221222223224225226227228229230231

Bild

Alin Coens EP nimmt einen direkt mit in den Proberaum.

Auf die vorderen Plätze haben Alin Coen und Band es mit ihrem Auftritt beim Bundesvision Songcontest nicht geschafft. Platz 12 und nur wenige Punkte; mehr war nicht drin. Wir wissen aber, dass sie unsere Nummer 1 geworden wäre.
Wer Alin Coen wirklich kennenlernen will, der sollte sich ihre neue EP Einer will immer mehr zulegen. Folk-Pop, mal fetzige Gitarren und mal die sanften Seiten, hinzu kommt diese einzigartig warme Stimme.
Auf der neuen Platte hört man ganz klar eine Weiterentwicklung heraus: es ist ein wenig funkiger und experimenteller geworden. „Wir haben uns als Band keinen Zielpunkt gesetzt – Hauptsache, es bleibt interessant.“
Die Lieder unterscheiden sich sehr, es gibt die, bei denen man selbst still wird, weil man die Zerbrechlichkeit spürt, es gibt aber auch die, bei denen man gut mitgroven kann.

Die gebürtige Hamburgerin singt Deutsch und Englisch. „Die Sprachen inspirieren mich zu unterschiedlichen Melodien“. Die EP vereint alte und neue Lieder; einer der Songs, ist einer der ersten, die Alin je geschrieben hatte. Das Lied Steps entstand in der Zeit, als sie durch Indien und Schweden reiste.
Unterm Strich eine kleine aber feine Platte, die sich nicht ganz ausproduziert anhört, sondern einem das Gefühl gibt, direkt mit der Band im Proberaum zu sitzen. Man kann sich schon auf neue Sachen freuen!
Momentan tourt Alin Coen mit ihrer Band durch das Land.

Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Einer will immer mehr, Bundesvision Songcontest, Kurzkritik, Alin Coen Band, Alin Coen

Bild

"A Kiss Before You Go": Gute-Laune-Musik samt schrägem Genesis-Cover

Katzenjammers Cover-Version des Genesis-Hits Land of Confusion gehört schon lange zum Repertoire ihrer Live-Auftritte. Für das neue Album A Kiss Before You Go haben sie nun eine Studioversion davon eingespielt, die noch ein bisschen schräger instrumentiert und gesungen ist. Absolut kultverdächtig!
Überhaupt ist das neue Album ein großer Spaßbringer, abwechslungsreicher und noch schwungvoller als Le Pop (Schule der Rockgitarre berichtete). Stilistisch festlegen kann man die vier Frauen aus Norwegen eh nicht - Musik, die man nicht beschreiben, sondern nur hören kann.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Land of Confusion, Kurzkritik, Katzenjammer, Genesis, Cover Version

Bild© Pearl Jam

Seit 20 Jahren sind die Seattle-Rocker mittlerweile im Geschäft. Zur Feier des Tages spendiert eine US-Brauerei ihnen nun ihr eigenes Getränk.

Faithfull Ale, in Anlehnung an einen ihrer Songs, wird es heißen. Dass das Stück zwar nicht von ihrem Jubiläumsalbum Ten, sondern der 1998er Scheibe Yield stammt dürfte Pearl Jam wohl nichts ausmachen. Wie ein US-Rockradio berichtet, haben Eddie & Co. mit ihrem Erstlingswerk und ihrer gesamten Geschichte selbige geschrieben. Als großer Fan der Truppe hat nun der Chef der Dogfish Ale Craft Brewery ein Bier zusammenbrauen lassen, das seinen Idolen huldigt. Laut eigenen Angaben ist das Bier mit 7% Alkohol etwas stärker (nach deutschen Maßstäben) und enthält Zusätze von schwarzen Johannisbeeren. Ob die Brauerei diese Zusammensetzung in Anlehnung an den Ursprung des Bandnamens gewählt hat, ist nicht bekannt. Auch nicht, ob es das Jubiläumsbier auch außerhalb der USA geben wird.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

PJ Twenty, Pearl Jam, Jubiläum, Biersorte

Bild

Der "Hanburger Musikpreis" wird 2011 zum dritten Mal verliehen

Klein aber fein präsentiert sich der Hamburger Musikpreis "HANS" und hat schon einige renomierte Künstler wie Tocotronic, Jan Delay, Gisbert zu Knyphausen, Ina Müller und 1000 Robota zu diesem Jury-Preis verholfen.Das Ziel ist es hier besonders innovative, kreative und künstlerische Leistungen auszuzeichnen. Es werden deshalb keinerlei kommerzielle Aspekte, wie z.B. die Verkaufszahlen eines Tonträgers, berücksichtigt.
Die Preisvergabe wird am 22.11. im Gruenspan erfolgen. In insgesamt acht Kategorien, darunter „Hamburger Künstler/in des Jahres“ und „Hamburger Label des Jahres“, können die Künstler ausgezeichnet werden. Über die Vergabe entscheidet eine 15-köpfige Jury. Alle Mitglieder sind Vertreter der Hamburger Musikszene.
Der einzige dotierte Preis (mit einem Betrag von 2.000 Euro) ist übrigens der „Hamburger Nachwuchs des Jahres". Weitere Informationen zum Preis und den Kategorien gibt es hier.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (8)Share it ButtonButtonButtonButton

Gruenspan, Gisbert zu Knyphausen, 1000 Robota, Ina Müller, Jan Delay, Tocotronic, HANS, Hamburger Musikpreis

Bild

Der Musiker wurde am Sonntag in einem Hotelzimmer in Chicago tot aufgefunden

Die "Chicago Tribune" berichtet, dass der ehemalige Bassist der Band Weezer, Mikey Welsh, am Samstag den 8. Oktober 2011 im Alter von 40 Jahren gestorben ist. Nach Angaben der Zeitung, wurde der Körper um 13 Uhr in seinem chicagoer Hotelzimmer gefunden, nachdem er nicht ausgecheckt hatte. Derzeit wird eine Medikamentenüberdosis als Todesursache vermutet. Die genaue Ursache muss jedoch erst durch eine Obduktion geklärt werden.
Welsh war von 1998 bis 2001 Bassist der Band Weezer, widmete sich anschließend jedoch überwiegend seiner Karriere als Künstler. Zu seiner Homepage geht es hier.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Weezer, Chicago Tribune, Chicago, Mikey Welsh

Bild

"Flogging Molly" versteigern VIP-Tickets zugunsten von Oxfam

Es ist wieder so weit: Die Irish-Folk-Punks von Flogging Molly kommen wieder nach Deutschland. Vorgestellt wird unter anderem das erst im Mai diesen Jahres veröffentlichte Erfolgsalbums Speed Of Darkness. Für ganze sieben Konzerte werden die Rocker im Land sein und obendrein was Gutes tun! Flogging Molly sind schon seit vielen Jahren dafür bekannt, dass sie die Hilfsorganisation Oxfam unterstützen. Dieses Jahr nutzen sie die Chance der kommenden Tour, denn sie werden drei Wohltätigkeitsaktionen durchführen, bei denen es jeweils Einmaliges und Exklusives zu ersteigern oder zu gewinnen geben wird. Die erste Aktion startete am 07. Oktober: Fans können dabei bis 16. Oktober 2011 für jedes Deutschland-Konzert jeweils 2 "Golden VIP-Tickets" ersteigern. Der Erlös kommt dann zu 100% Oxfam zugute! Alle weiteren Infos dieser und aller weiteren Aktionen von Oxfam und Flogging Molly findest Du hier.

Und das sind die Tourdaten für Deutschland:
16.11. München – Tonhalle, 18.11. Saarbrücken – Garage, 19.11. Oberhausen – Turbinenhalle, 22.11. Berlin – Astra, 23.11. Hamburg – Docks, 24.11. Köln – E-Werk, 25.11. Stuttgart – LKA Longhorn
Support gibt's von: The Minutes und The Mighty Stef

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

VIP-Tickets, Deutschlandtour, Oxfam, Flogging Molly

Bild

Die Gewinner des europäischen Musikpreises "European Border Breakers Award" 2012 stehen fest.

Am Donnerstag teilte die EU-Kommission in Brüssel die zehn erfogreichsten Nachwuchsbands und -künstler mit.
Der europäische Musikpreis European Border Breakers Award (EBBA) wird jährlich vergeben und kührt Musiker, die mit ihrem ersten international veröffentlichten Titel einen europaweiten Hit landen konnten. Der Preis ist zwar undotiert, aber für die deutsche Pop-Band BOY (Valeska Steiner und Sonja Glass) oder die britische Alternative-Gruppe Anna Calvi ist die begehrte Trophäe ein großer Erfolg. Auch die rumänische Sängerin Alexandra Stan wird den Preis erhalten.
"Allen unseren Preisträgern ist es durch ihr Talent und ihre Energie gelungen, auch außerhalb ihrer Herkunftsländer ein Publikum zu erreichen. Ich hoffe, dass die Preise auch andere Künstlerinnen und Künstler dazu motivieren, über die Grenzen ihres Landes zu blicken und neue Märkte zu erschließen“, erklärte EU-Kulturkommissarin Androulla Vassiliou am Donnerstag in Groningen.
Die Preisverleihung wird am 11. Januar 2012 im Rahmen des Eurosonic-Noorderslag-Musikfestivals in Groningen stattfinden.
Zu den früheren Gewinnern zählen unter anderem Peter Fox und Tokio Hotel.
Die vollständige Liste aller Gewinner findet Ihr hier.

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Anna Calvi, Alexandra Stan, European Border Breakers Awards 2012, BOY

Bild

Queen-Gitarrist Brian May hat sich für die Aufnahme der US-Schocknudel Lady Gaga in die Band ausgesprochen.

Man mag es kaum glauben und kann sich nur fragen: Was würde Freddie wohl dazu sagen? Auf der Suche nach einer neuen, festen Lösung für den Gesangspart hat sich Brian May für die amerikanische Grande Dame des Schrill-Pops ausgesprochen. Nachdem von 2005 bis 2009 Paul Rodgers den Gesang bei Queen übernommen hatte, soll nun Lady Gaga die Lücke füllen, damit die Rocklegende wieder auf Tour gehen kann. Bleibt abzuwarten, ob sich die Queen-Jünger, die ja mit Verlaub gesagt meist schon einen Tag älter sind, mit Freddies eventueller Erbin anfreunden könnten.

von  /  Leserkommentare (1)  /  Tags (4)Share it ButtonButtonButtonButton

Freddie Mercury, Lady Gaga, Queen, Brian May

Kommentare

RSS

Carrie am 10.10.2011 um 11:02 Uhr:
Da weiß man wirklich nicht, ob man lachen oder weinen soll ...

Eintrag

Bild

Die neue Supertruppe des Metals, Attika 7 um den US-bekannten Biker Rusty Coones hat verkündet, Ende des Jahres ihr Debut auf den Markt zu werfen. Ein Video ist bereits in Arbeit.

Er saß sieben Jahre wegen Drogenbesitzes. Seine Zeit in der Einzelzelle nutzte Rusty Coones, Vorzeige-Bad Ass-Biker, Motorraddesigner und Ex-Hells Angel aus Leidenschaft, um seine Gitarre runter zu tunen und Songs zu komponieren. Wieder auf freiem Fuß krallte sich Coones Riderkumpel Evan Seinfeld (Ex-Biohazard), um sein Hobby zum Beruf zu machen. Ein Jahr später, arbeiten die beiden mittlerweile zusammen mit Tony Campos (Bass; Static-X, Prong, Soulfly) und Dustin Schoenhofer (Drums; Walls of Jericho, Bury The Dead) an ihrem Video zu "Serial Killer". Das Debutalbum soll Ende des Jahres folgen. Ihren Stil, der nach eigenen Angaben von Bands wie Pantera, Godsmack oder Black Sabbath beeinflusst ist, bezeichnen Attika 7 als "schwer, dunkel, melodisch und authentisch".

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (5)Share it ButtonButtonButtonButton

Evan Seinfeld, Attika 7, Album, Serial Killer, Rusty Coones

Bild

"Wir sind am Leben" zum Sparpreis bei amazon.de

Rosenstolz sind pünktlich zum 20-jährigen Bandjubiläum zurück mit neuer Platte und beweisen wieder einmal ihr Talent sich in die Ohren und die Herzen der Menschheit zu singen! Aber nicht nur das, sie zeigen auch ihre soziale Ader! Auf Amazon ist das gute Stück Wir sind am Leben noch bis HEUTE (25.09.) als Download für unschlagbare 5 Euro zu ergattern! Na, dann mal los!

von  /  Eintrag kommentieren  /  Tags (6)Share it ButtonButtonButtonButton

Anna R., Peter Plate, amazon.de, Amazon, Wir sind am Leben, Rosenstolz

221222223224225226227228229230231

Archiv