffen. Da freue ich mich immer sehr drauf.

Was waren deine bisherigen Top und Flop Geschenke?
Das tollste Weihnachtsgeschenk hab ich von meinen Eltern als kleiner Steppke bekommen. Es war meine erste HiFi Anlage. Beschissene Geschenke habe ich bis jetzt noch nicht bekommen. Außerdem hegen wir seit einigen Jahren in unserer Familie den Brauch sich nichts mehr zu schenken, außer den Kindern.

Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Jupiter Jones, Weihnachten, Geschenke, Marco Hontheim

Bild

Große Ehre für die U.S.-amerikanische Alternative Metal Band

Am 10.12.2011 hatten Evanescence die große Ehre eine kurze Performanz während der feierlichen Verleihung des Friedensnobelpreises in Oslo zu geben. Sie spielten die beiden Songs Lost In Paradise und Bring Me To Life.

Zwischen beiden Songs wandte sich Amy Lee, Frontsängerin der Band, mit einem kurzen, emotionalen Statement an die drei Preisträgerinnen. Sie bedankte sich darin für den Mut und die Opfer, die die drei Frauen gebracht hatten und ihren Glauben daran, dass es möglich sei, die Welt gemeinsam zu einem besseren Ort zu machen.

Geehrt wurden am Samstag Liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf (73), die liberianische Friedensaktivistin Leymah Gbowee (39) sowie Journalistin Tawakkul Karman (32) aus dem Jemen. Im Vordergrund ihres Engagement steht der Kampf für Menschenrechte und Gleichberechtigung. Die beiden ersten, liberianischen Frauen haben sich aktiv für eine Beendigung des Bürgerkrieges in Liberia eingesetzt. Karman gehört zu den treibenden Kräften hinter der Revolution im Jemen und die Auszeichnung erhält somit zusätzlich symbolischen Charakter, als dass er diese friedliche Revolution international anerkennen lässt.

Schule der Rockgitarre zeigt euch den kompletten Auftritt:

von  /  Leserkommentare (2)  /  Tags (2)Share it ButtonButtonButtonButton

Friedensnobelpreis, Evanescnece

Kommentare

RSS

Ned Walsh am 21.12.2011 um 15:19 Uhr:
Cool, dass die Nobels da sowas reinlassen. Und die Songs haben schon was. Aber sie klingen irgendwie auch wie Beiträge von Weißrussland oder Turkmenistan zum Eurovision Song Contest...

Corinna am 23.12.2011 um 00:28 Uhr:
ja, stimmt, ich war auch eher etwas enttäuscht von der Qualität...konnte jetzt aber nicht wirklich entscheiden, ob es an der Aufnahme oder an Amy Lee lag...

Eintrag

220221222223224225226227228229230

Archiv